Facebook Pixel

Porsche Cayman GT4 Clubsport

Donnerstag, 8. Okt. 2015

Der auf maximale Fahrdynamik ausgelegte Cayman GT4 (Foto) bekommt ein Rennstrecken-Pendant - das wird allerdings erst am 18. November enthüllt
Der auf maximale Fahrdynamik ausgelegte Cayman GT4 (Foto) bekommt ein Rennstrecken-Pendant - das wird allerdings erst am 18. November enthülltFoto: Porsche

Cayman GT4 | Foto: Porsche

Noch mehr Sport

Die Motorsport-Variante der Rundstrecken-Version: Porsche bringt den Cayman als GT4 Clubsport.

Der auf maximale Fahrdynamik ausgelegte Cayman GT4 bekommt ein Rennstrecken-Pendant: Der Cayman GT4 Clubsport feiert am 18. November bei der Los Angeles Motorshow Weltpremiere und ist ab dann auch zu kaufen. Der Mittelmotor-Renner für „Motorsport-Einsteiger“, wie Porsche sagt, wird wie schon der Seriensportwagen vom 3,8-Liter großen Sechszylinder-Boxermotor mit 283 kW/285 PS angetrieben. Die Rennversion hat ein Doppelkupplungsgetriebe mit Schaltwippen am Lenkrad und eine mechanische Hinterachs-Quersperre an Bord. Serienmäßig verfügt der nur 1,3 Tonnen leichte Motorsport-Cayman über einen eingeschweißten Sicherheitskäfig, einen Rennschalensitz sowie 6-Punkt-Gurte. Die Leichtbau-Federbein-Vorderachse stammt aus dem 911 GT3 Cup, der Rennversion des Elfers. Die Rennbremsanlage ist mit im Durchmesser jeweils 380 Millimeter großen Stahlbremsscheiben üppig dimensioniert. Bestellt werden kann der Cayman GT4 Clubsport bei Porsche Motorsport in Weissach, zum Preis äußert man sich noch nicht. Die Serienversion kostet mindestens 85.776 Euro. Für 2016 soll der Sportler für Rennen in aller Welt auf Clubsport-Niveau homologiert werden.

Hanne Lübbehüsen/SP-X