Suzuki auf allen Vieren

suzuki neuwagen

Foto: Suzuki

Suzuki auf allen Vieren – Let it snow …

Von Dietmar Stanka

Anfang Dezember in Obertauern. Der Schnee lässt auf sich warten. Ein Grauen für die Hoteliers und Liftbetreiber. Schweißtreibend für die Organisatoren des Suzuki Snowcamp. Denn ohne Schnee und Eis kann der japanischen Autohersteller den Motor-Journalisten und Kunden des Hauses nicht beweisen, wie gut die verschiedenen Allradantriebe in den Neuwagen von Suzuki sind. Doch Frau Holle hatte Erbarmen und ließ es rechtzeitig leise rieseln. Sonne und blauer Himmel ergänzten das Snowcamp zusammen mit den professionell präparierten Strecken perfekt.

Alle guten Dinge sind fünf …

… zumindest bei den Autos von Suzuki. Jimny, Swift, Grand Vitara, SX4 und Kizashi werden mit Allradantrieb angeboten und das noch dazu mit vier verschiedenen Konzepten. Los geht es mit dem elementarsten Fahrzeug, sozusagen dem archaischen Urtyp der Japaner.

Zu Deinem Neuwagen

Jimny

1970 erblickte der erste Jimny mit Allradantrieb das Licht der Welt. Heute ist er einer der letzten Vertreter seiner Art. Faktisch komfortlos. Knautschzonen Fehlanzeige und dabei hochbeinig wie ein zu groß geratener Dackel. Daher wohl auch gerne von Jägern gewählt, da auch robust, wendig und preiswert. Den Jimny gibt es als Dreitürer mit einem 1,3-Liter-Benziner mit 63 kW (86 PS), der in der Basis 14.990 Euro kostet. Der Allradantrieb ist manuell zuschaltbar, in der Regel wird nur die Hinterachse angetrieben.

Durch eine spezielle Synchronisierung im Verteilergetriebe kann während der Fahrt über eine sogenannte Klauenkupplung von Stufe 2H nach 4H geschaltet werden. Das funktioniert per Knopfdruck und bis zu einer Geschwindigkeit von 100 km/h. Dabei werden die beiden Achsen starr miteinander verbunden und es kommt zu einer festen Drehmomentverteilung von jeweils 50 Prozent auf die Vorder- und die Hinterachse (4WD). Zudem kann das Antriebsdrehmoment über eine Geländereduzierung (4WD-L) nochmals erhöht werden, womit auch in schwerem Gelände ein Vorwärtskommen gesichert ist.

Suzuki Swift Neuwagen

Foto: Suzuki

Swift

Seit Herbst 2010 erfreut uns der gründlich überarbeitete Swift. Als Allradler wird er nur mit fünf Türen und dem 1,2-Liter-Benziner mit 69kW (94 PS) angeboten. Der Preis für den 4x4-Swift liegt bei 14.490 Euro. Alle vier Räder werden permanent angetrieben. Technische Basis ist eine Viskokupplung, die aus zwei Sätzen ringförmiger Metallscheiben (Lamellen) besteht, die in einem Ölbad rotieren. Einfach, fast schon genial und wartungsarm.

Mehr über den Swift in unseren Fahrberichten:

www.neuwagen.de/fahrberichte/3463-suzuki-swift.html

www.neuwagen.de/fahrberichte/3496-suzuki--4x4-fuer-swift-und-kizashi.html

Suzuki Neuwagen

Foto: Suzuki

Grand Vitara

Gegenüber seinem kleinen Bruder Jimny ist der Grand Vitara ein richtiger Luxus-Geländewagen. Drei- oder fünftürig ist er mit einem 1,6-Liter und 78 kW (106 PS), einem 2,4-Liter-Aggregat der im Dreitürer 122 kW (166 PS) beziehungsweise im Fünftürer 124 kW (169 PS) leistet, zu haben. Alternativ gibt es den 1,9-Liter-Common-Rail-Turbodiesel mit 95 kW (129 PS). Die Preise beginnen bei 19.990 Euro (Benziner) und 23.790 Euro (Diesel).

Der Grand Vitara verfügt über einen permanenten Allradantrieb mit sperrbarem Mitteldifferenzial. Der Fahrer hat die Möglichkeit, per Knopfdruck die Kraftverteilung zu wechseln. Vorteil: Dieses Allradantriebssystem lässt bei schnellen Kurvenfahrten Drehzahlunterschiede an den einzelnen Rädern zu. Über einen Drehknopf in der Mittelkonsole stehen dem Fahrer eine Mittendifferenzialsperre und eine Geländereduzierung zur Verfügung.

