Kia Rio in vierter Generation

Am 11. Februar 2017 ist offizieller Marktstart für die vierte Generation des Kia Rio | Foto: Kia

Am 11. Februar 2017 ist offizieller Marktstart für die vierte Generation des Kia Rio | Foto: Kia

In jeder Hinsicht auf neuestem Stand

Kia hat den Rio neu aufgelegt. Die vierte Generation macht optisch und technisch einige Fortschritte. Auch der Basispreis bleibt gleich, die höheren Varianten sind allerdings durchaus selbstbewusst eingepreist.

Am 11. Februar kommt die vierte Generation des Kleinwagens Kia Rio offiziell in Deutschland auf den Markt. Mit mehr Platz, eleganterem Design und neuen Assistenzsystemen will der Koreaner seine Erfolgsgeschichte fortschreiben. Unverändert bleiben deshalb auch sein Basispreis von 11.690 Euro und die großzügige Sieben-Jahres-Garantie.

Bereits optisch stellt der auf 4,07 Meter ganz leicht angewachsene Rio seinen Vorgänger in den Schatten. Der Fünftürer wirkt bulliger und bietet zugleich ein filigraner gezeichnetes Gesicht. Zu letzterem verhelfen ihm der dünnere und breitere Tigernasengrill sowie graziler wirkende Scheinwerfer.

Im luftigeren Innenraum präsentiert sich der Koreaner aufgeräumter und hochwertiger als bisher. Auch der Kofferraum hat zugelegt: Hier wuchs das Volumen um 13 Prozent auf 325 Liter. Wer die Rückenlehne der Sitzbank nach vorne legt, schafft Platz für fast einen Kubikmeter Gepäck.

Zu Deinem Neuwagen

Gleich vier Benziner bietet der Rio zum Marktstart. Bei den Basismotoren handelt es sich wie beim Vorgänger um Vierzylinder-Saugbenziner mit 1,2 und 1,4 Liter Hubraum, die 62 kW/84 PS beziehungsweise 73 kW/99 PS leisten und 4,8 respektive 5,0 Liter verbrauchen. Mit 4,5 beziehungsweise 4,7 Litern sogar sparsamer sind die 74 kW/100 PS und 88 kW/120 PS starken Dreizylinder-Turbobenziner. Während der Basisbenziner für den 100-km/h-Sprint gut 13 Sekunden benötigt und 173 km/h schafft, lauten die Fahrwerte des Topbenziners 10,2 Sekunden und 190 km/h. Alternativ gibt es noch einen 1,4-Liter-Vierzylinder-Diesel mit 66 kW/90 PS, der sich mit 3,8 Liter begnügen soll, aber beim Kaufpreis mit knapp über 20.000 Euro das obere Limit markiert.

Die günstige Basisausstattung wird allein in Kombination mit dem Basisbenziner angeboten. Diese bietet unter anderem Bordcomputer, Lichtsensor, Stopp-Start-System, Radio mit USB-Anschluss und Multifunktionslenkrad. Der 1.4er fängt bei 15.090 Euro an, der Ein-Liter-Dreizylinder sogar erst bei 16.890 beziehungsweise 19.290 Euro. Letztgenannter fährt dann zwar mit einer ganzen Reihe an Sonderausstattung wie Notbrems- und Spurhalteassistent, Tempomat, Klimaautomatik, Sitz- und Lenkradheizung, Parksensoren hinten und Rückfahrkamera vor – vom VW Polo ist der Rio damit preislich aber nicht mehr weit entfernt. Wie so oft sind manche Extras außerdem den höheren Linien vorbehalten. Auch wer das Navigationssystem (790 Euro) mit 7-Zoll-Touchscreen auf der Mittelkonsole haben will, muss in der Regel zur höchsten Ausstattung greifen.

Michael Gebhardt/SP-X




Ähnliche Inhalte

Videos

Kia Rio - kleiner Kompakter10. Juli 2014

Der neue KIA Rio ist ungewöhnlich nicht länger, sondern kürzer geworden. Was dem kleinen…» ansehen

KIA auf der IAA 201113. September 2011

KIA zeigt auf der IAA 2011 den dreitürigen Rio, der speziell für den europäischen Markt konzipiert…» ansehen

Suzuki Swift - Die 6. Generation28. März 2017

Suzuki feiert dieses Jahr den Verkaufsstart der 6. Generation ihres Stadtflitzers. Der Swift kommt…» ansehen

Skoda Citigo G-TEC29. April 2014

Die Qualitäten dieses Autos sind sofort erkennbar: klein, flink, wendig und kompakt. Bei unserem…» ansehen

Smart Brabus ForTwo Fahrbericht27. August 2012

Seit 2002 arbeiten BRABUS und Smart Hand in Hand. Dieses Jahr feiern sie ihr zehnjähriges Jubiläum…» ansehen

Mini Countryman04. September 2010

Die BMW Tochter Mini bekommt Nachwuchs. Der MINI Countryman schlägt als Crossover-Modell die Brücke…» ansehen

Bologna Motorshow 2006 Teil 109. September 2010

Das europäische Autojahr endet traditionell mit der Bolgna Motorshow. Die Hersteller locken mit…» ansehen




Fahrberichte


Kia Rio

Kia Kompaktflitzer Ein Fahrbericht von unserem Automobilredakteur…» weiterlesen

Kia Picanto rot

Ein Fahrbericht von unserem Automobilredakteur Dietmar Stanka Ende Februar…» weiterlesen

Kia Rio

Kommen, sehen, siegen. Die Prämisse der Südkoreaner, die…» weiterlesen

Kia Rio

Kia Rio in der vierten Generation Ein Bericht von unserem…» weiterlesen

Ford Fiesta

- Achte Generation Fiesta - Ein Fahrbericht von unserem Automobilredakteur…» weiterlesen

Kia ceed

Ein Fahrbericht von unserem Autoredakteur Dietmar Stanka Die…» weiterlesen




News


Kia Picanto

Frauen lieben den wendigen Koreaner Koreas Autobauer Kia hat sein…» weiterlesen

Kia Rio

Kia Motors Deutschland erweitert sein Angebot durch eine vierte…» weiterlesen

Kia Picanto

Kia Produktfeuerwerk - Von Dietmar Stanka - Was der koreanische…» weiterlesen

Kia Rio MJ15 / Überarbeiteter Kia-Weltbestseller Rio kommt in den Handel / Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/33685 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. | Foto: obs/KIA Motors Deutschland GmbH

Der Kia Rio ist der internationale Bestseller der Marke Kia,…» weiterlesen

Die kleinste Yacht der Welt hat vier Rder: Das Sondermodell Fiat 500 Riva ist mit Mahagoni-Holz und elfenbeinfarbenem Leder geradezu prdestiniert, um damit an Italiens Sonnenkste entlang zu kreuzen | Foto: Fiat

Maritimer Italiener Die kleinste Yacht der Welt hat vier…» weiterlesen

Toyota iQ

Toyota stellt auf dem Genfer Automobilsalon 2011 (3. bis 13. März)…» weiterlesen

Kia ProCeed GT

Sie sind verliebt ins kleinste Detail, protzen mit modernster…» weiterlesen