Facebook Pixel

Suzuki: 2 Europapremieren

Dienstag, 31. Jan. 2017

Suzuki läutet auf dem 82. Internationalen Automobil-Salon in Genf die nächste Phase auf seinem Weg zu einer serientauglichen umweltschonenden Antriebstechnologie ein. Bereits seit Jahrzehnten steht der japanische Automobilhersteller für höchste Klein- und Kleinstwagenkompetenz. Welches Potenzial Autos mit kleinen Dimensionen in sich bergen – vor allem in Hinblick auf Kraftstoffeffizienz, Fahrfreude, Innovation, Leistung und Design – demonstriert Suzuki mit den Europadebüts der beiden Concept Cars G70 und Swift Range Extender auf der Genfer Leistungsschau.

Suzuki läutet auf dem 82. Internationalen Automobil-Salon in Genf die nächste Phase auf seinem Weg zu einer serientauglichen umweltschonenden Antriebstechnologie ein. Bereits seit Jahrzehnten steht der japanische Automobilhersteller für höchste Klein- und Kleinstwagenkompetenz. Welches Potenzial Autos mit kleinen Dimensionen in sich bergen – vor allem in Hinblick auf Kraftstoffeffizienz, Fahrfreude, Innovation, Leistung und Design – demonstriert Suzuki mit den Europadebüts der beiden Concept Cars G70 und Swift Range Extender auf der Genfer Leistungsschau. Nach seiner Weltpremiere auf der Tokyo Motor Show 2011 will das grasgrüne Concept Car Suzuki G70 nun auch die Herzen des europäischen Publikums gewinnen. Bei der Entwicklung des für den weltweiten Markt konzipierten Kleinstwagens spielte Gewichtsreduktion eine maßgebliche Rolle. So begeistert das Leichtgewicht mit schlanken 730 Kilogramm. Ein weiterer Fokus der Ingenieure lag auf der Aerodynamik: Der Cw-Wert des G70 ist mindestens zehn Prozent niedriger als bei aktuellen Suzuki Modellen im Kleinstwagensegment. Der CO2-Ausstoß liegt bei klimafreundlichen 70 Gramm pro Kilometer. Mit dem Swift Range Extender präsentiert Suzuki in Genf seine Vision von Ökomobilität am Beispiel der aktuellen vierten Generation des Bestsellers Swift. Distanzen von bis zu 30 Kilometern legt der Swift Range Extender als reines Elektrofahrzeug zurück. Bei Bedarf lädt ein Verbrennungsmotor den Akku während der Fahrt auf, um so die Reichweite zu verlängern. Im Vergleich zu rein batteriebetriebenen Modellen verfügt der Swift Range Extender über einen kleineren Akku. Die Vorteile: Er lässt sich schneller laden, wiegt weniger, ist in der Produktion sehr ressourcenschonend und preisgünstiger. Suzuki ist vom 8. bis 18.März 2012 beim 82. Internationalen Automobil-Salon in Genf zu Gast. Interessierte Journalisten lädt der japanische Kleinwagen- und Allradspezialist am 6.März, 9.45 Uhr zur Pressekonferenz in Halle 4, Stand 4251.