Ford Transit Custom Econetic

Montag, 11. Jan. 2016

Beschleunigungs-Bremse und Tempo-Grenze: Ford trimmt seinen Transporter Transit mit ungewöhnlichen Maßnahmen auf Sparsamkeit.

Foto: Ford

Ford Transit Custom Econetic - Transporter bremst den Verbrauch ein

Beschleunigungs-Bremse und Tempo-Grenze: Ford trimmt seinen Transporter Transit mit ungewöhnlichen Maßnahmen auf Sparsamkeit.

Eine Spritsparversion des Transit Custom bietet Ford ab Februar 2013 an. Der Transporter soll in der Econetic-Variante lediglich 6,3 Liter Diesel auf 100 Kilometern verbrauchen, was einem CO2-Ausstoß von 166 Gramm entspricht. Den Antrieb übernimmt ein 2,2-Liter-Dieselmotor mit 74 kW/100 PS. Für die Verbrauchseinsparungen sorgen neben den üblichen Maßnahmen wie Start-Stopp-System, Leichtlaufreifen und eine verlängerte Übersetzung auch zwei eher ungewöhnliche Techniken. Zum einen gibt es eine elektronische Beschleunigungskontrolle, die bei voller Beladung die Durchzugskraft reduziert. Dadurch soll der Verbrauch im Alltagseinsatz um bis zu 15 Prozent sinken. Zusätzlich verfügt der Transporter über einen Geschwindigkeitsbegrenzer, der das Maximaltempo auf 110 km/h limitiert, jedoch per Knopfdruck deaktiviert werden kann. Preise für das neue Spritsparmodell nennt Ford noch nicht. Das Standardmodell mit gleichem Diesel, aber ohne Spritspartechnik kostet ab 29.690 Euro (netto 24.950 Euro) in der Version als Kastenwagen mit kurzem Radstand.