Facebook Pixel

Audi A5 aufgefrischt

Samstag, 11. Jun. 2016

Vorsichtige Operation Der 2007 erstmals präsentierte Audi A5 zählt nach gängiger Meinung zu den optisch gelungensten Coupé der Jetztzeit.  

Vorsichtige Operation

Der 2007 erstmals präsentierte Audi A5 zählt nach gängiger Meinung zu den optisch gelungensten Coupé der Jetztzeit.

Audi legt den A5 neu auf
Audi legt den A5 neu aufFoto: Audi

Audi ergänzt seine Mittelklassebaureihe im Herbst um das A5 Coupé. Der elegante Zweitürer setzt auf kräftige Diesel und Benziner, optionalen Allradantrieb und die Technik der Ende 2015 erschienenen Limousine. Die Preise dürften bei rund 38.000 Euro starten. Äußerlich hat sich beim A5 nicht viel getan. Der Singleframe-Grill wirkt noch einmal etwas größer, die bekannt geschwungene Seitenlinie ist ein wenig muskulöser geworden und am Heck strahlen neue LED-Lichter. Neuheiten gibt’s dafür unter der Motorhaube, die jetzt mit einem angedeuteten Powerdome den sportlichen Anspruch des Coupés zum Ausdruck bringen will. Je drei Benziner und Diesel decken das Leistungsband von 140kW/190 PS im Vierzylinder-Basisbenziner bis zu 260 kW/354 PS in der S-Variante mit sechs Zylindern ab. Allradantrieb ist nur beim S5 und dem stärksten Diesel ist der Allradantrieb Serie, den beiden Top-Aggregaten ist außerdem die Achstufen-Automatik vorbehalten. Alle anderen fahren als Handschalter oder mit Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe vor. Premiere im A5 feiert außerdem die Kombination aus Quattro-Antrieb und der spritsparenden „ultra“-Technik im 2.0 TDI. Die gesamte Baureihe soll bis zu 22 Prozent weniger Sprit verbrauchen als die Vorgängermodelle, woran vor allem ein gesunkenes Leergewicht sowie aerodynamische Verbesserungen Anteil haben. Neben der aufgefrischten Motorenpalette will der zweite A5 auch mit einem komplett neu entwickelten Fahrwerk punkten, das nun für noch mehr Fahrspaß sorgen soll. Etwas mehr Radstand bringt zudem geringfügig mehr Platz im Innenraum und im Gepäckabteil (465 Liter). Und natürlich gibt es neue Technik. So ziehen aus dem Modellbruder A4 unter anderem das virtuelle Cockpit, der Online-Zugang und ein Stau-, Ausweich- und Abbiegeassistent ein. Holger Holzer/SP-X