Cadillac CTS 4 – No. 3 on the road

Cadillac CTS Neuwagen    

Foto: © Cadillac / GM Corp.                       

Cadillac CTS 4 – No. 3 on the road

Von unserem Autoredakteur Dietmar Stanka

Mit dem CTS begründete Cadillac 2002 ein für die Marke neuartiges Segment. Eine kantig und damit weg von jeglicher Uniformität gezeichnete Karosse, die in der gehobenen Mittelklasse für frischen Wind sorgen sollte. Zu Deinem Neuwagen

2007 wurde mit der zweiten Generation mehr Wert auf gute Materialien im Innenraum gelegt und zudem folgten ein klassischer Kombi und ein extravagantes Coupé zur Komplettierung der Baureihe. Nach einer Modellpflege 2011 ist seit Ende 2013 die nunmehr dritte Generation am Start und ab sofort auch bei uns in Europa erhältlich.

Form und Funktion

„Er sieht gefälliger aus. Nicht mehr ganz so kantig.“ So ein autoaffiner Bekannter von mir, als er sich die Bilder von der Pressevorstellung des Cadillac CTS 4, also mit Allradantrieb, Mitte Februar 2014 betrachtete. Doch auch diesen CTS umgibt eine Aura eines ganz speziellen Habitus. Er ist anders, Gott sei Dank! Keine Kopie, wie schon so oft erlebt in dieser Fahrzeugklasse. Nein, ein eigenständiges Werk extrovertierter Designer, die den Mut haben dürfen, besondere Autos zu entwerfen.

Cadillac CTS Neuwagen

Foto: © D. Stanka

Knapp 5 m lang streckt sich die Limousine und zeigt eine Präsenz, die nur einem Cadillac in dieser Form gelingen kann. „Der komplett neue Cadillac CTS besticht mit markantem Design, begeisternder Leistung und Hightech pur“, sagte Tom Anliker, Managing Director Cadillac Europa in einem Gespräch mit uns. „Mit diesem sowohl im wörtlichen wie übertragenen Sinne gewachsenen Modell, das schon immer den Kern unserer Marke repräsentierte, nehmen wir die automobile Elite ins Visier. Wir freuen uns über den weltweiten Aufwärtstrend von Cadillac, der sehr viel mit der stetig steigenden Stimmigkeit unserer Modellpalette zu tun hat. Der neue CTS hebt die Marke ganz offensichtlich auf die bislang höchste Qualitätsstufe.“

Die hohe Qualitätsanmutung mag nicht typisch und gewohnt sein für ein Fahrzeug aus amerikanischer Produktion. Cadillac und auch die Corvette von Chevrolet haben dieses lange währende Vorurteil mit leider stimmigen Tatsachen schon vor einiger Zeit gedreht. In eine Richtung, die dem gesamten Image von General Motors gut tut. Dies zeigt sich auch bei den europäischen Kernmarken Opel und Vauxhall in aller Deutlichkeit. Aus Kritik lernen und positiv umsetzen schafft Erfolge und Ansehen.

Cadillac CTS Neuwagen Foto: © Cadillac / GM Corp.

Der Innenraum des neuen CTS entspricht dem gesamten Layout des Fahrzeugs, das mit einem Radstand von über 2,91 m protzen kann. Viel Platz, ausreichend Fußraum im Fond und viel Ellenbogenfreiheit zeichnen den CTS aus. Das Cockpit ist übersichtlich gestaltet, die Verarbeitung auf hohem Niveau und muss keinen Vergleich mit den deutschen Mitbewerbern in dieser Klasse scheuen.

Im Mittelpunkt des Armaturenbretts ist der intuitiv bedienbare und 8 Zoll große Farbtouchscreen angebracht. Das CUE genannte System erlaubt den Zugriff auf Informationen und Entertainment ganz einfach mit Smartphone- oder Tablet-typischen Finger- und Handbewegungen sowie haptischem Feedback. CUE verfügt serienmäßig über Bluetooth und Spracherkennung sowie USB- und SD-Karten-Schnittstellen.

