Mercedes ML 350 BlueTEC 4MATIC

Mercedes-Benz ML 350 Neuwagen              Foto: © D. Stanka               

Mercedes ML 350 BlueTEC 4MATIC– Leader of the Pack

Von unserem Autoredakteur Dietmar Stanka

Eines ist unbestritten. Mercedes-Benz war mit der M-Klasse, die 1996 das Licht der Welt im US-Werk Vance bei Tuscaloosa im Bundesstaat Alabama erblickte, Trendsetter in dieser Klasse luxuriöser SUV. Zu Deinem Neuwagen

Die dritte Generation ist seit 2011 auf dem Markt, Grund genug, sich den im Segment erfolgreichsten Vertreter seiner Art genauer unter die Lupe zu nehmen. Unter der Haube der kräftige 3-Liter-Diesel, der mit einem Drehmoment von 620 Nm den ML wunderbar in flotte Bewegung setzt.

Form und Funktion

Mit wenig mehr als 4,80 Metern Länge ist der ML kein Riese. Dennoch ist seine Präsenz unübersehbar. Satt und breit steht er auf der Straße oder, wenn es den Fahrer einmal juckt, auch im Gelände. Wobei der ML, wie auch seine Kontrahenten, eher als Asphalt-Cowboys durchgehen. Mächtig der Stern in der Mitte des Kühlergrills, wiewohl die gesamte Front den ML geduckt, ja nahezu sportlich dynamisch wirken lässt.

Mercedes-Benz ML 350 Neuwagen

Foto: © D. Stanka

Gestreckt die Seitenlinie und kompakt in sich geschlossen das Heck mit LED-Leuchten. Das Interieur ist hochwertig, noch viel mehr in der Designo-Ausstattung (7.497 Euro) unseres Testwagen und wunderbar übersichtlich gestaltet.

Klassisch die in Form und Funktion des Sitzes in den Seitentüren angebrachten Schalter für eine bequeme und schnelle Einrichtung des vorderen Gestühls. Ebenso klassisch der Schalthebel der 7G-TRONIC Plus, der, rechts an der Lenksäule angebracht, keinerlei Platz auf der Mittelkonsole verschwendet. Übersichtlich und klar strukturiert das Armaturenbrett. Wenige Schalter dominieren und die meisten Bedienelemente sind über den Controller auf der Mittelkonsole anzusteuern.

Zentrales Element ist das optionale COMMAND Online, das Navigationssystem von Mercedes-Benz mit dem in der Diagonale 17,8 cm messenden Bildschirm. Die klare Auflösung des Monitors rundet die Gediegenheit des gesamten Innenraums perfekt ab, fordert  allerdings eine Mehrausgabe von 3.486,70 Euro.

Fahrverhalten

Einer flotten Beschleunigung aus dem Stand ist der ML 350 BlueTEC 4MATIC immer angetan. Gut, dass alle vier Räder angetrieben werden und damit für genügend Traktion gesorgt wird. Denn die Kraft des fulminanten Drehmoments würde dem schwarzen Gummi sonst schnell den Garaus bereiten. Trotz der knapp 2,2 Tonnen Leergewicht und der „nur“ 190 kW (258 PS), schießt der ML aus dem Stand in 7,4 Sekunden auf 100 km/h.

Mercedes-Benz ML 350 Neuwagen Foto: © D. Stanka

Formidabel auch der Siebengang-Automat, der nach dem Prinzip der, wie soll es anders sein, klassischen Wandler-Automatik arbeitet. Dennoch ist die Schaltung absolut auf der Höhe der Zeit und ein Doppelkupplungsgetriebe wurde bei unseren Testfahrten kein einziges Mal vermisst. Übrigens sind am Lenkrad auch Schaltpaddels angebracht. Gebraucht haben wir sie nicht.

Sind Motor und Getriebe eine gute Kombination, so ist es das Fahrwerk mit samt seiner Antriebseinheit ebenso. Allerdings hat man bei Mercedes-Benz die Wahl zwischen verschiedenen Optionen, die das Fahrverhalten noch besser bzw. geländefähiger machen. Nur  braucht es dann ein gut gefülltes Bankkonto, um sich all die Sonderwünsche erfüllen zu können.

Doch auch die Serie überzeugt mit guter Ausgewogenheit, viel Komfort und einem speziellen Offroad-Programm. Die ausgleichenden Kräfte der Stoßdämpfer sind in Verbindung mit den Stahlfedern nicht statisch, sondern flexibel ausgelegt. Das ermöglicht ein weiches Abrollen bei langsameren Geschwindigkeiten, bei schnellerer Gangart oder abrupten Ausweichmanövern eine entsprechend hohe Fahrstabilität.

Eine höhere Fahrdynamik verspricht das AIRMATIC-Paket inklusive Luftfederung und adaptiven Dämpfungssystem. Bei höheren Geschwindigkeiten senkt die Niveauregulierung das Fahrzeug und stellt dadurch weniger Widerstand in den Fahrtwind. Etwas mehr als 2.000 Euro wollen die Daimlers dafür überwiesen bekommen. Für mehr Sportlichkeit sorgt definitiv das Active Curve System mit aktiver Wankstabilisierung. Mit aktiven Fahrwerk-Stabilisatoren an jeder Achse macht mit dem ML die Kurvenhatz richtig Laune. Allerdings steigt der Preis des ML um weitere 3.748,50!

Sollte es tatsächlich Menschen geben, die den ML ins Gelände scheuchen, ist das On&Offroad-Paket die erste Wahl. Geländereduzierung, Unterfahrschutz im Bereich des Motors, verstärkte Unterbodenverkleidung und 100%-Differenzialsperren am Mitteldifferenzial sind einige Stichpunkte des 2.261 Euro teuren Systems. Dazu kommen spezielle Eingriffe der Motorsteuerung in das ABS, ETS (Traktionskontrolle), ESP (Stabilitätskontrolle) sowie die Luftfederung.

