Facebook Pixel

Volkswagen T5 Rockton und California

Freitag, 13. Mär. 2015

Unerreichte Klassiker Jetzt aber hurtig. Noch einmal schnell die Vorteile der Volkswagen T5 Transporter, Caravelle und Konsorten preisgeben. Ein Schelm, wer denkt, dass es mit der neuen V-Klasse von Mercedes-Benz zu tun haben könnte. Oder noch schlimmer, mit der Ablösung der fünften von der sechsten Generation im kommenden Jahr.

Volkswagen T5 Rockton und California – Unerreichte Klassiker

Ein Fahrbericht von unserem Autoredakteur Dietmar Stanka Jetzt aber hurtig. Noch einmal schnell die Vorteile der Volkswagen T5 Transporter, Caravelle und Konsorten preisgeben.

Form und Funktion

Fahrverhalten

Ausstattung

Fazit

Ja, die VW-Busse, wie sie landläufig genannt werden, sind teure Gefährten. Sie halten sich aber auch sehr gut, was die Wiederverkaufswerte anbetrifft. So sind sie für viele Menschen weltweit nicht nur einfach Fortbewegungsmittel, sondern eine Art Familienmitglied. Diesen Status werden die Daimlers und Benzen mit ihrer, interessanterweise ausstattungsbereinigt günstigeren, V-Klasse nicht so schnell erreichen.

     
     Foto: D. Stanka                          
Während der Rockton eher den anspruchsvollen Offroad-Charakter anspricht, der vielleicht spartanische Verhältnisse in Punkto Luxus hinnimmt, ist der California-Nutzer doch eher dem bisschen mehr an Komfort zugeneigt. Der Mix aus beiden Varianten wäre annähernd Idealzustand, so aber muss man sich für das entweder oder entscheiden.
Während der Rockton eher den anspruchsvollen Offroad-Charakter anspricht, der vielleicht spartanische Verhältnisse in Punkto Luxus hinnimmt, ist der California-Nutzer doch eher dem bisschen mehr an Komfort zugeneigt. Der Mix aus beiden Varianten wäre annähernd Idealzustand, so aber muss man sich für das entweder oder entscheiden.Foto: D. Stanka Der California ist neben den beiden Grundmodellen Beach und Comfortline auch als Sondermodelle Generation, Beach "Edition" und Comfortline "Edition" erhältlich. Dann gleich mit dem für solche Auflagen typischen mehr an Sonderausstattung. Apropo
Der Motor machts. Das Getriebe auch. Handschaltung oder Doppelkupplungsgetriebe DSG? Ganz klar, DSG. Weil bequemer, schneller und zudem auch effizienter. Allrad oder Frontantrieb? Kommt ganz auf das Einsatzgebiet an. Die Motorenpalette ist groß. Beginnend beim 75 kW Beach Edition für 43.280,30 Euro bis hin zum 150 kW starken Comfortline Edition 4MOTION für 67.050,55 Euro.
Der Motor machts. Das Getriebe auch. Handschaltung oder Doppelkupplungsgetriebe DSG? Ganz klar, DSG. Weil bequemer, schneller und zudem auch effizienter. Allrad oder Frontantrieb? Kommt ganz auf das Einsatzgebiet an. Die Motorenpalette ist groß. Beginnend beim 75 kW Beach Edition für 43.280,30 Euro bis hin zum 150 kW starken Comfortline Edition 4MOTION für 67.050,55 Euro.Foto: D. Stanka Sämtliche T5-Modelle besitzen durchwegs ein angenehmes Fahrverhalten, das dem Charakter dieser Kategorie an Automobilen entspricht. Der höher gelegte Rockton ist auf Asphalt gut fahrbar, im Gelände dagegen der Hammer. Beim California überzeugt
Zwei der unzählig scheinenden Derivate aus dem T5-Pool haben wir uns ausgesucht. Den Rockton, ein tatsächlich ehemals militärisches Produkt und den California, den Camper unter den Campern.
	Eine Robustheit die einem Urvieh der besonderen Art gleich. 30 mm höher gelegt, die hinteren Seitenwände geschlossen und mit dem Rockton-Logo versehen, ist dieser T5 für die Outdoor-Aktivitäten geeignet, bei denen andere Fahrzeuge längst die Grätsche gemacht hätten. Mit der verstärkten Dämpfung, dem permanenten Allradantrieb und einer Differenzialsperre an der Hinterachse ist mit dem Rockton die Überwindung von Stock und Stein ein Kinderspiel.
Zwei der unzählig scheinenden Derivate aus dem T5-Pool haben wir uns ausgesucht. Den Rockton, ein tatsächlich ehemals militärisches Produkt und den California, den Camper unter den Campern. Eine Robustheit die einem Urvieh der besonderen Art gleich. 30 mm höher gelegt, die hinteren Seitenwände geschlossen und mit dem Rockton-Logo versehen, ist dieser T5 für die Outdoor-Aktivitäten geeignet, bei denen andere Fahrzeuge längst die Grätsche gemacht hätten. Mit der verstärkten Dämpfung, dem permanenten Allradantrieb und einer Differenzialsperre an der Hinterachse ist mit dem Rockton die Überwindung von Stock und Stein ein Kinderspiel.Foto: D. Stanka Für die ganz schweren Nummern unbefestigter Pisten sollte bei allem Können des normalen Rockton dennoch die Variante „Expedition“ ins Auge gefasst werden. Neben den verstärkten 16-Zoll-Stahlfelgen besitzt der Expedition ein speziell übersetztes
Ein Schelm, wer denkt, dass es mit der neuen V-Klasse von Mercedes-Benz zu tun haben könnte.
	Oder noch schlimmer, mit der Ablösung der fünften von der sechsten Generation im kommenden Jahr. Wie auch immer. Es gibt auf der ganzen Welt keinen Transporter bzw. Bus, der auch nach 60 Jahren Bauzeit und fünf Generationen solch eine große Anzahl an Fans begeistert.
Ein Schelm, wer denkt, dass es mit der neuen V-Klasse von Mercedes-Benz zu tun haben könnte. Oder noch schlimmer, mit der Ablösung der fünften von der sechsten Generation im kommenden Jahr. Wie auch immer. Es gibt auf der ganzen Welt keinen Transporter bzw. Bus, der auch nach 60 Jahren Bauzeit und fünf Generationen solch eine große Anzahl an Fans begeistert.Foto: D. Stanka  

Technische Daten: Volkswagen Rockton 4MOTION (Referenzmodell)



Motor: 4-Zylinder-Diesel 
 Getriebe: Sechsgang-Schaltung
 Hubraum: 1.968 ccm Leistung in kW/PS bei xy U/min: 103 kW (140 PS)/3.500
 Max. Drehmoment: 340 Nm bei 1.750 – 2.500 Umdrehungen pro Minute Länge/Breite/Höhe: 4.892/1.904/2.062 in mm
 Radstand: 3.000 in mm
 Leergewicht: 2.078 kg
 Zul. Gesamtgewicht: 3.200 kg Fahrgast-/Gepäckraum, Fläche: 4,3 m³
 Bereifung: 215/65 R 16 C 106/104 T (Ganzjahresreifen)
 Felgen: 7 x 16″ Stahl Beschleunigung: 15,3 Sekunden Höchstgeschwindigkeit: 170 km/h
 Tankinhalt: 80 l
 Kraftstoffverbrauch kombinierter Verkehr: 8,1 l auf 100 km
 Preis: 43.030,40 Euro inkl. MwSt. Dietmar Stanka Aribonenstraße 1 b D-81669 München