Auf den Punkt: The Beetle

Auf den Punkt: The Beetle

Volkswagen bringt einen neuen Beetle auf den Markt. Und das ist alles andere als ein gewöhnliches Ereignis in der Welt des Automobils. Denn das Ur-Modell dieser Baureihe – der Käfer – gehört mit 21,5 Millionen verkauften Exemplaren zu den 3 erfolgreichsten Autos aller Zeiten. Nun also kommt der Nachfolger dieser Ikone in den Handel.

Gefühlt gab es den Käfer immer. Er prägte über Epochen das kollektive Bewusstsein der Menschen. Kinder malten einen Käfer, wenn sie ein Auto malten. Amerikaner kauften einen Beetle, wenn sie einen Volkswagen kauften. Deutsche fuhren einen Käfer, wenn sie auf den Spuren des Wirtschaftswunders der 50er Jahre fuhren. Europäer entschieden sich für „Made in Germany", wenn sie sich für einen Käfer entschieden. Südamerikaner freuten sich über einen Käfer, wenn sie sich über ein auf ihrem Kontinent gebautes und extrem robustes Auto freuten.

Wer ein Auto fahren will, das Emotionen zeigt, das Dynamik bietet, das trotzdem viel Platz hat und als Nr. 1 im Fuhrpark auch den Alltag und die große Reise meistert, der wird künftig an den Beetle denken. Soviel vorweg, weil Dynamik allein nicht mehr reicht: Mit 4,3 l/100 km (europäischer 1.6 TDI) und 33 mpg (amerikanischer 2.0 TDI) ist der Neue der sparsamste Beetle aller Zeiten.

Zur Markteinführung in Europa und den USA hat Volkswagen 2 ganz spezielle Versionen auf Basis des dynamischen Beetle Sport 2.0 TSI DSG (147 kW / 200 PS) kreiert: den „Black Turbo" und „White Turbo". Sie werden parallel zu den anderen Ausstattungslinien erhältlich sein. In den USA wird der Beetle White Turbo im Farbton „Candyweiß", in den Ländern Europas im Ton „Pure White" ausgeliefert. Der Beetle Black Turbo ist auf beiden Seiten des Atlantiks in „Deep Black" lackiert. Außen geben sich die Sondereditionen unter anderem am seitlichen Schriftzug „Turbo" (über den Seitenschwellern) sowie an den in Kontrastfarben ausgeführten Spiegeln und Felgen zu erkennen: Beim Beetle White Turbo sind die glanzgedrehten Leichtmetallräder des Typs „Tornado" ebenso in Schwarz gehalten wie die Außenspiegelkappen; im Fall des Beetle Black Turbo werden beide Features entsprechend in Weiß ausgeführt. In Wagenfarbe lackiert sind innen indes die Instrumententafel, die Lenkradspange und die Türbrüstungen.

Design, Ergonomie, Bedienbarkeit und Qualität greifen so wie Zahnräder ineinander und schaffen ein neues, sympathisches Auto von höchster Individualität. Und dazu ist es noch alltagstauglich: 4 Erwachsene haben auch auf langen Reisen Platz, der Kofferraum schluckt bis zu 905 Liter Gepäck. Das Panorama-Ausstell-Schiebedach lässt im Winter die Sonne herein, ein Fender-Soundsystem vertont die Fahrt. Erstmals im Beetle gibt es das Schließ- und Startsystem Keyless Access, das ohne Tür- und Zündschloss auskommt. Und Motoren der neuesten Generation sorgen dafür, dass die Umwelt und das Budget so wenig wie möglich belastet werden. Zwischen 77 kW / 105 PS und 147 kW / 200 PS leisten sie. Der sparsamste Europa-Motor – der 1.6 TDI mit 105 PS – verbraucht besagte 4,3 l/100 km. In den USA ist der sparsamste Motor der 2.0 TDI, der auf dem Highway Reichweiten von 40 mpg erzielt. Spaß im Einklang mit der Umwelt, hier funktioniert es.

Zu Deinem Neuwagen



Ähnliche Inhalte

Videos

Volkswagen auf der Auto China 201230. April 2012

Wenn die Beijing International Automotive Exhibition, wie die Auto China mit vollen Namen heißt,…» ansehen




Fahrberichte


Volkswagen Polo GTI

Wenn ein Automobil so gar nicht aussieht, als wenn es einen Haufen PS…» weiterlesen

Volkswagen Polo GTI

Denken wir einmal rund 40 Jahre zurück. In dieser Zeit befeuerten…» weiterlesen

 Volkswagen Polo

Erinnern wir uns kurz an die frühen 1970er Jahre. Als ein Audi 50…» weiterlesen

Golf GTI

Höllenritt zum Bäcker - Von Thomas Flehmer - Die sechste…» weiterlesen

Volkswagen Beetle R-Line

Hingucker mit vielen Möglichkeiten Ein Fahrbericht von unserem…» weiterlesen

Skoda Fabia

Der Fabia ist der Polo von Skoda. Er ist auf der gleichen Plattform…» weiterlesen

Audi Mobilitätskonzepte

Es ist ein hehres Ziel, was sich Audi gesteckt hat. Die CO2 - neutrale…» weiterlesen

Suzuki Swift

Allradantrieb hat bei Suzuki Tradition. 1970 debütierte auf dem…» weiterlesen

Audi A3 Cabriolet

Alle guten Dinge sind drei? Nene ... im Falle des Audi A3 sind es vier.…» weiterlesen




News


Volkswagen Polo R WRC

Dr. Ulrich Hackenberg, Mitglied des Markenvorstands Volkswagen,…» weiterlesen

VW Polo BlueGT

Seit mehr als drei Jahrzehnten gehört der Polo von Volkswagen zur ersten…» weiterlesen

Rallye Schweden 2013 - VW

Was ein Einstand in der World Rallye Championship für Volkswagen.…» weiterlesen

WRC Kickoff 2014

Großer Bahnhof in Wolfsburg. Wir schreiben den 7. Januar 2014. Im…» weiterlesen

VW Polo

Vor allem für Vielfahrer sind die neuen LED-Tagfahrleuchten von…» weiterlesen

Rallye Deutschland 2014

Kaum ein Drehbuchautor hätte die Szenarien der Rallye Deutschland, die vom…» weiterlesen

Audi A3 Sportback

Zugegeben, der neue Audi A3 ist als Dreitürer von unaufdringlicher…» weiterlesen

MINI BakerStreet

Wenige Monate vor Beginn der Olympischen Spiele in der britischen…» weiterlesen

Suzuki Swift Sport

Der Star am Suzuki-Stand auf der 64. Internationalen…» weiterlesen

Opel Astra 2.0 CDTI

Opel Astra 2.0 CDTI: Mit Start/Stop-Automatik jetzt noch sparsamer: Nur…» weiterlesen