Facebook Pixel

Abarth: MotorShow Essen

Freitag, 3. Feb. 2017

Abarth startet auf der Motor Show Essen (26. November bis 4. Dezember 2011) mit drei besonders sportlichen Modellen. Auf dem Messestand der italienischen Traditionsmarke (Halle 3, Stand 204) stehen Abarth Punto SuperSport, Abarth 500 und Abarth 500C auf der Pole-Position. Zum Abschluss der Saison werden zur größten Motorsportmesse Deutschlands mehr als 300.000 Besucher erwartet - damit ist die „MSE" nach der IAA die zweitgrößte Fahrzeugmesse des Jahres in Deutschland. Das Sondermodell Abarth Punto SuperSport steht nicht nur dank seiner bemerkenswerten Motorleistung von 132 kW (180 PS) in der Tradition der Marke. Auch das Design - Dach und Motorhaube in matt-schwarz, 18-Zoll-Leichtmetallräder und Schalensitze - garantiert Motorsport-Feeling. Gleiches gilt auch für den Abarth 500. Das in Essen ausgestellte Exemplar wurde mit dem neuen Tuning-Kit „695 Brembo Koni" sowie der Sportauspuffsystem „Record Monza" zusätzlich aufgewertet und mit 117 kW (160 PS) setzt die Leistung seines 1.4 Liter Turbomotor den Maßstab im Segment. Italienisches Design in Bestform repräsentiert der Abarth 500C. Die elegante Bicolore-Lackierung sowie die braunen Ledersportsitze unterstreichen den besonders exklusiven Auftritt des kleinen Sport-Cabriolets. Mit diesen Fahrzeugen zeigt Abarth im Rahmen der Motor Show Essen einen repräsentativen Querschnitt durch sein Modellprogramm. Im Geschäftsjahr 2011 konnte die Marke Abarth europaweit bereits mehr als 6.400 verkaufte Fahrzeuge der Modelle Abarth 500, Abarth 500C und Abarth Punto sowie über 1.300 Einheiten des Sondermodells Abarth 695 Tributo Ferrari verbuchen. Und seit dem Relaunch im Jahr 2008 entschieden sich inzwischen bereits fast 36.000 Kunden für ein Fahrzeug mit dem Skorpion im Wappen. Darüber orderten rund 9.000 Kunden zusätzlich „Esseesse" Tuning-Kits für die beiden Modellreihen Abarth Punto und Abarth 500. Im Abarth 500C vereint die Marke mit dem Skorpion sportliche Fahrleistungen mit besonders exklusivem Design und Open-Air-Fahrvergnügen. Markantes Erkennungszeichen des auf der Essen Motor Show ausgestellten Fahrzeugs ist die zweifarbige Lackierung in Racing-Weiß für den unteren Karosserieteil des Abarth 500C und glänzendes Schwarz darüber. Den Vortrieb übernimmt im Abarth 500C ein 1.4-Liter-Turbobenziner, der 103 kW (140 PS) leistet und ein maximales Drehmoment von 206 Nm zur Verfügung stellt und macht ihn bis zu 205 km/h schnell. Eine technische Besonderheit ganz im Stile von Abarth ist das automatisierte Fünfgang-Getriebe „Abarth Competizione". Diese vom Rennsport inspirierte Halbautomatik ist auch mittels Schaltwippen am Lenkrad schaltbar. Zur Verfügung stehen drei Programme: neben einer vollwertigen Automatikschaltung (Auto) und einer komfortorientierten Stellung (Normal) unterstützt die Stufe „Sport" den dynamische Fahrstil. In diesem Modus erfolgen Gangwechsel besonders schnell beschleunigen den Abarth 500C in gerade einmal 8,1 Sekunden aus dem Stand auf
Tempo 100.