Opel Karl - Adams vernünftiger Bruder

Opel Karl Neuwagen

Foto: © Opel

Der Opel Adam bekommt einen Bruder. Als zweites Modell im Kleinstwagen-Angebot der Rüsselsheimer startet im Spätsommer 2015 der Karl. Praktischer, geräumiger und mit mehr Türen als sein vor allem für Lifestyle-Kunden konzipierter Markenkollege.

Nach dem Rückzug von Chevrolet und dem damit verbundenen Aus für den Spark ist der Posten des preisgünstigen Einstiegsmodells im GM-Europa-Portfolio frei. Opel füllt die Lücke ab dem kommenden Juli mit dem Kleinstwagen Karl. Der bietet im Gegensatz zum Großteil der einschlägigen Konkurrenz serienmäßig fünf Türen und ebenso viele Plätze. Der Preis soll trotzdem wie in dieser Klasse üblich unterhalb von 10.000 Euro starten.

Erste Bilder zeigen einen 3,68 Meter langen Stadtwagen mit kurzer Schnauze, hohem Dach und flotten Falzen im Blech. Die leicht vanartigen Proportionen erinnern dabei an den gemeinsam mit Suzuki entwickelten und gebauten Agila, der künftig nicht mehr angeboten wird. In Sachen Anmutung und Technik will der Karl aber deutlich mehr bieten als sein Vorgänger. So wirkt etwa der Innenraum zumindest auf den Fotos deutlich hochwertiger als die nüchterne Kunststoffwüste des Agila. Wo für letzteren zudem kaum Extras zu haben waren, fährt der Karl das volle Options-Programm auf. So gibt es neben Berganfahr-Assistent, Tempomat und Abbiegelicht auch einen Spurhaltehelfer. Komfortorientierte Kunden können Glasschiebedach und Lenkradheizung ordern, Technik-Fans das aus unter anderem dem Adam bekannte Infotainment-System Intelli-Link mit Handy-Integration.

Für den Antrieb sorgt zunächst ein 1,0-Liter-Dreizylinder mit 55 kW/75 PS, der an ein Fünfgang-Schaltgetriebe gekoppelt ist. Der Benziner stammt aus der neuen Dreizylinder-Familie von Opel und wird in anderen Modellen bereits in einer Turboversion eingesetzt. Woher die übrige Technik des Karl stammt, sagt der Hersteller noch nicht. Anders als vielfach spekuliert, soll die Architektur aber nicht vom Chevrolet Spark übernommen worden sein. Gebaut wird der Karl allerdings wie dieser in Südkorea.

Holger Holzer/SP-X
Zu Deinem Neuwagen



Ähnliche Inhalte

Videos

21. Oktober 2017

» ansehen

Opel auf dem Genfer Automobilsalon 201504. März 2015

Obwohl sich die meisten Opel-Fans eher ein neues Flaggschiff wie eine Neuauflage des Monza…» ansehen

Opel Karl - Kleinster Rüsselsheimer21. September 2016

Seit Juni 2015 ist das Einstiegsmodell von Opel auf dem deutschen Markt erhältlich. Der Karl ist…» ansehen

21. Oktober 2017

» ansehen

Opel Karl - der vernünftige Bruder12. Februar 2015

Nach ADAM begrüßt Opel ein weiteres Familienmitglied mit einem großen Namen, den "KARL". Der Name…» ansehen




Fahrberichte


opel-karl-gross

Kleiner Kumpel Ein Fahrbericht von unserem Autoredakteur Dietmar…» weiterlesen

Opel Adam

Ob Eva gedacht hätte, dass die Adam Opel AG jemals einen Adam…» weiterlesen

Opel Adam Rocks

Langsam aber sicher wird der Opel Adam sichtbar auf deutschen Straßen. Gut…» weiterlesen

Opel Adam

Wohin im Herbst, wenn bei uns die Blätter fallen und…» weiterlesen




News


Opel Karl

Ziemlich groß für seine Kürze Karl mit K: Den Trend nach alten Vornamen…» weiterlesen

Opel ADAM

Der Opel ADAM begeistert Experten und Kunden mit unkonventionellem…» weiterlesen

Opel Karl | Foto: Opel

Opel erweitert die Optionsliste für den Karl Der Karl soll…» weiterlesen

Opel Adam

Kleine Autos sind schon längst keine mausgrauen Verzichtsautos…» weiterlesen

Opel Karl

Einfach nur Karl Ganz ohne neumodischen Sprachkonnotationen tritt…» weiterlesen

Opel ADAM wertstabil

Einmal im Jahr kürt der Automobildienstleister Schwacke jene…» weiterlesen

Opel Adam

Seinen neuen Kleinwagen Adam baut Opel in Eisenach Der 3,7 Meter…» weiterlesen

Opel Adam

Mit dem neuen Adam beweist Opel Mut zur Farbe und setzt auf…» weiterlesen

Opel Rallye Cup 2014

Kurz vor dem Einschreibeschluss am 10. Februar hat die heiße…» weiterlesen

NISSAN LEAF

Der Countdown zum deutschen Marktstart des Nissan LEAF läuft. Nach…» weiterlesen