Facebook Pixel

BMW 1er - Ab Juli mit Dreizylinder

Mittwoch, 13. Mai. 2015

Mit dem 1er erhält eine weitere BMW-Baureihe den Dreizylinder. Das Aggregat soll für weniger Verbrauch sorgen. Ab Juli 2015 kommt im BMW-1er ein Dreizylinder-Turbobenziner zum Einsatz. Der Ottomotor mit 1,5 Litern Hubraum gehört zur neuen BMW-Antriebsgeneration und sorgt beispielsweise auch im 2er Active Tourer und im Mini für Vortrieb, künftig wird er auch im 3er eingesetzt.

Mit dem 1er erhält eine weitere BMW-Baureihe den Dreizylinder. Das Aggregat soll für weniger Verbrauch sorgen | Foto: BMW

Mit dem 1er erhält eine weitere BMW-Baureihe den Dreizylinder. Das Aggregat soll für weniger Verbrauch sorgen
Mit dem 1er erhält eine weitere BMW-Baureihe den Dreizylinder. Das Aggregat soll für weniger Verbrauch sorgenFoto: BMW

Mit dem 1er erhält eine weitere BMW-Baureihe den Dreizylinder. Das Aggregat soll für weniger Verbrauch sorgen.

Ab Juli 2015 kommt im BMW-1er ein Dreizylinder-Turbobenziner zum Einsatz. Der Ottomotor mit 1,5 Litern Hubraum gehört zur neuen BMW-Antriebsgeneration und sorgt beispielsweise auch im 2er Active Tourer und im Mini für Vortrieb, künftig wird er auch im 3er eingesetzt. Das 100 kW/136 PS starke Aggregat beschleunigt den BMW 118i als Drei- und Fünftürer in 8,5 Sekunden (Automatik: 8,7 Sekunden) von null auf 100 km/h. Der Kraftstoffverbrauch reduziert sich auf 5,4 bis 5,0 Liter je 100 Kilometer, beim Vorgänger-Aggregat, einem 1,6-Liter-Vierzylinder, waren es 5,7 bis 5,4 Liter. Im Rahmen des Downsizing-Trends setzen verschiedene Hersteller auf Dreizylinder-Motoren, um den Verbrauch zu drücken. Im neuen Ford Mondeo beispielsweise kommt in der Basis ein 1,0-Liter-Dreizylinder zum Einsatz.

Hanne Lübbehüsen/SP-X