Facebook Pixel

Die DTM 2012 im Münchner Olympiapark

Donnerstag, 30. Jul. 2015

Am kommenden Wochenende ist es wieder so weit. Die V8-Motoren der DTM-Autos von Audi, BMW und Mercedes beleben den Münchner Olympiapark zum zweiten Mal hintereinander und lassen es so richtig krachen. In der laufenden Saison hat mittlerweile jeder Hersteller eines der Rennen gewonnen und im Moment sind die Plätze 1 – 6 in der Reihenfolge Mercedes (Gary Paffet und Jamie Green), BMW (Bruno Spengler und Martin Tomczyk) sowie Audi (Matthias Ekström und Mike Rockenfeller) belegt.

Die DTM in München

Von Dietmar Stanka

Neben Drifteinlagen, die den Qualm der Reifen bis in die letzten Reihen des Stadions aufsteigen lassen, sind unter anderem die Rennmotorräder der Supermoto zu bewundern. Für musikalische Unterhaltung sorgen am Samstag die Band Stereolove und am Sonntag Stefanie Heinzmann. Einen Blick hinter die Kulissen garantieren die offenen Teamzelte und geführte Fahrerlagertouren und das ein oder andere Autogramm sammeln. Für die echten DTM-Fans dürften diese Fahrerlagertouren den absoluten Höhepunkt des Wochenendes in München darstellen. Der Blick hinter die Kulissen ist sonst so nicht machbar und beweist ein weiteres Mal, dass die DTM in München die Veranstaltung zum Anfassen ist.
Neben Drifteinlagen, die den Qualm der Reifen bis in die letzten Reihen des Stadions aufsteigen lassen, sind unter anderem die Rennmotorräder der Supermoto zu bewundern. Für musikalische Unterhaltung sorgen am Samstag die Band Stereolove und am Sonntag Stefanie Heinzmann. Einen Blick hinter die Kulissen garantieren die offenen Teamzelte und geführte Fahrerlagertouren und das ein oder andere Autogramm sammeln. Für die echten DTM-Fans dürften diese Fahrerlagertouren den absoluten Höhepunkt des Wochenendes in München darstellen. Der Blick hinter die Kulissen ist sonst so nicht machbar und beweist ein weiteres Mal, dass die DTM in München die Veranstaltung zum Anfassen ist.Foto: DTM Zahlreiche Stände mit Fanartikeln und kulinarischen Spezialitäten runden beide Tage wunderbar ab. Samstag geht es um 11.30 Uhr mit den Supermotos los, gefolgt von Stuntfahrer Terry Grant, der mit heißen Fahraktionen aufwarten wird. Samstag schließen
57.000 Besucher waren im letzten Jahr bei traumhaftem Wetter im Olympiapark zu Gast. In diesem Jahr werden es vielleicht ein paar mehr. Bei der zweiten Auflage des wilden Spektakels im Stadion gibt es nicht nur eine neue Streckenführung, sondern auch zahlreiche Neuerungen im sportlichen Ablauf. Dadurch wird die Veranstaltung für die Zuschauer noch attraktiver und besser nachvollziehbar.
	Auf dem gespiegelten Parallelkurs von je 614 Metern Länge treten die DTM-Piloten am Samstag im Team-Staffelmodus um den Herstellertitel gegeneinander an, bevor sie sich am Sonntag in Eins-gegen-Eins-Duellen um den Fahrertitel gegen 21 Konkurrenten durchsetzen müssen. Aber Achtung: die Ergebnisse sind für die Gesamtwertung in der DTM nicht relevant!
57.000 Besucher waren im letzten Jahr bei traumhaftem Wetter im Olympiapark zu Gast. In diesem Jahr werden es vielleicht ein paar mehr. Bei der zweiten Auflage des wilden Spektakels im Stadion gibt es nicht nur eine neue Streckenführung, sondern auch zahlreiche Neuerungen im sportlichen Ablauf. Dadurch wird die Veranstaltung für die Zuschauer noch attraktiver und besser nachvollziehbar. Auf dem gespiegelten Parallelkurs von je 614 Metern Länge treten die DTM-Piloten am Samstag im Team-Staffelmodus um den Herstellertitel gegeneinander an, bevor sie sich am Sonntag in Eins-gegen-Eins-Duellen um den Fahrertitel gegen 21 Konkurrenten durchsetzen müssen. Aber Achtung: die Ergebnisse sind für die Gesamtwertung in der DTM nicht relevant!Foto: DTM  
Foto: DTM

Am kommenden Wochenende ist es wieder so weit. Die V8-Motoren der DTM-Autos von Audi, BMW und Mercedes beleben den Münchner Olympiapark zum zweiten Mal hintereinander und lassen es so richtig krachen. In der laufenden Saison hat mittlerweile jeder Hersteller eines der Rennen gewonnen und im Moment sind die Plätze 1 – 6 in der Reihenfolge Mercedes (Gary Paffet und Jamie Green), BMW (Bruno Spengler und Martin Tomczyk) sowie Audi (Matthias Ekström und Mike Rockenfeller) belegt.

Foto: DTM  

Die Höhepunkte der DTM

Weitere Highlights