Facebook Pixel

BMW 7er: Facelift

Freitag, 27. Jan. 2017

Das Maß aller Dinge im automobilen Oberhaus ist seit Jahrzehnten die S-Klasse von Mercedes. Im Hinblick auf die nächste Wachablösung bei den Schwaben 2013 rüstet BMW die 7er-Reihe mit einem umfangreichen Facelift auf. Im Juli kommt der neue 7er auf den Markt.

Foto: BMW

BMW 7er: Facelift mit Blick auf die neue S-Klasse

Das Maß aller Dinge im automobilen Oberhaus ist seit Jahrzehnten die S-Klasse von Mercedes. Im Hinblick auf die nächste Wachablösung bei den Schwaben 2013 rüstet BMW die 7er-Reihe mit einem umfangreichen Facelift auf. Im Juli kommt der neue 7er auf den Markt.

Äußerlich ist der neue Siebener an einer modifizierten Frontschürze und Scheinwerfereinheiten mit LED-Hauptscheinwerfer zu erkennen. Den Innenraum prägt ein neues Cockpit mit einem multifunktionalen Instrumentendisplay mit frei wählbaren Anzeigen und zentralem Control Display mit 3D-Grafik. Wesentlich umfassender fallen die technischen Modifikationen für Antrieb und Fahrwerk auf. Das neu überarbeitete Fahrwerk mit Luftfederung soll eine spürbare Verbesserung des Reisekomforts bringen.

Neben dem Top-Modell BMW 760i mit Zwölfzylinder-Triebwerk (400 kW/544 PS) stehen für den BMW 740i ein neuer Sechszylinder-Reihenmotor (235 W/320 PS) und für den BMW 750i ein überarbeiteter V8-Benziner mit 330 kW/450 PS Leistung zur Verfügung. Auch die Sechszylinder-Dieselmotoren im BMW 730d (190 kW/258 PS) und BMW 740d (230 kW/313 PS) zeichnen sich durch gesteigerte Leistung bei reduzierten Verbrauchswerten aus. Premiere feiert der neue BMW 750d xDrive: Unter seiner Haube arbeitet der neue TwinPower-Turbo- Sechszylinder-Dieselmotor und damit das weltweit stärkste Aggregat seiner Art unter den Selbstzündern. Die Kraftübertragung obliegt einem automatischen Achtganggetriebe. Schließlich rollt auch die zweite Generation des "BMW-ActiveHybrid 7" mit neuem Reihen-Sechszylinder und deutlich reduzierten Emissionen an den Start.