Alfa Romeo Rennsport-Helden

Alfa Romeo Rennsport-Helden

Auf der 23. Techno Classica in Essen (31. März - 3. April) präsentiert Alfa Romeo in Halle 3.0 faszinierende Rennsport-Helden der Jahre 1923 bis 1988. Allen voran der Tipo 159, mit dem Juan-Manuel Fangio 1951 den ersten seiner fünf WM-Titeln gewann. Aber auch der Tipo B („P3") auf dem Tazio Nuvolari 1935 am Nürburgring die „Silberpfeile" niederkämpfte, der Sportwagen-Weltmeister Alfa Romeo 33 TT 12 von 1975, der erste „richtige" Alfa-Rennwagen RL von 1923 oder der nie zum Einsatz gekommene 164 Procar von 1988 sind nicht nur für Alfisti ganz besondere Highlights der Klassik-Messe am Essener Gruga-Park.

Zur besseren Übersicht in chronologischer Reihenfolge, hier nun nähere Informationen zum in Essen ausgestellten Startaufgebot des „Automobilismo Storico Alfa Romeo", des Werksmuseums von Alfa Romeo:

Tipo RL (1923): Der älteste Vertreter auf dem Stand in Essen markiert den Startpunkt zur ruhmreichen Alfa Romeo Rennsporthistorie. Mit dem Tipo RL gelang Alfa Romeo 1923 erstmals der Sieg bei einem großen internationalen Rennen, der 14. Targa Florio. Gleich fünf RL hatte Alfa Romeo zur über 431 Kilometer langen Fernfahrt genannt. Nach 7:18 Stunden Renndauer ging Ugo Sivocci als Sieger durchs Ziel, mit einem Abstand von 2:50 Minuten gefolgt von Antonio Ascari.

Der RL war der erste Alfa Romeo, auf dem das vierblättrige grüne Kleeblatt (Quadrifoglio Verde) prangte. Was ursprünglich als Glückbringer für den abergläubischen Sivocci - ihm war die Startnummer 13 zugelost worden - gedacht war, avancierte in der Folge zum Logo der Rennabteilung Alfa Corse und besonders leistungsstarker Versionen.

Alfa Romeo Tipo B „P3" (1932): Einen geradezu legendären Ruf genoss der Tipo B, kurz „P3". Als erstes Rennfahrzeug überhaupt, verzichtete der „P3" auf einen Beifahrersitz für den Mechaniker. Diese einsitzige Auslegung der Karosserie begründete die Gattungsbezeichnung „Monoposto", die bis heute bestand hat. Bei seinem Debüt 1932 war auch der Deutsche Rudolf Caracciola Teil der hochkarätig besetzten Werksfahrer-Mannschaft. Der Hubraum des Reihenachtzylinders nahm im Laufe der Zeit von 2,6 auf 3,8 Liter zu, analog dazu stieg die Leistung auf bis zu 330 PS. Unsterblich machte den Tipo B der sensationelle Erfolg Tazio Nuvolaris beim Großen Preis von Deutschland im Jahre 1935 - errungen gegen die hochfavorisierten Silberpfeile von Daimler-Benz und der Auto Union.

Zu Deinem Neuwagen

Alfa Romeo Tipo 159 „Alfetta" (1951): Die Aura des Grand Prix-Rennsports der frühen 50er Jahre verströmt der Tipo 159 „Alfetta" von 1951 - jenes Auto, mit dem Juan Manuel Fangio seinen ersten von insgesamt fünf WM-Titeln in der Formel 1 errang. Der Tipo 159 ist die ultimative Evolution des ursprünglich 1938 für die „1,5-Liter-Formel" entwickelten „kleinen" Alfa Romeo Rennwagens. Was vor dem Krieg mit 195 PS begann, gipfelte dank doppelstufigem Roots-Kompressor in 425 bis (kurzzeitig) 450 PS. Bereits im Jahr zuvor hatte Dr. Nino Farina auf dem Vorgängermodell Tipo 158 (1,5-Liter Hubraum, 8 Zylinder) den ersten Formel-1-Weltmeistertitel der Geschichte nach Mailand geholt. 1951 setzte sich dann Fangio auf dem in vielen Details optimierten Nachfolger beim Finale in Barcelona gegen Alberto Ascari (Ferrari) durch.

