Great American Roadtrip – LeMay Car Museum

  Le-Mey Car Museum                          

Foto: © D.Stanka

Great American Roadtrip – Das LeMay Car Museum in Tacoma

Ein Bericht von unserem Autoredakteur Dietmar Stanka

Es ist kurz vor 10 Uhr morgens in Tacoma. Auf dem riesigen Parkplatz vor dem „America’s Car Museum“ tummeln sich ein paar Menschen. Rentner zumeist. Denn es ist ein Donnerstag, an dem ich dieses fantastische Museum besuche, das die Sammlung der Familie LeMay beheimatet. Am Counter erwartete mich Jeff, der mir gleich erzählt, das der im Eingangsbereich stehende Edsel noch heute von seinem Besitzer abgeholt wird. Aha, es sind also nicht nur Automobile der LeMays zu sehen, sondern auch Fahrzeuge anderer Sammler, die hier ihre Leidenschaft teilen.

Le-Mey Car Museum

Zu Deinem Neuwagen

Foto: © D.Stanka

Gut so. Denn dann rentieren sich wiederkehrende Besuche umso mehr. Auch wenn der Weg nach Tacoma mit einem Flug der Lufthansa von Frankfurt nach Seatac verbunden ist, dem gemeinsamen internationalen Flughafen der Städte Seattle und Tacoma im nordwestlichen US-Bundesstaat Washington.

Le-Mey Car Museum

Foto: © D.Stanka

Kaum habe ich mein Eintritts-Bändchen erhalten, schickt mich Jeff durch den erfreulich klein gehaltenen Merchandising-Laden in die Ausstellung. Bei deren Anblick mir im ersten Moment der Atem doch ein klein wenig stockt. Die unter einem silbernen Dach befindliche Halle streckt sich leicht nach oben gewölbt in Richtung einer die gesamte Front einnehmende Glasfläche, die den Blick hinunter nach Tacoma eröffnet.

Le-Mey Car Museum

Foto: © D.Stanka

Dazwischen eine Formation von Automobilen der Spitzenklasse. Es sind die Fahrzeuge der Harold E. LeMay Collection. Wohlgemerkt nur ein kleiner Teil davon. Insgesamt nennt die Familie rund 3.400 Exponate ihr Eigen. Die selbst auf den vier Ebenen dieses Museums und den ebenfalls genutzten Aufgängen keinen Platz finden würden.

Le-Mey Car Museum

Foto: © D.Stanka

Also hinein ins Vergnügen automobilen Schaffens der vergangenen Jahrzehnte. Beginnend mit US-Fahrzeugen der Marken Regal, Oakland, Kaiser und Packard. Dazwischen einige Fords und ab den 1950er Jahren chromblitzender als jemals zuvor. Und mit Flügeln behaftet, die jenseits jeglicher Logik stehen und einfach nur fantastisch aussehen.

Le-Mey Car Museum

Foto: © D.Stanka

Vorbei an Musclecars wie einem Camaro SS und Pickups von Chevrolet und Ford geht es den ersten Gang vom Plaza Level an den Custom Coachworks hinunter zu den Ebenen 3 bis 1, auf denen sich weitere faszinierende Fahrzeuge verschiedenster Epochen aneinanderreihen.

Le-Mey Car Museum

Foto: © D.Stanka

Die großen Limousinen werden auf der anderen Seite auf Gang 3 von Fahrzeugen britischer Produktion abgelöst. Es sind die fast schon vergessenen Marken wie Triumph, Sunbeam und Bristol, aber auch Mini Jaguar und Land Rover, die bis heute erfolgreich sind. Gang 4 wird von der Sammlung Nicola Bulgaris beherrscht, der einen Teil seiner Autos dem Museum wechselweise zur Verfügung stellt.

Le-Mey Car Museum

Foto: © D.Stanka

Gang 5 ist dem wohl berühmtesten Autorennen der USA gewidmet, den Indy 500. Gang 6 zeigt Ferraris und die Beziehung der Marke zu den USA. Die nicht von der Hand zu weisen ist, sind doch so manche Typbezeichnungen "American-Inspired." Beispiele gefällig?

Le-Mey Car Museum

Foto: © D.Stanka

Selbst alternative Antriebsarten kommen bei LeMay nicht zu kurz. Im Gang 7 stehen Fahrzeuge mit Elektroantrieb, die ja, wie wir alle wissen, ganz und gar keine Erfindung unserer Gegenwart sind. An den Stirnseiten auf den Ebenen 1 bis 3 sind weitere Höhepunkte der Sammlung zu sehen. Level 3 beherbergt ein Kino, das mit verschiedenen Filmen mit automobilen Hintergründen unterhält. Zwischendrin ein Automobil aus Deutschland, das in solch einer Sammlung ganz und gar nicht zu erwarten ist. Eine Messerschmidt Kabinenroller schwelgt zwischen einem Citroen 2 CV und dem Filmauto der Familie Feuerstein.

