Facebook Pixel

Honda Jazz 1.4 Exclusive – Zeit für Abschied

Donnerstag, 12. Mär. 2015

In wenigen Monaten ist es so weit. Ein neuer Jazz, in Japan Jet genannt und dort bereits im neuesten und leicht gestrecktem Gewande unterwegs, wird auch in Europa sein Debut erleben. Noch ist der alte Jazz aber zu haben. Günstig wie nie, gut wie eh und je und noch dazu das Raumwunder unter den Kleinwagen. Das Top-Modell, der 1.4 Exclusive begleitete uns ein paar Tage im Herbst und gab uns die Zeit, Abschied von einem ausgereiften Fahrzeug zu nehmen.

Honda Jazz 1.4 Exclusive – Zeit für den AbschiedEin Fahrbericht von unserem Autoredakteur Dietmar Stanka

In wenigen Monaten ist es so weit. Ein neuer Jazz, in Japan Jet genannt und dort bereits im neuesten und leicht gestrecktem Gewande unterwegs, wird auch in Europa sein Debut erleben.

Noch ist der alte Jazz aber zu haben. Günstig wie nie, gut wie eh und je und noch dazu das Raumwunder unter den Kleinwagen. Das Top-Modell, der 1.4 Exclusive begleitete uns ein paar Tage im Herbst und gab uns die Zeit, Abschied von einem ausgereiften Fahrzeug zu nehmen.

Ran an den Speck. Wer auf die neuesten Innovationen bei einem Fahrzeug verzichten kann, ist mit dem jetzigen Honda Jazz gut bedient. In der Summe seiner Eigenschaften ist der Jazz ein praktischer Stadtflitzer, dem auch längere Strecken nicht fremd sind.
Ran an den Speck. Wer auf die neuesten Innovationen bei einem Fahrzeug verzichten kann, ist mit dem jetzigen Honda Jazz gut bedient. In der Summe seiner Eigenschaften ist der Jazz ein praktischer Stadtflitzer, dem auch längere Strecken nicht fremd sind.Foto: D. Stanka  
Der Jazz ist in den Varianten Comfort, Elegance und Exclusive sowie als Mild Hybrid erhältlich. Preislich liegt die Spanne zwischen 12.990 und 23.190 Euro. Laut Liste. Da der Jazz aber bald abgelöst wird, sind erhebliche Nachlässe möglich. Der von uns getestete Exclusive liegt bei 20.390 Euro und wartet mit einer umfangreichen Ausstattung auf.
	Dazu zählen unter anderem 16"-Leichtmetallfelgen, eine Alarmanlage, das flexible Laderaumbord, ein Tempomat, ein klimatisiertes Handschuhfach, ein Multifunktionslederlenkrad, ein Licht- und Regensensor sowie das Panorama-Glasdach mit elektrisch bedienbarem Sonnenschutzrollo und abgedunkelte Scheiben hinten.
Der Jazz ist in den Varianten Comfort, Elegance und Exclusive sowie als Mild Hybrid erhältlich. Preislich liegt die Spanne zwischen 12.990 und 23.190 Euro. Laut Liste. Da der Jazz aber bald abgelöst wird, sind erhebliche Nachlässe möglich. Der von uns getestete Exclusive liegt bei 20.390 Euro und wartet mit einer umfangreichen Ausstattung auf. Dazu zählen unter anderem 16"-Leichtmetallfelgen, eine Alarmanlage, das flexible Laderaumbord, ein Tempomat, ein klimatisiertes Handschuhfach, ein Multifunktionslederlenkrad, ein Licht- und Regensensor sowie das Panorama-Glasdach mit elektrisch bedienbarem Sonnenschutzrollo und abgedunkelte Scheiben hinten.Foto: D. Stanka Das Navi mit einem 7 Zoll großen Touchscreen und 8 GB großen Flashspeicher sowie Bluetooth kostet 1.090 Euro. Kartenmaterial für 33 europäische Länder ist inbegriffen und die integrierte Audioeinheit leistet 4x43 Watt. Für die aktive und passiv
Gekoppelt mit einem Fünfgang-Getriebe schwimmt der 1,4-Liter-Benziner mit 73 kW (100 PS) locker im Verkehr mit. Etwas mühsam sind schnell zu absolvierende Überholvorgänge auf Landstraßen. Das Fahrwerk agiert äußerst ausgewogen und auch etwas schneller gefahrene Kurven arten nicht in Mutproben aus.
	Der Spritverbrauch hält sich ebenfalls in angenehmen Grenzen. Je nach Einsatz des Gasfußes waren es zwischen 5 und 6 Litern und das bei oftmals zügiger Fahrweise. Mit einem Blick auf die serienmäßige Schaltpunktanzeige sowie der Beachtung derselben, war auch im innerstädtischen Bereich eine sparsame Fortbewegung möglich.
Gekoppelt mit einem Fünfgang-Getriebe schwimmt der 1,4-Liter-Benziner mit 73 kW (100 PS) locker im Verkehr mit. Etwas mühsam sind schnell zu absolvierende Überholvorgänge auf Landstraßen. Das Fahrwerk agiert äußerst ausgewogen und auch etwas schneller gefahrene Kurven arten nicht in Mutproben aus. Der Spritverbrauch hält sich ebenfalls in angenehmen Grenzen. Je nach Einsatz des Gasfußes waren es zwischen 5 und 6 Litern und das bei oftmals zügiger Fahrweise. Mit einem Blick auf die serienmäßige Schaltpunktanzeige sowie der Beachtung derselben, war auch im innerstädtischen Bereich eine sparsame Fortbewegung möglich.Foto: D. Stanka  
         
         Foto: D. Stanka                     

Form und Funktion

Fahrverhalten

Ausstattung

Fazit

Technische Daten: Honda Jazz Exclusive

Motor: 4-Zylinder-Benziner Getriebe: Fünfgang-Schaltung Hubraum: 1.339 ccm Leistung in kW/PS bei xy U/min: 73 kW (100 PS)/6.000 Max. Drehmoment: 127 Nm von 4.800 Umdrehungen pro Minute Länge/Breite/Höhe: 3.900/1.695/1.525 in mm Radstand: 2.495 in mm Leergewicht: 1.123 kg Zul. Gesamtgewicht: 1.610 kg Kofferrauminhalt: 399 – 1.384 l Bereifung: 185/55 R16 Felgen: 6 x 16″ Leichtmetall Beschleunigung: 11,4 Sekunden Höchstgeschwindigkeit: 182 km/h Tankinhalt: 42 l Kraftstoffverbrauch kombinierter Verkehr: 4,5 l auf 100 km Preis: 20.390 Euro inkl. MwSt. Dietmar Stanka Aribonenstraße 1 b D-81669 München