Facebook Pixel

Skoda mit sieben Sondermodellen

Donnerstag, 29. Jan. 2015

Viel Ausstattung für Kleine und Kompakte Skoda legt eine Familie üppig ausgestatteter Sondermodelle auf. In der „Edition“-Ausführung sind ab sofort die Kleinwagen Fabia und Fabia Combi, die Kompaktmodelle Rapid, Rapid Spaceback, Octavia, Octavia Combi und Yeti zu haben.

Skoda legt sieben Sondermodelle auf, unter anderem vom Fabia Combi
Skoda legt sieben Sondermodelle auf, unter anderem vom Fabia CombiFoto: Skoda

Skoda legt sieben Sondermodelle auf, unter anderem vom Fabia Combi | Foto: Skoda

Skoda legt sieben Sondermodelle auf, unter anderem vom Fabia Combi
Skoda legt sieben Sondermodelle auf, unter anderem vom Fabia CombiFoto: Skoda

Viel Ausstattung für Kleine und Kompakte

Skoda legt eine Familie üppig ausgestatteter Sondermodelle auf. In der „Edition“-Ausführung sind ab sofort die Kleinwagen Fabia und Fabia Combi, die Kompaktmodelle Rapid, Rapid Spaceback, Octavia, Octavia Combi und Yeti zu haben. Günstigste Variante ist der Fabia Edition, der für 14.790 Euro unter anderem DAB+-Radio, Gepäcknetz und ein Ablagepaket bietet. Für den Antrieb sorgt in der günstigsten Ausführung ein 44 kW/60 PS starke Benziner, darüber hinaus stehen auch sämtliche anderen Motoren der Baureihe zur Wahl. Den Preisvorteil gegenüber dem Einzelkauf der Extras gibt der Hersteller mit 750 Euro an. Wer zusätzlich für 550 Euro das „Komfortpaket 120“ mit Klimaautomatik, Parksensoren für das Heck und beheizbaren Vordersitzen ordert, steigert den Preisvorteil laut den Tschechen auf 1.570 Euro. Mit den insgesamt sieben Sondermodellen feiert die VW-Tochter zwei wichtige Jahrestage der Firmengeschichte. Vor 120 Jahren begannen die Markenväter Laurin und Klement mit der Produktion von Fahrrädern und Motorrädern, zehn Jahre später startete die Autoproduktion.

Holger Holzer/SP-X