Facebook Pixel

Nissan GT-R - Feintuning zum Modellwechsel

Dienstag, 22. Nov. 2016

Foto: Nissan

Nissan GT-R - Feintuning zum Modelljahreswechsel

Der Nissan GT-R war schon bei Marktstart ein außergewöhnliches Auto. Trotzdem feilt der Hersteller unablässig an seinem Sportwagen. Zum neuen Modelljahr soll sich nun die Agilität nochmals erhöhen.

Nissan hat seinen Supersportwagen GT-R zum Modelljahr 2013 leicht überarbeitet. Dank neuer Einspritzdüsen und Modifikationen am Turbolader soll sich das Ansprechverhalten des unverändert 404 kW/550 PS starken V6-Biturbo-Benziners im mittleren und oberen Drehzahlbereich verbessert haben. Zudem wurde die Ölwanne überarbeitet, um auch bei sehr schneller Kurvenfahrt den passenden Schmierstoff-Druck zu gewährleisten. Änderungen gibt es auch beim Fahrwerk. Neu abgestimmte Federn und Dämpfer, Änderungen am Frontstabilisator, ein abgesenkter Fahrzeugschwerpunkt sowie eine erhöhte Karosseriesteifigkeit sollen das Fahrverhalten des Allraders verbessern. Darüber hinaus gibt es zwei neue Ausstattungslinien. In der „Black Edition“ ist ein rot-schwarzes Lenkrad an Bord, die „Premium Edition“ zeichnet sich durch handgenähte Bezüge für die Ledersitze sowie ein in Rot und Schwarz gehaltenes Interieur aus. Der überarbeitete GT-R ist ab Frühjahr 2013 bestellbar. Preise stehen noch nicht fest, dürften aber weiterhin bei rund 93.000 Euro starten.