Porsche Boxster GTS – Das bisschen mehr

Porsche Boxster GTS Neuwagen   

Foto: © D. Stanka                          

Porsche Boxster GTS – Das bisschen mehr

Ein Fahrbericht von unserem Autoredakteur Dietmar Stanka

Das mit dem Boxster ist so eine Sache. Er leidet immer noch unter dem Image ein ach so typisches Frauenauto zu sein. Zu Deinem Neuwagen

Als wir vor etwa zwei Jahren den damals neuen Boxster fuhren, kamen wir zu der Überzeugung, dass dieses Modell nun endlich auch für Männer sei. War es damals der S ist es in diesem Fahrbericht der GTS. 243 kW (330 PS) 15 PS mehr leistend, aber auch gut 8.000 Euro teurer. Dafür aber wesentlich umfangreicher ausgestattet, was den Aufschlag durchaus rechtfertigt.

Form und Funktion

Dass einem italienischen Maßanzug nicht unähnlich eng geschneiderte Cockpit ist beim Boxster GTS mit Alcantara ausgeschlagen. Der Stoff aus dem die Träume sind, hält dieser doch auch in schnell gefahrenen Kurven den Körper vernünftig im Sitz. Ganz im Gegensatz zum viel rutschigeren Leder, das selbstverständlich auch für einen GTS geordert werden kann. Gekurbelt wird übrigens an einem perfekt griffigen, weil eben mit auch mit Alcantara bezogenem Lenkrad.

Im Mittelpunkt ist der Drehzahlmesser innerhalb der Instrumente so angeordnet, dass er wie jeher die Rolle des zentralen Instruments spielt. Praktisch die beiden Kofferräume. Vorne die klassische Mulde, hinten eine flache, dennoch gut zu füllende Fläche. In der Summe genügend Platz für den Urlaub zu Zweit. Kritisch dagegen die geringe Anzahl vernünftiger Ablageflächen.

Fahreigenschaften

Das Fahrverhalten einfach nur traumhaft. Perfektes einzirkeln auf kurvenreichen Landstraßen. Viel Biss und nahezu so kräftig wie sein großer Bruder mit der Zauberformel 911 am Heck. Vielleicht ja auch das bisschen mehr agiler, weil der Mittelmotor vor der Hinterachse sitzt und der GTS das ein oder andere Kilo weniger herumtragen muss. Schnell gefahrene Autobahnkilometer zehren allerdings an der Kondition, die in einem solchen Sportwagen nicht gerade fehl am Platze sein sollte.

Porsche Boxster GTS Neuwagen

Foto: © D. Stanka

Schließlich sitzt man dem Boden näher, als ein Dackel seinen Bauch hängen hat. Niederquerschnittsreifen im 35er Format und ein gegenüber dem S um 10 mm tieferes Fahrwerk sprechen auch auf dem Papier schon eine deutliche Sprache, auf welchem Komfortniveau sich man bewegt. Dennoch ist der GTS kein ungemütlicher Rennhopser, aber das bisschen Härte sollte schon mitgebracht werden.

Beim Verbrauch ist auch der Boxster GTS ein echter Sparmeister. 8,2 Liter sollen es im Schnitt sein, die der GT S auf der obligatorischen Messdistanz von 100 Km durch seine Einspritzdüsen jagt. Durchaus drin übrigens, wenn im Boxster offen und lässig über die Landstraßen gegondelt wird. Auf unseren Fahrten, die sämtliche üblichen Gegebenheiten berücksichtigten, kamen wir auf einen Durchschnitt von rund 11 Litern.

Für unsere Empfehlung, das PDK in die Bestellliste aufzunehmen, spricht auch das Segeln mit dem Boxster GTS. Dabei wird der Motor abgekoppelt und dadurch seine Bremswirkung vermieden. So kann das Fahrzeug seine Bewegungsenergie optimal nutzen und über eine längere Strecke rollen.

Porsche Boxster GTS Neuwagen

Foto: © D. Stanka

Ausstattung

Auch der Porsche Boxster GTS wird bei einem Halt mittels der Start-Stopp-Automatik stumm geschaltet. Dazu passend, große 20-Zöller aus Leichtmetall mit Mischbereifung. Genauer sind vorne 8J x 20-Zoll Carrera S Räder mit 235/35 ZR 20 und hinten 9,5J x 20-Zoll Carrera S Räder mit 265/35 ZR 20 montiert.

Die Straße wird, wie auch beim S mit Bi-Xenon-Scheinwerfern ausgeleuchtet und das Verdeck ist in eben mal 9 Sekunden auf Knopfdruck zu öffnen bzw. zu schließen. Die Bi-Xenon-Scheinwerfer weisen allerdings zusätzlich das Porsche Dynamic Light System (PDLS) auf. Das Paket beinhaltet die automatisch-dynamische Leuchtweitenregulierung, die Scheinwerferreinigungsanlage, das dynamische Kurvenlicht sowie die geschwindigkeitsabhängige Fahrlichtsteuerung.

Ebenfalls mit an Bord ist das für den sportlich orientierten Fahrer wichtige Sport Chrono Paket mit SPORT und SPORT PLUS Taste auf der Mittelkonsole. Bei geschlossenem Dach sorgt die Klimaanlage für angenehme Temperaturen, für die Zweizonen-Klimaautomatik müssen aber 761,60 Euro auf den Tisch des Hauses Porsche gelegt werden.

