Facebook Pixel

NISSAN LEAF Elektrofahrzeuge ideal als Taxi

Donnerstag, 25. Jun. 2015

Elektrofahrzeuge ideal für die urbane Personenbeförderung In einer stillen Revolution erobert der Nissan Leaf die Metropolen Europas. In zahlreichen Metropolen wechseln derzeit Taxi-Betreiber von dieselgetriebenen Fahrzeugen auf umweltschonendere und nahezu geräuschlos fahrende Elektro-Taxis. Die Wahl fällt dabei zumeist auf das weltweit bestverkaufte Elektrofahrzeug, den Nissan Leaf.

Elektrofahrzeuge ideal für die urbane Personenbeförderung

In einer leisen Revolution erobert der Nissan Leaf die Metropolen Europas. In zahlreichen Metropolen wechseln derzeit Taxi-Betreiber von dieselgetriebenen Fahrzeugen auf umweltschonendere und nahezu geräuschlos fahrende Elektro-Taxis. Die Wahl fällt dabei zumeist auf das weltweit bestverkaufte Elektrofahrzeug, den Nissan Leaf. Zwei Jahre nach seiner Markteinführung in Europa ist der Nissan Leaf als Taxi bereits in den Niederlanden, der Schweiz, Portugal, Spanien, Großbritannien und Deutschland unterwegs - weitere Länder stehen in den Startlöchern.

Besonders beeindruckende Zahlen liefert Taxi-E aus Amsterdam in den Niederlanden. Mit einer 13 Fahrzeuge starken Flotte haben die Fahrer bisher mehr als 700.000 Kilometer zurückgelegt - eine Strecke länger als die Entfernung von der Erde bis zum Mond. Zwei bis drei Mal täglich werden die Nissan Leaf mit 100 Prozent grünem Strom an Schnell-Ladestationen in nur 30 Minuten auf 80 Prozent aufgeladen, so dass sie den Kunden rund um die Uhr zur Verfügung stehen.

Im schweizerischen Zürich befördern derzeit zehn Nissan Leaf Taxis die Fahrgäste. Ein Netzwerk von Schnell-Ladestationen sorgt auch hier für eine optimale Ausnutzung der Kapazitäten. Im Sommer dieses Jahres kommen weitere zehn Fahrzeuge hinzu, mit dem Ziel, bis 2015 rund 15 Prozent der gesamten Züricher Taxi-Flotte vollelektrisch zu betreiben.

Auch in Deutschland ist seit diesem Jahr eine Elektrotaxi-Flotte unterwegs. Prima Clima betreibt in Hamburg vier im charakteristischen Beige gehaltene Nissan Leaf mit auffälligen, markanten Wolkengebilden auf den Türen. 50 Ladestationen und zwei Schnell-Ladesäulen sorgen hier für den reibungslosen Betrieb der Fahrzeuge.

Von einem auf 15 Nissan Leaf will Phoenix Taxis in Großbritannien seine Flotte bis zum kommenden Jahr aufstocken und so vor allem Kraftstoffkosten in Höhe von rund 5.900 Euro pro Fahrzeug jährlich einsparen.

Auch in den Ballungsräumen New York, Rio de Janeiro und vielen Städten Japans reduzieren darüber hinaus zahlreiche Nissan Leaf Taxis die Schadstoffbelastungen durch den Verkehr.

„Es besteht kein Zweifel daran, dass der Nissan Leaf das ideale Fahrzeug für Taxi-Betreiber ist", sagt Jean-Pierre Diernaz, Director Electric Vehicles Europe. „Er ist günstig bei den Kosten und einfach in der Wartung. Der Leaf lässt sich hervorragend fahren und die Passagiere genießen viel Platz sowie einen hohen Komfort. Aus der Sicht des Fahrers überzeugt vor allem die zügige Beschleunigung, die ein Mitschwimmen im Stadtverkehr jederzeit ermöglicht. Auch das stetig wachsende Netz an Schnell-Ladestationen ist ein wichtiges Argument."