Facebook Pixel

Honda senkt Preis für den Jazz

Mittwoch, 11. Mär. 2015

Mit einer Preisoffensive will Honda weitere Kunden für den Minivan Jazz gewinnen. Das 90 PS starke Einstiegsmodell Jazz 1,2 S gibt es ab sofort ab 9 990 Euro - eine Preissenkung von 2 910 Euro.

Foto: Honda

Honda senkt Preis für den Jazz

Mit einer Preisoffensive will Honda weitere Kunden für den Minivan Jazz gewinnen. Das 90 PS starke Einstiegsmodell Jazz 1,2 S gibt es ab sofort ab 9 990 Euro - eine Preissenkung von 2 910 Euro. Schon ab 9 990 Euro bietet Honda jetzt das Einstiegsmodell des Jazz, den 1,2 S mit 66 kW/90 PS an. Dieser Preis entspricht einem Nachlass von 22,5 Prozent, also 2 910 Euro.

Der flexible Innenraum des Mini-Van bietet viele Nutzungsmöglichkeiten. Entweder können fünf Passagiere im nur 3,9 Meter kurzen Jazz Platz nehmen, oder es lassen sich dank umklappbarer Rücksitze bis zu 1 384 Liter Güter transportieren. Die Rücksitze lassen sich aber nicht nur umklappen, sie können auch wie Kinosessel hochgeklappt werden.

Ausgestattet ist der Basis-Jazz unter anderem mit Servolenkung, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, elektrisch verstellbaren Außenspiegeln, höhenverstellbarem Fahrersitz, Colorverglasung und MP3-fähigem Radio mit CD-Player. Sechs Airbags, aktive Kopfstützen und ESP gehören zur serienmäßigen Sicherheitsausstattung.

Im Durchschnitt soll der 1,2-Liter-Vierzylinder des Honda Jazz 1,2 S mit 5,3 Liter Super pro 100 Kilometer auskommen. Noch mehr Sparsamkeit verspricht Honda beim Jazz 1,2 Trend Advantage der mit einer Start-Stopp-Funktion ausgerüstet ist.

Zudem ergänzt Honda die Jazz-Baureihe auch noch um den sportlich daherkommenden Jazz Si mit dem 73 kW/100 PS starken 1,4 Liter Motor.

Während der Jazz 1,2 S ab sofort bei den Händlern erhältlich ist, müssen die Kunden auf die Versionen Si und Trend Advantage noch bis September warten.