Le-Mey Car Museum

Foto: © D.Stanka

Die Ebene 2 ist dem Rennsport gewidmet und auf dem untersten Level 1 befindet sich die Werkstatt, in der die Besuche die Restaurierung der Fahrzeuge live miterleben können.

Le-Mey Car Museum

Foto: © D.Stanka

Eröffnet wurde diese Schatzkiste am 2. Juni 2012. USA TODAY wertete dies als eine der acht weltweit wichtigsten kulturellen Attraktionen des Jahres und das auf Augenhöhe mit der nach der Restauration wieder zugänglichen Sphinx. Für Autoenthusiasten ist das LeMay Car Museum jetzt schon eine Pilgerstätte der besonderen Art. Und wer will sich schon wirklich alte Steine anschauen, wenn sich mehr als 300 Oldtimer bewundern lassen?

Adresse:

2702 East D Street

Tacoma, WA 98421

Öffnungszeiten:

Täglich von 10 – 17 Uhr, außer Thanksgiving, Weihnachten und Neujahr

Eintritt für Erwachsene:

14 US-Dollar

Internet: 

www.lemaymuseum.org

Le-Mey Car Museum Foto: © D.Stanka

Dietmar Stanka   Aribonenstraße 1 b   D-81669 München




Ähnliche Inhalte

Videos

Chevrolet und Corvette auf der IAA 201314. September 2013

Chevrolet präsentiert auf der IAA 2013 die 5. Generation des Camaros. Er kommt nun auch offiziell…» ansehen

AMI 201004. September 2010

Die Automesse AMI in Leipzig feiert in diesem Jahr ihr 20 jähriges Bestehen. Über 600 Aussteller…» ansehen

Chevrolet Camaro Auto-Videonews12. Juli 2012

Entgegen aller Spritspartrends bring Chevrolet eine neue Version seines Muscle-Cars Camaro auf den…» ansehen

23. September 2017

» ansehen

Chevrolet Camaro21. Dezember 2011

Der Chevrolet Camaro ist ein echtes amerikanisches Muscle-Car. Seit 1966 gibt es ihn in den USA.…» ansehen

Chevrolet auf der IAA 201114. September 2011

Chevrolet begeistert das Publikum auf der IAA 2011 mit legendären Sportwagen, Concept Cars und…» ansehen

Chevrolet Camaro - 50th Anniversary Edition01. September 2017

1966 wurde der Camaro erstmals vorgestellt. 1967 konnte man die ersten Sportwagen kaufen. Mit der…» ansehen




Fahrberichte


50 Jahre Chevrolet Camaro

Der Camaro sollte dem Ford Mustang Paroli bieten Von Dietmar Stanka Dass…» weiterlesen

Chevrolet Camaro

Chevrolet erweckt mit dem Camaro der fünften Generation ein…» weiterlesen

Oldtimer Grand-Prix 2016 jaguar

Jaguar beim Oldtimer Grand-Prix 2016 auf dem Nürburgring - Eine…» weiterlesen

Chevrolet Camaro Cabriolet

Der Camaro. Ein Urgestein aus der amerikanischen Automobilproduktion.…» weiterlesen

VW-Konzernchef Matthias Müller stellt in Genf die Studie Sedric vor | Foto: VW

Schicker statt sparsamer In Genf regiert wieder das Konventionelle:…» weiterlesen

Land Rover

Aus der Not heraus dengelten Ende der 1940er Jahre Arbeiter die ersten…» weiterlesen




News


Das erste Auto

- Traum vom eigenen Auto - Endlich den Führerschein in der Tasche möchten…» weiterlesen

Silvretta Classic

Jürgen Vogel, seit vielen Jahren einer der angesehensten und…» weiterlesen

Hennessey Camaro HPE 700

Der strotzt vor Kraft Ein Tuner spendiert dem neuen Chevrolet…» weiterlesen

Chevrolet Oldtimer

Rückblick auf eine bewegte Geschichte Die Schweiz hat doch…» weiterlesen

Die offene Version des Musclecars Chevrolet Camaro Cabrio

Musclecar mit mehr Vorzeige-Faktor Wer mit bollerndem 440-PS-V8…» weiterlesen

Land Rover Electric Defender

Land Rover steht auf dem Genfer Automobilsalon 2013 besonders unter…» weiterlesen