Ausstattung

Etwas mehr als 60.000 Euro verlangt Mercedes-Benz für den ML 350 BlueTEC 4MATIC. Schön, dass die Stuttgarter bei der Sicherheitsausstattung nicht sparen und neben ABS, ESP sowie den obligatorischen Airbags auch die adaptive Bremse mit HOLD-Funktion, Berganfahrhilfe und Trockenbremsen bei Nässe und die Kollisionswarnung inklusive adaptivem Bremsassistenten an Bord haben.

Mercedes-Benz ML 350 Neuwagen

Foto: © D. Stanka

Heutzutage ist es aber in dieser Klasse nicht mehr en Vogue Halogenscheinwerfer einzubauen und für Bi-Xenon mit ein paar fast schon normal gewordenen Zusatzfunktionen 1.856,40 Euro zu verlangen. Dagegen ist die Zweizonen-Klimaautomatik wieder Serie. Ebenso lobenswert ist die Bluetooth-Schnittstelle im Basis-Audiosystem, das mit acht Lautsprechern sowie einem USB-Anschluss ergänzt ist.

Fazit

Im ML lässt es sich herrlich wohlfühlen. Dieser Mercedes wirkt wie eine Burg der Souveränität. Abgeschottet von der Außenwelt, ohne von ihr ausgeschlossen zu sein. Die hohe Sitzposition und die qualitativ hochwertige Verarbeitung sind Schlüssel für ein Luxuserlebnis der besonderen Art. Dieses Fahrzeug ist eine Bastion der Marke und nicht umsonst seit Jahren der Bestseller im Segment.

Mercedes-Benz ML 350 Neuwagen Foto: © D. Stanka

Technische Daten: Mercedes ML 350 BlueTEC 4MATIC

Motor: 6-Zylinder-Diesel


Getriebe: 7G-TRONIC Plus Automatik

Hubraum: 2.987 ccm


Leistung in kW/PS bei xy U/min: 190 kW (258 PS)/3.600



Max. Drehmoment: 620 Nm bei 1.600 – 2.400 Umdrehungen pro Minute

Länge/Breite/Höhe: 4.804/1.926/1.796 in mm



Radstand: 2.915 in mm

Leergewicht: 2.175 kg



Zul. Gesamtgewicht: 2.950 kg

Kofferrauminhalt: 690 – 2.010 l


Bereifung: 235/65 R 17

Felgen: 7,5 x 17″ Leichtmetall



Beschleunigung: 7,4 Sekunden


Höchstgeschwindigkeit: 224 km/h

Tankinhalt: 70 l


Kraftstoffverbrauch Kombinierter Verkehr: 6,8 l auf 100 km

Preis: 60.035,50 Euro inkl. MwSt.


Dietmar Stanka   Aribonenstraße 1 b   D-81669 München




Ähnliche Inhalte

Videos

Mercedes C-Klasse04. Februar 2011

Mercedes startet mit der nächsten Generation der C-Klasse ins neue Modelljahr. Über 2.000 Neuteile…» ansehen




Fahrberichte


Mercedes-Benz SL 500

Die vergangenen Begegnungen mit dem SL verschiedener Epochen sind…» weiterlesen

Ford Ranger

Doppelkabiner mit großer Ladeflächen immer beliebter Ein…» weiterlesen

BMW X5 eDrive

Die meisten Entwickler möchten ihr Produkt erst dann vorstellen, wenn es…» weiterlesen




News


Mercedes ML 350 BlueTec

Auch in der dritten Generation hat der Mercedes ML an Beliebtheit…» weiterlesen

Mercedes GL

Zum Marktstart der neuen GL-Klasse stehen drei Modelle zur Auswahl: der…» weiterlesen

Mercedes-Benz ML 63 AMG

Das Technologie-Paket des neuen ML 63 AMG bietet faszinierende Inhalte:…» weiterlesen

Mercedes-Benz GLK

Der GLK bietet überragende Fahrdynamik, ausgezeichnete…» weiterlesen

Mercedes-Benz ML 63 AMG

Das Technologiepaket des neuen ML 63 AMG bietet faszinierende Inhalte: So…» weiterlesen

G-Klasse Sondermodelle

Mercedes-Benz feiert mit dem Sondermodell „BA3 Final Edition“ die letzte…» weiterlesen

Mercedes Offroad - Geländeparcour

Das Gelände wurde zur Markteinführung des GLK vor fünf Jahren eingeweiht.…» weiterlesen

Mercedes-Benz G 63 AMG

Überlegene 6x6-Allradtechnik, AMG-V8-Biturbo-Power und ein Auftritt, der…» weiterlesen

Land Rover Diesel

Land Rover startet in das Hybrid-Zeitalter, denn im Einklang mit seiner…» weiterlesen

Suzuki Jimny

Kompakte und kleine SUV gehören zu den boomenden Spezies auf dem…» weiterlesen

BMW X3

Hinterradantrieb, Vierzylinder-Diesel-Turbotriebwerk mit 143 PS und ein…» weiterlesen

Mitsubishi Outlander

Der Outlander bereichert ab sofort die Sondermodell-Familie „35…» weiterlesen

Kia Sportage

Kia bietet den Kompakt-SUV Sportage ab sofort mit einer neuen…» weiterlesen

Land Rover Defender

Der Defender: Eine Ikone unter den Allradfahrzeugen. Eine Kombination…» weiterlesen