Facebook Pixel

Lexus IS 300h F SPORT - Hybridfighter

Montag, 16. Mär. 2015

Dass Toyota Hybrid kann, ist über alle Grenzen hinaus bekannt. Davon profitiert selbstverständlich auch das Premium-Label Lexus. Vor wenigen Monaten stellten die Japaner die neue IS-Reihe vor. Die als IS 250 mit einem 2,5-Liter-V6 die reine Benziner-Gattung vertritt sowie den IS 300h, der als Vollhybrid eine ganz neue Seite dieses Mittelklassemodells aufschlägt.

Lexus IS 300h F SPORT - HybridfighterVon unserem Autoredakteur Dietmar Stanka

Dass Toyota Hybrid kann, ist über alle Grenzen hinaus bekannt. Davon profitiert selbstverständlich auch das Premium-Label Lexus.

Vor wenigen Monaten stellten die Japaner die neue IS-Reihe vor. Die als IS 250 mit einem 2,5-Liter-V6 die reine Benziner-Gattung vertritt sowie den IS 300h, der als Vollhybrid eine ganz neue Seite dieses Mittelklassemodells aufschlägt. Beiden ist der Hinterradantrieb gemein, der in erster Linie eine hohe Fahrdynamik verspricht.

Warum Lexus bei den Neuzulassungen in Deutschland so extrem schwächelt, ist bei genauerer Betrachtung des IS 300h ein Rätsel. Dieser Lexus überzeugt, wie auch die anderen Fahrzeuge der Marke, durch einen individuellen Auftritt, eine gute Verarbeitung und ein wirklich gutes Preis- Leistungsverhältnis, das sich auch beim Service bemerkbar macht. Dieser bietet beispielsweise eine Hol- und Bring-Service bei Kundendienst oder Reparaturen an und zeichnet sich durch hohe Qualität aus. Zudem ist gerade der IS 300h eine gute Lösung, um das ökologische Gewissen mit Fahrspaß zu verknüpfen.
Warum Lexus bei den Neuzulassungen in Deutschland so extrem schwächelt, ist bei genauerer Betrachtung des IS 300h ein Rätsel. Dieser Lexus überzeugt, wie auch die anderen Fahrzeuge der Marke, durch einen individuellen Auftritt, eine gute Verarbeitung und ein wirklich gutes Preis- Leistungsverhältnis, das sich auch beim Service bemerkbar macht. Dieser bietet beispielsweise eine Hol- und Bring-Service bei Kundendienst oder Reparaturen an und zeichnet sich durch hohe Qualität aus. Zudem ist gerade der IS 300h eine gute Lösung, um das ökologische Gewissen mit Fahrspaß zu verknüpfen.Foto:  D. Stanka  
Lexus hat seine Fahrzeuge seit jeher mit einer reichhaltigen Grundausstattung versehen. So sind selbst im Basismodell des IS 300h, der für 36.700 Euro in der Liste steht, sämtliche Sicherheitsfeatures, Bi-Xenon-Scheinwerfer mit dynamischer Leuchtweitenregulierung sowie eine Klimaautomatik an Bord. Nicht zu vergessen sind Leichtmetallräder, eine Radio-CD-Kombination mit Bluetooth und Smartphone-Anschluss sowie das Lexus Media-Display über dessen 7 Zoll großen Bildschirm dies alles bedient werden kann.
Lexus hat seine Fahrzeuge seit jeher mit einer reichhaltigen Grundausstattung versehen. So sind selbst im Basismodell des IS 300h, der für 36.700 Euro in der Liste steht, sämtliche Sicherheitsfeatures, Bi-Xenon-Scheinwerfer mit dynamischer Leuchtweitenregulierung sowie eine Klimaautomatik an Bord. Nicht zu vergessen sind Leichtmetallräder, eine Radio-CD-Kombination mit Bluetooth und Smartphone-Anschluss sowie das Lexus Media-Display über dessen 7 Zoll großen Bildschirm dies alles bedient werden kann.Foto:  Toyota Deutschland GmbH Lexus Deutschland Der 45.900 Euro teure Lexus 300h F SPORT schmückt sich nicht nur mit der bereits beschriebenen Optik und dem adaptiven Fahrwerk. LED Scheinwerfer leuchten den Weg aus, mächtig wirkende 18-Zöller zieren die Radhä
Zwei Antriebskomponenten sind für den Vortrieb im IS 300h verantwortlich. Ein kräftiger Elektromotor mit 105 kW (143 PS) sowie ein neu entwickelter Vierzylinder-Atkinson-Benzinmotor, der aus 2,5 Litern Hubraum 133 kW (181 PS) mobilisiert. Die gesamte Systemleistung beträgt 164 kW (223 PS) und wird mit dem stufenlosen Hybridgetriebe CVT auf die Hinterräder übertragen.
	Im Gegensatz zur Fighter-Optik und der Suggestion einen Megasportler vor Augen zu haben, stehen die tatsächlichen Fahrleistungen des Hybriden von Lexus. So vergehen immerhin 8,3 Sekunden für die Beschleunigung aus dem Stand auf 100 km/h und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 200 km/h. Im positiven Sinne stehen diesen eher schwachen Leistungen - in Bezug auf die Optik - die Verbrauchswerte entgegen. Im Mittel begnügt sich der Lexus 300h F SPORT mit 4,7 Litern auf 100 km und erreicht damit einen CO2-Ausstoß von 99 Gramm pro km.
Zwei Antriebskomponenten sind für den Vortrieb im IS 300h verantwortlich. Ein kräftiger Elektromotor mit 105 kW (143 PS) sowie ein neu entwickelter Vierzylinder-Atkinson-Benzinmotor, der aus 2,5 Litern Hubraum 133 kW (181 PS) mobilisiert. Die gesamte Systemleistung beträgt 164 kW (223 PS) und wird mit dem stufenlosen Hybridgetriebe CVT auf die Hinterräder übertragen. Im Gegensatz zur Fighter-Optik und der Suggestion einen Megasportler vor Augen zu haben, stehen die tatsächlichen Fahrleistungen des Hybriden von Lexus. So vergehen immerhin 8,3 Sekunden für die Beschleunigung aus dem Stand auf 100 km/h und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 200 km/h. Im positiven Sinne stehen diesen eher schwachen Leistungen - in Bezug auf die Optik - die Verbrauchswerte entgegen. Im Mittel begnügt sich der Lexus 300h F SPORT mit 4,7 Litern auf 100 km und erreicht damit einen CO2-Ausstoß von 99 Gramm pro km.Foto:  D. Stanka Perfekt austariert zeigt sich die Achslastverteilung von 50:50. Die Hybridbatterie ist unterhalb des Kofferraums montiert und der Hinterradantrieb lässt den 300h perfekt über kurvenreiche Landstraßen flitzen. Dann vielleicht sogar mal nicht so
Scharf konturiert und einem Kampfjet ähnlich zeigt sich die Front der IS-Modelle. Noch eine Nuance schärfer wirkt der F SPORT, eine der vier Varianten neben der Basisausstattung, der Executive und der Luxury Line. Breit und tief nach unten gezogen die Frontschürze, optisch unterstützt mit betörenden Kanten und mittig dominiert mit dem trapezförmigen Kühlergrill.
	In der Dynamik folgend die Seitenansicht, die dem Trend folgend eher an ein Coupé, als an eine Limousine erinnert. Die weit in den hinteren Kotflügel nach unten gezogenen LED-Rücklichter und der Spoilerförmige Kofferraumdeckel ergänzen den extrem sportlichen Auftritt des IS 300h auf eine spektakuläre und nahezu eigenständige Art und Weise. Schließlich sind viele Jahre ins Land gezogen und die einstigen Kopien deutscher Automobile sind heute nur noch als erste Versuche von Lexus zu betrachten.
Scharf konturiert und einem Kampfjet ähnlich zeigt sich die Front der IS-Modelle. Noch eine Nuance schärfer wirkt der F SPORT, eine der vier Varianten neben der Basisausstattung, der Executive und der Luxury Line. Breit und tief nach unten gezogen die Frontschürze, optisch unterstützt mit betörenden Kanten und mittig dominiert mit dem trapezförmigen Kühlergrill. In der Dynamik folgend die Seitenansicht, die dem Trend folgend eher an ein Coupé, als an eine Limousine erinnert. Die weit in den hinteren Kotflügel nach unten gezogenen LED-Rücklichter und der Spoilerförmige Kofferraumdeckel ergänzen den extrem sportlichen Auftritt des IS 300h auf eine spektakuläre und nahezu eigenständige Art und Weise. Schließlich sind viele Jahre ins Land gezogen und die einstigen Kopien deutscher Automobile sind heute nur noch als erste Versuche von Lexus zu betrachten.Foto:  D. Stanka Nach dem Öffnen der Tür und dem ersten Platznehmen hinter dem Volant offenbart sich, des Cockpits wegen, ein ähnlicher Eindruck wie beim Betrachten der Front des Lexus 300h F SPORT. Einem Jet gleich ist die Mittelkonsole Richtung Armaturenbret
     
