Hyundai i20 Coupé - Flach gemacht

Freitag, 6. Mär. 2015

Wer auf die Fondtüren verzichtet, spart beim Autokauf üblicherweise Geld. Beim Hyundai i20 Coupé ist das nicht der Fall – im Gegenzug gibt es dafür das schönere Auto.

Hyundai bietet das i20 Coupé ab 16.250 Euro anFoto: Hyundai

Hyundai bietet das i20 Coupé ab 16.250 Euro an | Foto: Hyundai

Wer auf die Fondtüren verzichtet, spart beim Autokauf üblicherweise Geld. Beim Hyundai i20 Coupé ist das nicht der Fall – im Gegenzug gibt es dafür das schönere Auto.

Mit einem Basispreis von 16.250 Euro gibt nun das Hyundai i20 Coupé die sportliche Alternative zur fünftürigen Version des Kleinwagens. Im Gegensatz zu dieser ist der Dreitürer nur mit den stärksten Motoren und in Verbindung mit den höheren Ausstattungslinien zu haben. Optisch unterscheidet sich die neue Variante neben den fehlenden Fondtüren unter anderem durch eine um 2,5 Zentimeter abgesenkte Dachlinie, spezielle 16-Zoll-Leichtmetallfelgen und einen modifizierten Front-Stoßfänger. Weil auch das Heckdesign geändert wurde, wächst der Kofferraum gegenüber dem Fünftürer um zehn auf 336 Liter. Für den Antrieb stehen ein 74 kW/100 PS starker 1,4-Liter-Benziner sowie ein gleich großer Diesel mit 66 kW/90 PS zur Wahl. Die Kraftübertragung erfolgt über ein manuelles Sechsganggetriebe, für den Benziner gibt es auch eine Viergangautomatik. Beide Motorvarianten sind in den zwei Ausstattungslinien „Trend“ und „Style“ zu haben, die unter anderem Klimaanlage und Bluetooth-Radio umfasst. Der Aufpreis gegenüber einem vergleichbar motorisierten und ähnlich ausgestatteten Fünftürer beträgt rund 500 Euro. Allerdings gibt es letzteren mit kleineren Motoren und weniger Ausstattung bereits ab 11.950 Euro (55 kW/75 PS). Auf diese Optionen verzichtet Hyundai beim höher positionierten i20 Coupé aber; das Modell soll vor allem junge designorientierte Kunden ansprechen.

Holger Holzer/SP-X