Facebook Pixel

CLS 63 AMG Shooting Brake: Designerstück

Montag, 7. Dez. 2015

Gleich zum Verkaufsstart der Kombi-Version des CLS bietet Mercedes auch die 525 PS starke AMG-Variante an. Ab 117 513 Euro können Insassen und Gepäck im CLS 63 AMG Shooting Brake in 4,4 Sekunden auf 100 km/h katapultiert werden.

CLS 63 AMG Shooting Brake: Designerstück mit 525 PS

Gleich zum Verkaufsstart der Kombi-Version des CLS bietet Mercedes auch die 525 PS starke AMG-Variante an. Ab 117 513 Euro können Insassen und Gepäck im CLS 63 AMG Shooting Brake in 4,4 Sekunden auf 100 km/h katapultiert werden. Wem der extravagante Mercedes CLS Shooting Brake nicht individuell genug erscheint oder noch zu schwach motorisiert ist, dem hilft Mercedes mit der AMG-Version. Der Einstieg in den Mercedes CLS 63 AMG Shooting Brake beginnt mit 117 513 Euro. Sein aufgeladener V8-Doppelturbomotor leistet 386 kW/525 PS und kann ihn in 4,4 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h katapultieren. Bei 250 km/h wird weiterer Beschleunigung elektronisch ein Ende gesetzt.

Foto:  Mercedes

Zwischen 1 750 Touren und 5 250 Touren stellt der 5,5-Liter-Motor 700 Newtonmeter Drehmoment zur Verfügung. Dies bedeutet: mehr als ausreichende Kraft in allen Fahrsituationen. Eine 7-Gang-Sportautomatik überträgt die Kraft auf die angetriebenen Hinterräder. Sie kommt dank Mehrscheibenkupplung ohne den herkömmlichen Drehmomentwandler aus, schaltet blitzschnell und trotzdem kaum spürbar.

Beste Voraussetzungen für viel Fahrspaß auch auf kurvigen Strecken. Das AMG-Fahrwerk mit Luftfederung an der Hinterachse und einer adaptiven stahlgefederten Vorderachse garantiert hohe Sicherheitsreserven und Motorsport-nahe Kurvengeschwindigkeiten. Unterstützt wird der Fahrer von einer elektro-mechanischen Servolenkung mit sportlich kleinen Lenkwinkeln. Sie vermittelt dem Fahrer das Gefühl, statt eines fünf Meter langen Zweitonners nur einen leichteren Sportwagen zu pilotieren. Trotz seiner breiten Bereifung bietet der heckangetriebene Schwabe einen geradezu stoischen Geradeauslauf und ausreichenden Komfort. Natürlich rollt die AMG-Variante nicht so sanft wie seine Normal-Brüder ab, wirkt aber trotzdem sehr geschmeidig.

Während der Fahrt bestätigt der Achtzylindermotor jeden Beschleunigungsbefehl mit einem dunklen Fauchen; durch die Rücknahme der Zündung bei Schaltvorgängen gibt der Doppelturbo zudem automatisch Zwischengas und lässt Rennwagenfeeling aufkommen. Aber er kann auch anders. In der Stadt oder auf normalen Landstraßen geht es ganz entspannt und mit niedrigen Drehzahlen voran. Dann dringen kaum Außengeräusche ins Fahrzeuginnere. Beim Ampelstopp schaltet eine Start-Stopp-Automatik den Motor aus und beim Tippen auf das Gaspedal wieder an. Im kombinierten Verbrauch sollen 10,1 Liter Super für 100 Kilometer ausreichen. Aber, wer sich einen AMG 63 gönnt, will auch ein bisschen Spaß haben. Dann fließen für die gleiche Strecke auch schon mal 15 Liter bis 20 Liter durch die Brennräume. Dabei kann der Pilot auch das nur in der AMG-Variante installierte dreistufige ESP nutzen. Seine Eingriffe lassen sich auf einen späteren Zeitpunkt schalten oder ganz deaktivieren. Diese Option sollte der Fahrer allerdings nur auf abgesperrten Strecken ins Auge fassen, da das Heck bei zu kräftiger Gaszufuhr kräftig zum Ausbrechen neigt. Dann sind Konzentration und eine kundige Hand am Volant gefragt, um den Lifestyler wieder auf Kurs zu bringen.

Zur Optik: Die Sportmodell-typischen Karosserie-Anbauteile wirken ebenso dezent wie das 19-Zoll-Reifenformat und die leichte Tieferlegung. Edel geht es im Innenraum zu: Vollederausstattung, AMG-Sportsitze, AMG-Instrumentierung und vieles mehr gehört schon zum Serienumfang. Optionen wie einen Kirschbaum-Ladeboden für 4 700 Euro gibt es reichlich - wie immer bei Mercedes. AMG-spezifisch hingegen sind eine Karbon-Keramikbremse für 11 400 Euro und ein Sportdifferenzial für über 3 000 Euro. Auch beim CLS 63 AMG Shooting Brake stehen alle elektronischen Assistenz- und Komfortsysteme in der Aufpreisliste, die Mercedes zu bieten hat. Da lässt sich der ohnehin schon hohe Anschaffungspreis leicht noch weiter nach oben treiben.