Subaru Outback - Crossover-Kombi vs. SUV

Subaru bringt den neuen Outback Ende März nach Europa | Foto: Subaru

Subaru bringt den neuen Outback Ende März nach Europa | Foto: Subaru

Subaru bringt den neuen Outback Ende März nach Europa. Die Mischung aus Geländewagen und Kombi war einst Vorreiter für die sogenannten „Crossover“-Modelle. Er bietet neben überraschenden Fähigkeiten abseits fester Straßen auch jede Menge Komfort und Platz. Die Preise beginnen bei 36.440 Euro für den 2,5 Liter Benziner mit 129 kW/175 PS und reichen bis 43.440 Euro für den 2,0-Liter-Diesel mit Komplettausstattung.

Mit rund 4,81 Metern Länge (plus 2 Zentimeter) zählt der Outback nicht zu den ganz Großen im Autoparadies, aber auf jeden Fall zu den größeren seiner Zunft. Der Allrader unterscheidet sich deutlich von den hochgebauten, kastigen SUV und ist eher ein hochgebockter Kombi mit Rivalität zu Audi A 6 Allroad quattro oder Volvo XC 70 AWD. Dank seiner Hochbeinigkeit (20 Zentimeter Bodenfreiheit) setzt das 1,6-Tonnen-Schiff auch dann nicht mittig auf, wenn sich die 17-Zoll-Räder durch tiefe, aufgeweichte Furchen wühlen müssen. Kein reinrassiger Geländewagen, aber immerhin ein Kombi, der sich dank Allrad und elektronischer Helfer schon mal alleine aus kritischen Situationen befreien kann.

Unter der langen Haube werkelt ein Zweiliter-Boxer-Diesel, der einzige seiner Art übrigens und schon vom Subaru-Bestseller Forester her bekannt.  Die Leistung von 110 kW/150 PS erscheint auf dem Papier zunächst ebenso leicht schwächlich wie die Durchzugskraft (360 Newtonmeter). Hinzu kommt noch, dass der Einsatz einer stufenlosen Automatik (CVT) auch nicht gerade ein Garant für sportives Fortkommen ist. In der Praxis aber reicht das Triebwerk völlig aus (Vmax: 200 km/h). Am wohlsten fühlt sich der Japaner in mittleren Drehzahlbereichen. Dann bedankt er sich mit erträglichem Verbrauch (im Test rund 8,5 Liter auf 100 Kilometer), einem Übermaß an Komfort und bemerkenswerter Langstreckentauglichkeit.

Bei den Outback-Versionen mit CVT ist das Assistenzsystem „Eyesight“ serienmäßig an Bord. Die zwei Frontkameras ermöglichen verschiedene Funktionen: Automatische Abstands- und Geschwindigkeitsregelung, Bremsassistenz bei erkannter Gefahr, Warnung bei Verlassen der Fahrspur oder auch die Benachrichtig des Fahrers, wenn im Stau der Vordermann wieder anfährt. Das alles können ähnliche Systeme in Europa schon seit langem, sie sind jedoch wegen der Nutzung von Radarsensoren, Ultraschall oder Infrarot erheblich aufwendiger und teurer. Leider besteht die Gefahr, dass künftige Outback-Besitzer das im Test sehr wirksame System wegen des ständigen Gepiepes schnell wieder abschalten.

Zu Deinem Neuwagen

Peter Maahn/SP-X




Ähnliche Inhalte

Videos

Subaru Outback20. September 2013

Es gibt Leute, die entscheiden sich beim Kauf dann doch nicht für einen SUV. Vielen sind diese…» ansehen

Volkswagen Touran - Neuauflage des Erfolgsmodells01. Juli 2015

Seit 12 Jahren ist der Touran ein millionenfach verkauftes Erfolgsmodell. Damit er weiterhin so…» ansehen

Subaru Impreza22. Juni 2016

Subaru wäre nicht der weltgrößte Hersteller von Allrad-PKW, wenn sein Antrieb nicht etwas…» ansehen




Fahrberichte


Subaru XV

Subaru hat es nicht einfach bei uns in Deutschland. Und das, obwohl die…» weiterlesen

BMW X4 xDrive35i

Man mag über den BMW X6 geteilter Meinung sein. Für BMW ist…» weiterlesen

Subaru Forester 2,0D Exclusive

Es war einmal. So beginnen Märchen und auch ein bisschen die…» weiterlesen

Volkswagen Tiguan

Die zweite Generation des erfolgreichen Kompakt-SUV jetzt am…» weiterlesen

Chevrolet Trax

Er ist der dritte im Bunde der Kleinst-SUV von General Motors. Den…» weiterlesen

Subaru

1980 begann in Deutschland die automobile Geschichte einer Marke, die sich…» weiterlesen

Audi RS Q3 mit Zelt

Ein Fahrbericht von unserem Autoredakteur Dietmar Stanka Der Audi…» weiterlesen




News


BMW Concept X4

Jedes neue BMW X Modell ist ein Vorreiter. So begründete die BMW…» weiterlesen

Fiat Sedici

Fiat hat den kompakten Crossover Fiat Sedici überarbeitet.…» weiterlesen

Subaru BRZ. | Foto: Subaru

Rezept für Fahrspaß: Saugmotor, Heckantrieb, wenig Gewicht…» weiterlesen

Peugeot 4008

2012 ist für Peugeot ein Rekordjahr: Insgesamt zehn Neuheiten…» weiterlesen

Für Sparer – Dacia Logan MCV | Foto: Dacia

Der Kombi ist das bessere SUV  - Von günstig bis schnell: Ähnlich…» weiterlesen

Trans China Tour 2011

Vor-Ort-Sonderbericht unseres Redakteurs Dietmar Stanka - 576 km lang…» weiterlesen

Subaru Forester

3 000 Euro Preisvorteil errechnet Subaru im Rahmen seines sogenannten…» weiterlesen