BMW X3 xDrive35i - Cruising

Donnerstag, 12. Mär. 2015

 - Cruising down the Highway Im Frühjahr 2014 erblickte der nur in Nuancen veränderte BMW X3 das Licht der Welt. Vorgestellt am Genfer Autosalon wurde er nur wenige Wochen später aus South Carolina an die BMW Händler geliefert. Anfang Oktober hatten wir die Gelegenheit den aufgefrischten BMW X3 xDrive35i, das Spitzenmodell seitens der Benziner mit 225 kW (306 PS), ausgiebig an seiner Geburtsstätte zu testen.

BMW X3 xDrive35i - Cruising down the HighwayEin Fahrbericht von unserem Autoredakteur Dietmar Stanka

Im Frühjahr 2014 erblickte der nur in Nuancen veränderte BMW X3 das Licht der Welt.

Fahrverhalten

ConnectedDrive

Ausstattung

Die beiden sinnvollen Pakete zur Erweiterung des Serienumfangs wurden bereits ausführlich beschrieben. Für eine Individualisierung stehen zudem das neue xLine sowie das bewährte M Sportpaket zur Wahl. xLine soll den dynamischen und robusten SAV-Charakter des BMW X3 stärker betonen was beispielsweise durch die Stoff-/Lederkombination der Sitzbezüge sowie die mattierten Oberflächen der Front- und Heckstoßfänger sowie der Seitenschweller gelingt.

Der X3 ist weiter gereift und ist mit seinem kraftvollen Reihensechszylinder motorenseitig ein echter Klassiker aus dem Hause BMW. Heutzutage dieselt es entweder unter der Haube dieses Modells oder der X3 wird von einem downgesizten 2-Liter-Turbovierzylinder vorwärts getrieben. So war es eine Wohltat, einmal mehr einen dieser seidenweich agierenden Reihensechszylinder zu fahren, die wegen des ganzen CO2-Geschreis hoffentlich nicht aussterben werden.Foto: D. Stanka
ConnectedDrive lautet das magische Stichwort, wenn es bei BMW um die intelligente Verknüpfung von Fahrerassistenzsystemen und Mobilitätsdiensten geht. Beispielsweise die uneingeschränkte Nutzung des Internets. Schnell mal das nächste Einkaufszentrum suchen. Oder über das immer erreichbare Call-Center mit kompetenten und überaus freundlichen Mitarbeitern das ideale Restaurant für die nächste Besprechung am Zielort herausfinden lassen.Foto: D. Stanka Über die Integration von Smartphones jedweder Couleur sowie anderer mobiler Endgeräte lassen sich zusätzlich Office-Funktionen nutzen und ermöglichen das Audio Streaming über Bluetooth. Im schlimmen Fall eines Unfalls setzt sich automatisch das
Es ist immer wieder ein Genuss, einen BMW mit einem Reihensechszylinder zu bewegen. Die hohe Kunst des Motorenbaus, vereint mit ungemeiner Spritzigkeit, gelassener Fortbewegung und einem kernigen Sound. Etwas mehr als 1.000 km waren wir in South und North Carolina unterwegs. Auf Interstates, die mal mehr oder weniger dicht befahren waren. Auf wunderschönen Nebenstraßen, die sich auch mal serpentinenartig in Richtung der Blue Ridge Mountains hochschraubten und in Städten wie Greenville und Charlotte, in denen sich EfficientDynamics in Form der Start-Stopp-Automatik bezahlt machte. Effizientes Fahren war zudem im Eco Pro Modus angesagt. Die Einstellungen Comfort und Sport waren bei unseren Testfahrten nur zum kurzen ausprobieren notwendig. Sport beim hochdüsen in Richtung kontinentaler Wasserscheide auf über 1.000 Metern und Comfort zum lockeren dahinschlendern auf den auf 70 Meilen begrenzten Interstates. Der Eco Pro Modus verlockte uns zum Spritsparen, was mit einem Durchschnittsverbrauch von rund 10 Litern halbwegs gelang. Es sollte aber dazu gesagt werden, dass weder ein County-Sheriff noch die Highway-Patrol an jeder Ecke standen und wir die Kraft der 306 PS schon das eine oder andere Mal herausholten.Foto: D. Stanka Im BMW Performance Center in Greer, in Sichtweite des BMW Werkes, konnten wir den X3 xdrive35i auch mal abseits geteerter Straßen bewegen. Nahezu unglaublich, was solch ein Salon-Löwe zu leisten vermag. Der Allradantrieb von BMW, der jedes Rad
Vorgestellt am Genfer Autosalon wurde er nur wenige Wochen später aus South Carolina an die BMW Händler geliefert. Anfang Oktober hatten wir die Gelegenheit den aufgefrischten BMW X3 xDrive35i, das Spitzenmodell seitens der Benziner mit 225 kW (306 PS), ausgiebig an seiner Geburtsstätte zu testen.Foto: D. Stanka Form und Funktion Es sind nur Nuancen, die sich beim BMW X3 der zweiten Generation verändert haben. Der im Herbst 2010 vorgestellte SAV (Sport Activity Vehicle) der Mittelklasse schaut vorne aus neuen Doppelrundscheinwerfern, die optional entw
       Foto: D. Stanka                        

Fazit

Technische Daten: BMW X3 xDrive35i

Motor: 6-Zylinder-Benziner Getriebe: 8-Gang Steptronic Hubraum: 2.979 ccm Leistung in kW/PS bei xy U/min: 225 kW (306 PS)/5.800 - 6.400 Max. Drehmoment: 400 Nm bei 1.200 – 5.000 Umdrehungen pro Minute Länge/Breite/Höhe: 4.657/1.881/1.678 in mm Radstand: 2.810 in mm Leergewicht: 1.815 kg Zul. Gesamtgewicht: 2.405 kg Kofferrauminhalt: 550 – 1.600 l Bereifung: 245/50 R18 Felgen: 8 x 18″ Leichtmetall Beschleunigung: 5,6 Sekunden Höchstgeschwindigkeit: 245 km/h Tankinhalt: 67 l Kraftstoffverbrauch kombinierter Verkehr: 8,3 l auf 100 km Preis: 54.200 Euro inkl. MwSt. Dietmar Stanka Aribonenstraße 1 b D-81669 München