Suzuki verkauft das 50-millionste Auto

Donnerstag, 13. Okt. 2016

Die Suzuki Motor Corporation hat Ende März das 50-millionste Auto verkauft. Seit 1955 begeistert Suzuki mit seinen auf Kundenbedürfnisse zugeschnittenen und innovativen Produkten, die in den Bereichen Offroad, Allrad und Kleinwagen zu finden sind. In diesem Zeitraum spiegeln 21,95 Millionen Einheiten in Japan und 28,05 Millionen verkaufte Fahrzeuge in der Rest der Welt das Ergebnis in absoluten Zahlen wider.

Foto: © Suzuki

Suzuki verkauft weltweit das 50-millionste Auto seit 1955

Die Suzuki Motor Corporation hat Ende März das 50-millionste Auto verkauft. Seit 1955 begeistert Suzuki mit seinen auf Kundenbedürfnisse zugeschnittenen und innovativen Produkten, die in den Bereichen Offroad, Allrad und Kleinwagen zu finden sind.

In diesem Zeitraum spiegeln 21,95 Millionen Einheiten in Japan und 28,05 Millionen verkaufte Fahrzeuge in der Rest der Welt das Ergebnis in absoluten Zahlen wider. Relativ gesehen gliedert sich das Resultat weltweit wie folgt: Japan führt das Feld mit 44 Prozent an, gefolgt von Indien mit 23 und Europa mit 11 Prozent. Asien, China, Nordamerika sowie Zentral- und Südamerika folgen mit einem Anteil von 8, 6, 3 und 2Prozent. Ozeanien, Mittlerer Osten und Afrika kommen zusammen auf einen Anteil von 3 Prozent.

Im wichtigen Heimatmarkt Japan stieg der Verkauf von Klein- und Kompaktwagen im Kalenderjahr 2012 um 21,7 Prozent. Bereits im September 2012 erreichte die Suzuki Motor Corporation auf dem japanischen Inlandsmarkt die Marke von 20 Millionen verkauften Einheiten. Auch der indische Klein- und Kleinstwagenspezialist Maruti Suzuki India Limited (MSIL) führt die Erfolgsgeschichte von Suzuki fort: Mit 1.063.599 Neuzulassungen im Jahr 2012 bleibt Maruti Suzuki unangefochtener Marktführer auf dem wichtigsten Automobilmarkt der Welt.Besonders erfolgreich ist der auch in Deutschland erhältliche Alto. Er ist seit acht Jahren der meistverkaufte Kleinstwagen in Indien. Weiteres Flaggschiff ist der Swift, der im Jahr 2012 bereits zum zweiten Mal die Auszeichnung „Indian Car of the Year“ erhalten hat.

Mittlerweile werden Suzuki Modelle in 179 Ländern vertrieben. Wie der Vertrieb ist auch die Produktion global: Aktuell hat Suzuki 12 Automobil-Produktionsstätten in 11 Ländern, darunter Ungarn, Indien und Indonesien.

Der deutsche Markt


Mit dem LJ80 startete Suzuki im Jahr 1980 den Vertrieb in Deutschland. Hier besticht der japanische Kleinwagen- und Allradspezialist mit einer siebenköpfigen Produktpalette: Alto, Splash, Swift, SX4, Kizashi, Jimny und Grand Vitara. Mit dem neuen SX4, der auf der IAA Deutschlandpremiere feiert, wird die Produktfamilie in Deutschland erweitert. Er steht für den Beginn einer Produktoffensive in Europa und gilt somit als klares Bekenntnis der Marke zum europäischen Markt. „Mittelfristig wollen wir in Europa 300.000 Fahrzeuge verkaufen. Nach dem neuen SX4 folgt 2014 ein neues A-Segment, 2015 ein neuer SUV“, so Takanori Suzuki, Chairman of Suzuki International Europe GmbH.