     Foto:  D. Stanka                       

Form und Funktion

Fahrverhalten

Ausstattung

Fazit

Technische Daten: Lexus IS 300h F SPORT

Motor: 4-Zylinder-Benziner + Elektromotor Getriebe: Stufenloses E-CVT Automatikgetriebe Hubraum: 2.494 ccm Leistung in kW/PS bei xy U/min: 133 kW (181 PS)/6.000 + 105 kW (143 PS) - Gesamte Systemleistung: 164 kW (223 PS) Max. Drehmoment: 221 Nm bei 4.200 – 5.400 Umdrehungen pro Minute sowie 300 Nm vom Elektromotor Länge/Breite/Höhe: 4.665/1.810/1.430 in mm Radstand: 2.800 in mm Leergewicht: 1.695 kg Zul. Gesamtgewicht: 2.130 kg Kofferrauminhalt: 450 l Bereifung: 225/45 R 18 vorne, 255/35 R18 hinten Felgen: 8 x 18″ vorne, 8,5 x 18″ hinten, Leichtmetall Beschleunigung: 8,3 Sekunden Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h Tankinhalt: 66 l Kraftstoffverbrauch Kombinierter Verkehr: 4,7 l auf 100 km Preis: 45.900 Euro inkl. MwSt. Dietmar Stanka Aribonenstraße 1 b D-81669 München