Cadillac CTS Neuwagen

Foto: © Cadillac / GM Corp.

Fahrverhalten

Der neue Cadillac CTS ist klassisch mit Hinterradantrieb und zudem mit Allradantrieb verfügbar. Bei den ersten Testfahrten mit dem CTS in und um Gstaad sowie auf präparierten Eis- und Schneepisten waren wir mit dem CTS 4 unterwegs und konnten den Ami, der in Lansing im US-Bundesstaat Michigan gebaut wird, fliegen lassen. Drei Modi, Automatik, Sport sowie Schnee stehen als Fahrprogramme zur Verfügung. Zusätzlich lässt sich das ES) komplett deaktivieren, sodass wir die Möglichkeiten hatten, alles Spielarten eines schleudernden Autos zu erleben.

Zwischen dem Drift-Spaß auf Eis und Schnee fuhren wir auf befestigten Straßen, um die Gesamtperformance des neuen CTS kennenzulernen. Das Laufverhalten ist tadellos und das Gesamtpaket gut abgestimmt. Einziger Wermutstropfen ist die Tatsache, dass Cadillac den CTS in Europa ausschließlich mit dem 2-Liter-Turbo anbietet, der auch den kleineren ATS antreibt. Mit 203 kW (276 PS) zwar ordentlich stark

In Nordamerika ist dagegen auch ein 3,6-Liter-Turbo mit 420 PS zu bekommen, der den dann V-Sport genannten CTS zu Höchstleistungen auflaufen lässt. Zudem ist der kleinere Motor bei etwas mehr Leistungsabforderung absolut kein Kostverächter und lässt gerne mal 11 und mehr Liter durch die Einspritzdüsen fließen. Nix wie her also mit dem V-Sport, der die Lücke zwischen dem „normalen“ CTS und dem zu erwartenden V-Modell mit V8 und weit über 500 PS perfekt schließen könnte.

Cadillac CTS Neuwagen

Foto: © Cadillac / GM Corp.

Ausstattung

Elegance, Luxury, Performance und Premium nennen sich die vier Varianten des Cadillac CTS, dessen preisliches Gefüge zwischen 49.900 und 59.850 Euro liegt. Der von uns gefahrene CTS mit Allradantrieb liegt als Premium an der Spitze und lässt praktisch keine Wünsche offen. Vollleder, Bi-Xenon, Navigationssystem CUE sind ebenso Serie, wie die mittlerweile zum Standard gewordenen Sicherheitsfeatures.

Zusätzlich ist ab der Ausstattungsvariante Luxury das „Driver Awareness“-Paket mit an Bord. Dies beinhaltet das von Cadillac patentierte „Safety Alert Seat“-System, das Vibrationen in den Sitzflanken nutzt, um den Fahrer vor einem bevorstehenden Aufprall von vorne oder im toten Winkel zu warnen.

Das Paket beinhaltet außerdem einen Frontkollisionswarner, die automatische Kollisionsvorbereitung mit Bremsvorbereitung, den Spurassistenten, den Tote-Winkel-Warner, den Ausparkwarner, eine Rückfahrkamera mit dynamischer Zielführung sowie  das Sicherheitslichtsystem AFL (Adaptives Fahrlicht).

Fazit

Cadillac bietet mit dem CTS eine echte Alternative im Segment der gehobenen Mittelklasse. Als direkter Kontrahent darf der BMW 528i xDrive gelten, der mit ähnlichen Ausstattungsdetails und fast gleichen Leistungswerten gut 10 - 15 Prozent teurer ist. Für den Cadillac spricht eindeutig der extravagante, aber nicht aufdringlich und protzig wirkende Auftritt. Dagegen höchstens das kleine Händlernetz und der bei mehr Leistungsabforderung hohe Verbrauch.

