Facebook Pixel

Jaguar XF Sportbrake

Montag, 14. Nov. 2016

Seine Deutschlandpremiere feiert der Jaguar XF Sportbrake bei der AMI in Leipzig. Der Kombi auf Basis der XF-Limousine bietet maximal 1 675 Liter Laderaum und kommt im Spätherbst ab rund 48 000 Euro auf den Markt.

Foto: Jaguar

Jaguar XF Sportbrake: Markteinführung im Spätherbst

Seine Deutschlandpremiere feiert der Jaguar XF Sportbrake bei der AMI in Leipzig. Der Kombi auf Basis der XF-Limousine bietet maximal 1 675 Liter Laderaum und kommt im Spätherbst ab rund 48 000 Euro auf den Markt. Seine Deutschlandpremiere feiert der Jaguar XF Sportbrake bei der AMI in Leipzig. Der Kombi auf Basis der XF-Limousine bietet maximal 1 675 Liter Laderaum und kommt im Spätherbst ab rund 48 000 Euro auf den Markt. Die Rückbank des Sportbrake ist im Verhältnis drei zu zwei geteilt und kann über zwei Zughebel komplett versenkt werden. Um den Vortrieb kümmern sich ein 2,2-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel und zwei 3,0-Liter-V6 -Turbodiesel (177 kW/240 PS oder 202 kW/275 PS). Die Kraftübertragung auf die Hinterräder übernimmt die aus der XF-Limousine bekannte Achtgangautomatik von ZF. Der zum Spätherbst für die Auslieferung bereite XF Sportbrake kostet 2 650 Euro mehr als die Limousine, deren Preise derzeit bei 44 900 Euro beginnen.