Im standardmäßig aktiven 4H-Modus wird der Vortrieb zu 47 Prozent an die Vorderachse und zu 53 Prozent an die Hinterachse geschickt. Dies sorgt für Fahrsicherheit auf der Straße und optimale Traktion in leichtem Gelände. Zusätzlich kann das Mittendifferenzial elektrisch und bei jeder Geschwindigkeit gesperrt werden (4H-Lock). Die beiden Achsen sind dann fest miteinander verbunden und das Drehmoment wird 50:50 an beide Achsen verteilt.

Suzuki im Schnee

Foto: Suzuki

SX4 und Kizashi

i-AWD. Das „i“ steht für intelligent und beschreibt die Technik, die in SX4 und Kizashi verbaut ist. So ist 2WD-Modus (Frontantrieb) beispielsweise für sommerliche Autobahnfahrten auf trockenem Asphalt gedacht. Im Auto-Modus (i-AWD) ebenfalls nur mit Frontantrieb gefahren. Sobald aber das elektronische System über die ABS-Radsensoren Schlupf an der Vorderachse erkennt, schaltet es im Bruchteil einer Sekunde die Hinterachse stufenlos hinzu.

Der stärkste SX4 hat den 2,0-Liter-Dieselmotor mit 99 kW (135 PS) unter der Haube. Neben dem Diesel bietet Suzuki für den SX4 auch einen 88 kW/120 PS starken 1,6-Liter-Benzinmotor an. Den Suzuki SX4 i-AWD gibt es in den Ausstattungslinien „Club“ und „Comfort“. Die Preise beginnen bei 15.990 Euro. Der 4x4-Kizashi ist in serienmäßiger Vollausstattung für 29.990 Euro zu haben. Für den Antrieb sorgt ein 2,4-Liter-Benzinmotor mit 131 kW (178 PS).

Suzuki Neuwagen

Foto: Suzuki




Ähnliche Inhalte

Videos

Suzuki Swift - Die 6. Generation28. März 2017

Suzuki feiert dieses Jahr den Verkaufsstart der 6. Generation ihres Stadtflitzers. Der Swift kommt…» ansehen




Fahrberichte


Suzuki SX4 S-Cross

Gänzlich unbekannt ist der neue Suzuki SX4 S-Cross nicht mehr. Wir…» weiterlesen

Suzuki SX4 S-Cross

Vor wenigen Monaten stellten wir der neuen Suzuki SX4 S-Cross im sonnig…» weiterlesen

Suzuki Grand Vitara

Es bleibt nicht aus. In die Jahre gekommene Automobile müssen sich…» weiterlesen

Suzuki Cappucino

Darauf einen Cappuccino Ein Fahrbericht von unserem Autoredakteur…» weiterlesen

Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid

Mitsubishi ist Erster. Solch eine Aussage hat man von dem japanischen…» weiterlesen

Volkswagen Amarok Canyon

Mit dem Pick-up namens Amarok hat Volkswagen Nutzfahrzeuge ein echtes…» weiterlesen

Audi SQ5 TDI

Die Weltpremiere feierte der erste Diesel aus der S-Reihe von Audi vor…» weiterlesen

Mitsubishi Pajero

Puristische Geländewagen sind rar geworden. Echte Arbeitstiere,…» weiterlesen

JEEP Cherokee

4x4 für alle Tage - Von Dietmar Stanka - Das Konzept des kompakten…» weiterlesen




News


Suzuki Jimny

Kompakte und kleine SUV gehören zu den boomenden Spezies auf dem…» weiterlesen

Abenteuer & Allrad in Bad Kissingen

Vom 30. Mai bis zum 2. Juni 2013 präsentieren zahlreiche…» weiterlesen

Suzuki Grand Vitara

Manchmal muss man schon sehr genau hinsehen, um einen Unterschied zu…» weiterlesen

Suzuki SX4 S-Cross

Auch in diesem Jahr ist Suzuki auf der Internationalen Grünen…» weiterlesen

Suzuki SX4

Vor wenigen Monaten zeigten uns die Mitarbeiter von Suzuki bei einem…» weiterlesen

Suzuki SX4

Suzuki wertet seinen Trendsetter SX4 als Sondermodell…» weiterlesen

SsangYong Korando

Neben einem Diesel-Triebwerk mit 175 PS bietet der koreanische…» weiterlesen

Mitsubishi Outlander

Der Mitsubishi Outlander hat sich eine große Fangemeinde auf der…» weiterlesen

INFINITI FX

Der für seine markante Kombination aus athletischem Design und dynamischen…» weiterlesen