Cadillac CTS Neuwagen Foto: © D. Stanka

Technische Daten: Cadillac CTS 4 Premium

Motor: 4-Zylinder-Benziner

Getriebe: Sechsgang-Automatik

Hubraum: 1.998 ccm

Leistung in kW/PS bei xy U/min: 203 kW (276 PS)/5.500

Max. Drehmoment: 400 Nm bei 3.000 – 4.500 Umdrehungen pro Minute

Länge/Breite/Höhe: 4.966/1.833/1.454 in mm

Radstand: 2.911 in mm

Leergewicht: 1.640 kg

Zul. Gesamtgewicht: n.n.kg

Kofferrauminhalt: 447 l

Bereifung: 245/40 R 18

Felgen: 9,5 x 18″ Leichtmetall

Beschleunigung: 6,6 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h

Tankinhalt: 72 l

Kraftstoffverbrauch kombinierter Verkehr: 9,1 l auf 100 km

Preis: 59.850 Euro inkl. MwSt.

Dietmar Stanka   Aribonenstraße 1 b   D-81669 München




Ähnliche Inhalte




Fahrberichte


Cadillac CTS-V

Dieses Auto ist eine Ansage. An AMG, BMW M und Audi RS sowie auch der…» weiterlesen

Cadillac BLS Wagon

Amerikanische Premiere Cadillac fährt zum ersten Mal in der…» weiterlesen

Cadillac ATS Coupé

Vor knapp zwei Jahren, im Spätherbst 2012, stellte Cadillac den…» weiterlesen

Cadillac ATS

Glücklos war der Versuch von Cadillac im D-Segment 2006 ein…» weiterlesen

Cadillac V-Series

Ein Fahrbericht von unserem Autoredakteur Dietmar Stanka Knapp 10…» weiterlesen

Volkswagen Passat

Für Volkswagen brach Anfang der 1970er Jahre eine komplett neue…» weiterlesen

Honda Jazz Hybrid

Zugegeben. Der Honda Jazz Hybrid ist nicht mehr der einzige Vertreter der…» weiterlesen

Skoda Octavia Combi

Dass Skoda ein erfolgreicher Autobauer ist, wissen wir. Zudem ist die…» weiterlesen

Volkswagen Golf GTI Cabriolet

Es ist immer die gleiche nervige Frage. Muss in einem Cabrio ein…» weiterlesen

Hyundai i40

Die Offensive von Hyundai könnte man fast unheimlich nennen.…» weiterlesen

Alfa Romeo Giulietta

Die Giulietta. Ein klangvoller Name, der an eine glorreiche Zeit von Alfa…» weiterlesen

Volvo S60

Mit den Worten „Im Zum“ begann Bernhard Bauer, seit Februar…» weiterlesen

Citroën DS3

Mit dem DS3 haben die Franzosen Anfang des Jahres die Automobilwelt…» weiterlesen




News


Der Cadillac ATS-V tritt gegen BMW M3/M4 an | Foto: Cadillac

Cadillac will in Europa wieder angreifen. Zum Start gibt es gleich zwei…» weiterlesen

SKODA Superb

ADAC: ŠKODA Octavia und Superb mit niedrigsten monatlichen…» weiterlesen

Skoda Octavia GreenE-Line

ŠKODA liefert einen weiteren Beweis seines Engagements im…» weiterlesen

Chrysler Thema

Als globales Flaggschiff vereint der neue Lancia Thema die Kompetenz…» weiterlesen

Toyota Prius+

Mit der siebensitzigen Version Prius+ baut Toyota sein…» weiterlesen

Golf GTI

35 Jahre Golf GTI! Volkswagen feiert den Geburtstag der Ikone mit…» weiterlesen

Saab 9-3 Griffin

Die neue Modellreihe Saab 9-3 Griffin, die heute der…» weiterlesen