Facebook Pixel

Volvo S90 Excellence

Donnerstag, 3. Nov. 2016

Konkurrenz für die S-Klasse Der S90 bleibt Volvos größte Limousine. Um eine Fahrzeugklasse höher mit Mercedes S-Klasse, BMW 7er und Audi A8 zu konkurrieren, setzen die Schweden auf exklusive Ausstattung.  

Konkurrenz für die S-Klasse

Der S90 bleibt Volvos größte Limousine. Um eine Fahrzeugklasse höher mit Mercedes S-Klasse, BMW 7er und Audi A8 zu konkurrieren, setzen die Schweden auf exklusive Ausstattung.

Volvo baut den S90 Excellence in China
Volvo baut den S90 Excellence in ChinaFoto: Volvo

Volvo macht aus dem Business-Modell S90 eine Luxuslimousine. Auf der Guangzhou Motor Show feiert nun mit der „Excellence“-Variante die neue Top-Ausführung des Viertürers Premiere. 2017 wird das Modell weltweit in den Handel kommen, produziert wird des in China.

Statt des Beifahrersitzes gibt es eine multifunktionale Konsole
Statt des Beifahrersitzes gibt es eine multifunktionale KonsoleFoto: Volvo

Statt des Beifahrersitzes gibt es eine multifunktionale Konsole | Foto: Volvo

Augenfälligster Unterschied zum Standard-S90: Der Beifahrersitz fehlt zugunsten der Beinfreiheit des rechten Fond-Insassen. Wie sein durch eine Bar in der Mittelkonsole getrenntes Pendant auf der linken Seite nimmt er in besonders komfortablen Massagesitzen Platz, klimatisierte Becherhalter und ein Multimediabildschirm runden das Angebot ab. Als einzigen Antrieb kündigen die Schweden ihren rund 400 PS starken Plug-in-Hybriden an.

Ein genaues Markteinführungsdatum für Europa sowie Preise nennt Volvo nicht. Als bisher einziges „Excellence“-Modell in Deutschland ist aktuell der XC90 mit einem Listenpreis von 123.150 Euro zu haben. Dort liegt der Aufpreis gegenüber der nächstbesten Variante „Inscription“ bei knapp 43.000 Euro. Ein S90 Excellence dürfte unwesentlich günstiger ausfallen.

Holger Holzer/SP-X