Facebook Pixel

Smart fortwo electric

Mittwoch, 16. Nov. 2016

Mit dem neuen Smart fortwo electric drive bietet die Mercedes-Tochter den zweisitzigen Stadtflitzer in der dritten Generation ab sofort mit reinem Elektroantrieb für jedermann an. 145 Kilometer Reichweite werden garantiert. Der Preis für das Coupé beginnt bei 18 910 Euro, das Cabrio kostet ab 21 998 Euro.

Foto: Smart

Smart fortwo electric: Umweltfreundlich und kraftvoll

Mit dem neuen Smart fortwo electric drive bietet die Mercedes-Tochter den zweisitzigen Stadtflitzer in der dritten Generation ab sofort mit reinem Elektroantrieb für jedermann an. 145 Kilometer Reichweite werden garantiert. Der Preis für das Coupé beginnt bei 18 910 Euro, das Cabrio kostet ab 21 998 Euro. Zum Fahrzeugpreis kommt noch die monatliche Miete der Batterie von 65 Euro hinzu.

Mit dem ab sofort bestellbaren Smart fortwo electric drive will der älteste Autobauer der Welt seine Kompetenz bei emissionsfreier Mobilität beweisen.

Optisch unterscheidet den kleinen zweisitzigen Fronttriebler nichts von seinen herkömmlichen über die Hinterachse angetriebenen Brüder. Auch im Innenraum ist der Smart electric drive fast ein ganz normaler Smart. Lediglich die Instrumentierung weist andere Anzeigen auf. So gibt es zwar weiterhin die normale große Geschwindigkeitsanzeige, die beiden separat auf dem Armaturenbrett angebrachten Zusatzinstrumente zeigen jedoch die aktuell abgeforderte Leistung des 55 kW / 75 PS starken Elektromotors und den Ladezustand der Batterie an.

Das fest durchgetretene rechte Pedal sorgt für Überraschungsmomente. Mit unerwarteter Wucht schießt der Stadtflitzer derart nach vorne, dass es eine wahre Freude ist. Im Gegensatz zum normalen Smart kann der Fahrer völlig auf den Griff zum Schalthebel verzichten. Da der Elektromotor nur über eine Übersetzung verfügt, entfallen die Schaltpausen, die wir vom Normal-Smart kennen. Kraftvoll, entspannt und komfortabel erhöht der 2,7 Meter lange Zweisitzer sein Tempo. Er schafft es in 11,5 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 125 km/h. Aber natürlich ist der Smart electric drive nicht für die Höchstgeschwindigkeit und Sprinteinlagen konzipiert. Sein Terrain ist die Stadt. Und hier wird der Fahrer zum König.

Der immer noch hohe Preis für den Elektro-Smart begründet sich mit vielen technischen Lösungen, die notwendig sind, um einen Smart zu elektrifizieren. Diese Änderungen umfassen unter anderem das Bremssystem oder die Stromversorgung für Heizung und Lüftung. Auch das System für die Energie-Rekuperation verlangte ordentlich Entwicklungskosten. Dabei gewinnt der Elektromotor, der im Schubbetrieb oder beim Bremsen als Generator fungiert, Energie zurück. Im Hinblick auf die Mehrkosten für den Elektroantrieb sollte der Kunde beachten, dass im Gegensatz zum Verbrennungsmotor kaum Verschleißerscheinungen auftreten. Es ist kein Wechsel von Öl, Zündkerzen, Zahn- oder Keilriemen erforderlich. In der Miete der Batterie ist zudem eine Garantie zehn Jahren enthalten.

Der Smart fortwo electric drive ist ein gutes und umweltschonendes Angebot mit ausgesprochen guten Fahrleistungen. Wenn erst einmal flächendeckend die Aufladung der Batterie in den Städten gewährleistet ist, wird sich das System durchsetzen. Smart hat seine Hausaufgaben gelöst, jetzt sind die Städte gefordert, die Gegebenheiten für die Elektromobilität zu unterstützen.