BMW Z4 - Leichtes Lifting

Dienstag, 22. Nov. 2016

BMW frischt den Z4 auf. Während sich die sichtbaren Änderungen in Grenzen halten, sorgt ein Neuzugang unter der Motorhaube für sinkende Preise.

BMW Z4 - Leichtes Lifting und neuer Einstiegsmotor

BMW frischt den Z4 auf. Während sich die sichtbaren Änderungen in Grenzen halten, sorgt ein Neuzugang unter der Motorhaube für sinkende Preise.

Foto: BMW

Äußerlich leicht aufgefrischt und mit neuem Einstiegsmotor geht der BMW Z4 in die zweite Hälfte seines Lebenszyklus. Der Roadster erhält im März 2013 ein neues Scheinwerferdesign, schwungvollere Kiemen hinter den vorderen Radhäusern sowie neue Farb-Optionen für Karosserie, Hardtop und Innenraum. Das Motorenprogramm wird nach unten erweitert. Neuer Einstiegsbenziner ist ein 2,0-Liter-Turbo mit 115 kW/156 PS, der im Normzyklus 6,8 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometern verbraucht. Der Spurt von 0 auf 100 km/h dauert 7,9 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit ist bei 221 km/h erreicht. Die Kraftübertragung auf die Hinterräder erfolgt über ein manuelles Sechsgang-Getriebe, alternativ gibt es eine Achtstufen-Automatik. Unverändert bleiben die bekannten Vier- und Sechszylinderbenziner im Leistungsband von 135 kW/184 PS bis 250 kW/340 PS. Die Premiere des gelifteten Zweisitzers erfolgt auf der Detroit Motor Show (17. bis 24. Januar 2013). Der Einstiegspreis sinkt durch die neue Basisversion auf knapp 34.500 Euro. Aktuell liegt er bei 36.600 Euro für den bisher kleinsten Benziner.