Facebook Pixel

BMW Group Bilanzpressekonferenz 2016

Mittwoch, 16. Mär. 2016

Foto: © Werner Wendler / wesat-TV

BMW schreibt sechstes Rekordjahr in Folge Zuwachs in Umsatz, Ergebnis und Fahrzeugen

Auf der Bilanzpressekonferenz der BMW Group gibt es zufriedene Gesichter in Vorstand. Das nicht ohne Grund, denn die Zahlen die in der BMW Welt in München den Journalisten präsentiert werden, sprechen für sich. Mehr als 2,24 Millionen ausgelieferte Fahrzeuge in 2015 und ein Konzernergebnis vor Steuern von erstmals über 9,2 Milliarden Euro, BMW schafft wieder neues Rekordjahr. An 30 Produktion-Standorte in 14 Ländern sind fast 120.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Positiv ist der Konzern auch ins neue Jahr gestartet. Im Januar und Februar konnte man ein Plus von 7.7 Prozent bei den Automobilen verzeichnen, die Zweiräder sogar um 12,1 Prozent. Für die Zukunft ist man gerüstet. Neue Modelle sind in der Pipeline, Elektroantrieb, ob batteriegetrieben oder brennstoffzellengespeist. Außerdem setzt BMW mit „Strategie Number One >Next“ den Rahmen für den Wandel in der individuellen Mobilität. Im Vordergrund, die Weiterentwicklung von Elektromobilität und automatisiertem Fahren.

Auch in den Marken BMW, MINI und Motorrad konnten im vergangenen Jahr Höchstwerte erzielt werden. Auch in der Submarke BMW i geht es aufwärts, Seit Markteinführung des i3 im Jahr 2013 wurden bislang rund 50.000 Elektroauto ausgeliefert. Damit ist die i Familie auf mehr Märkten präsent als jedes andere Elektroauto.

Wie die Zukunft von BMW aussehen kann, zeigt der Konzern mit dem neuen 7er Hybridantrieb im iPerformance und richtig Power im M Performance Modell, dem stärksten 7er aller Zeiten.

BMW kann auch auf einen guten Start in 2016 verweisen. Im Automobilbereich gibt in den Monaten Januar und Februar ein plus von 7,7 Prozent, bei den Zweirädern ein Plus von 12,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.