Facebook Pixel

KFZ-Steuer: WLTP-Verbrauchstest

Samstag, 25. Feb. 2017

Kfz-Steuer ab Herbst 2018 nach neuer Norm Im Laufe des Jahres wird in Europa ein neuer Test zur Verbrauchsermittlungen von Pkw eingeführt. Das hat auch Auswirkungen auf die Höhe der Kfz-Steuer.

Im Laufe des Jahres wird in Europa ein neuer Test zur Verbrauchsermittlungen von Pkw eingeführt
Im Laufe des Jahres wird in Europa ein neuer Test zur Verbrauchsermittlungen von Pkw eingeführtFoto: Daimler

Im Laufe des Jahres wird in Europa ein neuer Test zur Verbrauchsermittlungen von Pkw eingeführt | Foto: Daimler

Kfz-Steuer ab Herbst 2018 nach neuer Norm

Im Laufe des Jahres wird in Europa ein neuer Test zur Verbrauchsermittlungen von Pkw eingeführt. Das hat auch Auswirkungen auf die Höhe der Kfz-Steuer.

Die Höhe Kfz-Steuer soll sich ab 2018 an dem neuen Pkw-Verbrauchstest WLTP orientieren. Das geht aus einem Gesetzentwurf der Bundesregierung hervor. Die Prozedur zur Ermittlung des Normverbrauchs beziehungsweise CO2-Ausstoßes wird zwar bereits voraussichtlich zum Mai 2017 eingeführt, gilt allerdings zunächst nur für neu auf den Markt gebrachte Fahrzeugtypen. Ab dem 1. September soll dann der Kraftstoffverbrauch alle neu zugelassenen Pkw nach dem neuen Standard ermittelt werden, der den bisher verwendeten NEFZ-Test ersetzt. Mit der Regelung will die Bundesregierung verhindern, dass im Laufe dieses Jahres bereits sporadisch der WLTP-Wert für die Steuerbemessung herangezogen werden muss, während der Großteil der Neuzulassungen noch nach alter Norm besteuert wird. In vielen Fällen wird der Normverbrauch nach WLTP höher liegen als beim NEFZ-Messverfahren. Die Steuerbelastung für zahlreiche Autos dürfte daher höher liegen, wenn ihre Neuzulassung nach dem Stichtag erfolgt. Für bereits zugelassene Pkw ändert sich nicht.

--------------------------

Holger Holzer/SP-X