Alfa Romeo Giulia TI Super (1963): Ganz im Zeichen des grünen Kleeblatts steht die Giulia TI Super von 1963. Diese in nur 501 Exemplaren gebaute Sport-Version der ein Jahr zuvor vorgestellten Limousine war bei der italienischen Polizei ebenso beliebt wie bei Privatrennfahrern. Aus dem 1,6 Liter großen DOHC-Vierzylinder kitzelten die Ingenieure mit viel Finesse 113 PS heraus, was die nur 930 Kilo schwere Giulia TI Super zu einer Höchstgeschwindigkeit von seinerzeit beachtlichen 190 km/h befähigte. Äußerlich war das heute bei Sammlern extrem begehrte Modell an nur zwei Scheinwerfern sowie grünen Kleeblättern auf den Seiten der vorderen Kotflügel sowie dem Kofferraumdeckel zu erkennen.




Ähnliche Inhalte

Videos

21. September 2017

» ansehen

Alfa Romeo Mito26. Juni 2016

Kleinwagen sind ein wichtiges Segment der Automobil Branche, sie sind sowohl für Fahranfänger als…» ansehen

Genfer Automobilsalon 2009 Teil 304. September 2010

Auf dem Genfer Automobilsalon 2009 ist auch Platz für La dolce Vita. Denn Alfa belebt mit seinem…» ansehen

Alfa Romeo MiTo16. Dezember 2011

Alfa Romeo bringt für den Mito einen neuen und zugleich sparsamsten Motor auf den Markt. Der 1.3…» ansehen

Alfa Romeo Spider04. September 2010

Es gibt Autos, die sind nicht vernünftig und wollen es auch gar nicht sein. Sie wollen auf der…» ansehen

Alfa Romeo 159 SportWagon07. September 2010

Der Alfa Romeo 159 SportWagon vereint talienische Eleganz und Sportlichkei. Die vernünftigste…» ansehen




Fahrberichte


Alfa Romeo MiTo

MultiAir im MiTo – Italienische Revolution im Motorenbau - Von…» weiterlesen

Alfa Romeo Mito

Der Alfa mit Kleeblatt – MiTo Quadrifoglio Verde - Von…» weiterlesen

Alfa Romeo Mito

Neue Hoffnungsträger - Von Jochen Knoblach - Mit seinem kleinsten…» weiterlesen

Alfa Romeo Brera

Die italienische Diva -Von Dietmar Stanka - Selten sind Autos so…» weiterlesen




News


Der Alfa Romeo Mito wurde fr das Modelljahr 2017 nochmals berarbeitet | Foto: Alfa Romeo

Diesel-Comeback zum neuen Modelljahr Alfa Romeo hat den Mito zum…» weiterlesen

Um seinen Fahrzeugabsatz in Schwung zu bringen, bietet Alfa Romeo beim Neuwagenkauf mehr Geld für den Gebrauchten. | Foto: Alfa Romeo

Um seinen Fahrzeugabsatz in Schwung zu bringen, bietet Alfa Romeo beim…» weiterlesen

Alfa Romeo MiTo

Nachdem Alfa Romeo mit dem MiTo der Sonderedition Quadrifoglio Verde…» weiterlesen

Alfa Romeo MiTo

Ab sofort bietet der kompakte Alfa Romeo MiTo ein weiteres…» weiterlesen

Alfa Romeo MiTo

Drei neue Ausstattungspakete für den Alfa Romeo MiTo machen die…» weiterlesen

Alfa Romeo Giulia

Mit der Giulia schuf Alfa Rome 1962 eine unsterbliche Autoikone. Die…» weiterlesen

Der Renault Talisman punktet mit üppiger Ausstattung | Foto: Renault

Die etwas andere Limousine Die Fahrt mit einer Limousine zählt zu den…» weiterlesen

Alfa hat sich viel Zeit für ein SUV-Modell gelassen. Das Ergebnis kann sich jedenfalls sehen lassen | Foto: Alfa Romeo

Der Alfa unter den SUVs Lange hat sich Alfa Romeo Zeit gelassen,…» weiterlesen

Alfa Romeo Giulietta

Mit einem Durchschnittsverbrauch von nur 4,5 l/100 km ist dieser…» weiterlesen