Dem Image des GTS zuträglich ist die, man höre und staune, ebenfalls serienmäßige die per Knopfdruck zuschaltbare Sportabgasanlage mit zweiflutigem Sportendrohr, das dem

GTS entsprechend in Schwarz gehalten ist. Infernalischer der Sound, aber nie nervend.

Porsche Boxster GTS Neuwagen

Foto: © D. Stanka

Sechs Airbags, die im Falle eines Falles wohl jegliche noch so kleine Lücke in der Fahrgastzelle in ein Luftkissen verwandeln, sind beim Boxster GTS ebenso verbaut wie sämtliche anderen heutzutage üblichen Sicherheitsfeatures. Dass Außenspiegel und Fensterheber elektrisch zu bedienen sind, verdient einen kleinen Nebensatz.

Klar ist ab er auch, dass so nützliche Systeme wie ein Regensensor oder automatisch abblendbare Rückspiegel in einem Porsche nur gegen Aufpreis zu haben sind. Schließlich gibt es noch eine ganze Reihe an Nettig- und Nützlichkeiten, die man in dem dicken Büchlein namens Preisliste findet. Und auch diese lassen sich die Zuffenhausener ordentlich bezahlen.

Fazit

Der GTS ist der preiswerteste offene Porsche überhaupt. Cool gestylt und in der erstmals für den Boxster erhältliche Sonderfarbe Karminrot lackiert und mit den schwarzen Elemente des Exterieurs versehen, ist er mit seinem breiten Auftritt ein optischer Überflieger. Mit dem absolut empfehlenswerten Doppelkupplungsgetriebe PDK knapp 73.000 Euro teuer, kann man ihn, mit Sinn und Verstand ausgestattet, in der Summe bei unter 80.000 Euro einpreisen. Damit liegt er deutlich unter dem 911 Carrera Cabriolet, das gerade einmal 20 PS in die Waagschale schmeißen kann. So kann ein bisschen mehr auch mal ganz schön viel weniger sein.

Porsche Boxster GTS Neuwagen Foto: © D. Stanka

Technische Daten: Porsche Boxster GTS

Motor: 6-Zylinder-Boxer


Getriebe: Siebengang PDK (Porsche Doppelkupplungsgetriebe)

Hubraum: 3.436 ccm

Leistung in kW/PS bei xy U/min: 243 kW (330 PS)/6.700


Max. Drehmoment: 370 Nm bei 4.500 – 5.800 Umdrehungen pro Minute


Länge/Breite/Höhe: 4.374/1.801/1.281 in mm


Radstand: 2.475 in mm

Leergewicht: 1.375 kg


Zul. Gesamtgewicht: 1.685 kg

Kofferrauminhalt: vorne 150 l, hinten 130 l


Bereifung: 235/35 R 20 vorne, 265/35 R 20 hinten

Felgen: 8 x 20″ vorne, 9,5 x 20″  hinten Alu-Schmiederäder

Beschleunigung: 4,7 Sekunden (Sport+ mit PDK)


Höchstgeschwindigkeit: 279 km/h


Tankinhalt: 64 l


Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,2 Liter auf 100 km

Preis: 72.775,25 Euro inkl. MwSt.

Dietmar Stanka   Aribonenstraße 1 b   D-81669 München




Ähnliche Inhalte

Videos

Porsche Boxster04. September 2010

In 5,9 Sekunden beschleunigt der Boxster mit Sechsgangschaltgetriebe aus dem Stand auf Tempo 100.…» ansehen

Porsche 911 Targa 4 GTS und Cayenne S Turbo16. Januar 2015

Detroit: Mit dem 911 Targa 4 GTS wird die erfolgreiche GTS-Idee erstmals in Verbindung mit dem…» ansehen

Porsche Boxster Auto-Videonews12. Juli 2012

Porsche präsentiert die zweite Generation von Boxster und Boxster S. Das Einstiegsmodell des…» ansehen




Fahrberichte


Porsche Boxster S

„Es ist ein S“, jammerte Alan in einer Folge von „Two…» weiterlesen

Porsche 911 Turbo Cabrio

Der teuerste Porsche Schon nach vier Jahren ersetzt Porsche die…» weiterlesen




News


Porsche Boxster

Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG präsentiert Anfang März auf…» weiterlesen

Porsche Boxster S

Die Porsche Boxster-Reihe hat ein neues, luxuriöses Spitzenmodell…» weiterlesen

Porsche 911

Porsche baut die zuverlässigsten Autos Deutschlands Porsche…» weiterlesen

Porsche 911 mit Allrad

Der Porsche 911 Carrera 4 feiert auf dem Autosalon in Paris im…» weiterlesen

Porsche Cayenne

Das Produktionsjubiläum ist zugleich Auftakt für ein…» weiterlesen

Regula Exclusive Porsche Panamera

Das neue Pferd im Luxus-Stall von Regula Exclusive ist ein Porsche…» weiterlesen

Porsche Cayman R

Das Porsche-Alphabet reserviert den Buchstaben R für ganz…» weiterlesen

Porsche SE Bilanz PK

„Die Porsche Automobil Holding SE hat eine vielsprechende…» weiterlesen

Cayenne Turbo S

Der Cayenne Turbo ist mit bereits 500 PS sicherlich nicht der…» weiterlesen

Porsche 911

Was bei Topmodells funktioniert, geht auch bei Autos, mögen sich die…» weiterlesen

911 Carrera


Seit Generationen Maßstab seiner Klasse, legt der neue 911 die…» weiterlesen

Porsche 918 RSR

Porsche hat am 10. Januar mit der Weltpremiere des Porsche 918 RSR die…» weiterlesen