Dodge Challenger – Rockin Las Vegas

Dodge Challenger Neuwagen        

Foto: © D. Stanka                     

Dodge Challenger – Rockin‘ Las Vegas

Von unserem Autoredakteur Dietmar Stanka

Was hat mich nur geritten? Bei der Autovermietung Dollar hatte ich einen Fullsize bestellt. Eine brave Limousine mit viel Kofferraum für das reichlich vorhandene Gepäck. Einen Chevrolet Impala oder einen Ford Fusion.

Zu Deinem Neuwagen

Aber nein. Auf dem Parkdeck stand ein Dodge Challenger und der musste es sein. Logisch, oder? Her mit der Kiste und ab Richtung Hotel, wo die Koffer standen. Zwei fette Teile, die problemlos hinten rein passten. Ist ja auch kein Wunder. Das Ladevolumen beträgt beim Challenger satte 459 Liter. Okay, Problem erledigt und Fullsize endgültig ade!

Riding down the highway

Las Vegas ist und bleibt eine Traumstadt. Hotels und Casinos den Strip rauf und runter. Auch in Old Las Vegas, der perfekten Filmkulisse für Thriller und Romanzen. Aber auch drumherum. Wie beispielsweise am südlichen Ortsrand das South Point Hotel & Casino. Schlappe 2.163 Zimmer warten genauso auf Gäste, wie 2.563 Spielautomaten sowie 60 Tische auf denen unter anderem Roulette, 17+4 und selbstverständlich Poker gespielt werden kann. Für die kulinarischen Genüsse sorgen 11 Restaurants, darunter eine feine Sushi Bar und das obligatorische Buffet.

Aber nix mit zocken im Casino. Der Challenger und die nähere Umgebung sind die Herausforderungen für die kommenden drei Tage. Der Westen lockt mit dem Städtchen Pahrump und dem Naturschauspiel des Red Rock Canyon. Der Dodge wird schlüssellos auf Knopfdruck gestartet und die 305 PS des 3,6-Liter-V6-Pentastar brabbeln los. Die Route 160 führt durch Enterprise ein paar Meilen Richtung Westen, bevor sie an einer Gabelung rechts in einen Loop leitet, der vorbei an der Bonnie Springs Ranch den Red Rock Canyon erreicht.

Dodge Challenger Neuwagen

Foto: © D. Stanka

Ein kurzer Stop bei Karin Marie Bell, die mir die im Westernstil gebaute Bonnie Springs Ranch zeigte. Eine staubige Straße, mit aus jedem Western bekannten Holzhäusern, ein Streichelzoo, ein Restaurant sowie ein Motel stehen für Tagesausflüge wie auch Veranstaltungen zur Verfügung. Aber ich wollte ja in die Natur, wenn auch nur auf einem 13 Meilen langen Scenic Drive im Red Rock Canyon. Von dem interessante Wanderwege in die Felsenlandschaft führen, die verschiedene Schwierigkeitsgrade ausweisen. Für die notwendigen Infos sorgen das Besuchercenter und die Übersichtskarte.

Zurück auf der Route 160 schnurrte der Challenger nach Pahrump. Lustiger Name, der leicht erklärbar ist. Wegen der Rinderzucht sind viele Straßen mit Viehgittern versehen. Und was macht es, wenn man da drüber fährt? Pharump, Pharump, Pharump! Nun aber wieder zum Wesentlichen in dem kleinen Städtchen. Dort sind zwei Winerys beheimatet und das mitten in der Mojave Wüste auf dem Weg ins Death Valley.

Unglaublich aber wahr, Jack und Arlette in der Sanders Family Winery unter anderem feinsten Zinfandel, der sich nicht hinter denen des Napa Valley verstecken muss. Gretchen und Bill Loken sind die Eigentümer der Pahrump Valley Winery, die neben dem obligatorischen Zinfandel auch Merlot, Cabernet Sauvignon und andere Sorten offeriert. Außerdem beheimatet das Weingut ein Restaurant mit gehobener Küche.

Moving up the mountains

Von der südlichen Seite im Pahrump Valley habe ich ihn schon gesehen. Den schneebedeckten Gipfel des 3.632 m hohen Charleston Peak, auf dessen Nordwestseite das Skigebiet von Las Vegas beheimatet ist. Frühmorgens gestartet, der Challenger hat seine Nacht im riesigen Parkhaus des South Point verbracht, ist die Fahrt in weniger als einer Stunde erledigt. Schnurgerade geht es nach der Stadtgrenze von Las Vegas auf der Route 95 in Richtung Reno. Und die ersten 17 Meilen auf der Lee Canyon Road nach der Abbiegung sind ebenfalls eine gerade Linie.

Dodge Challenger Neuwagen

Foto: © D. Stanka

Immer höher schraubt sich der Challenger, durchaus mit Bravour und in auf den kurvenreichen Straßen weiter oben auch mit einer anständigen Straßenlage. Gut 2.500 m hoch ist die Talstation des gelegen und die etwas mehr als 11 Pistenkilometer sind bis zu knapp 2.900 m hoch.

Heading to Grand Canyon

Zugegeben. Eine Fahrt zum Grand Canyon dauert. Auch wenn das Fahren mit dem Challenger Spaß macht. Deshalb war ein sehr früher Hubschrauberflug angesagt. Gleich gegenüber vom berühmten „Welcome to Las Vegas“-Schild auf dem S. Las Vegas Blvd. ist Fly Maverick zuhause. Also ab in den Heli und in einer knappen dreiviertel Stunde zu einem der weltweit beeindruckendsten Naturschauspiele geflogen.

Grand Canyon Neuwagen Foto: © D. Stanka

Hinein in den Sonnenaufgang mit einem Schwenk über den Hoover Dam. Die sogenannte Wind Dancer Tour kostet 484 US-$ und ist jeden Cent wert. Die Landung im Westrim des Grand Canyon auf einer Plattform landen ist das pure Gänsehaut-Gefühl. Zurück sind wir kurz vor der Landung über den Strip geflogen, ein Schauspiel anderer Güte und nicht minder beeindruckend.

Vor meiner Fahrt zum Hoover Dam musste ich schnell einen Mord lösen. Die CSI Experience im MGM Grand bietet drei Crime Scenes an, die man mit Sinn und Verstand lösen kann. Der Lohn danach: ein Diplom, das einen zum Crime Scene Investigator adelt.

Rose vom Bureau of Reclamation, der Verwaltungsbehörde des Hoover Dam, erwartet mich an der Flügelstatue des gewaltigen Bauwerks. Wir schlendern über den Damm mal schnell nach Arizona in eine andere Zeitzone und wieder zurück nach Nevada. Sie erzählt von den gewaltigen Anstrengungen des Baus und von zwei in der heutigen Zeit nicht mehr denkbaren Fakten. Erstens wurde der Hoover Dam zwei Jahre vor der geplanten Fertigstellung in Betrieb genommen und zweitens wurde das Budget drastisch unterschritten!

Der Hoover Dam versorgt die Anliegerstaaten Nevada, Arizona und Kalifornien mit Strom und Trinkwasser. Zudem sorgt er für einen ausgeglichenen Wasserhaushalt und die Möglichkeiten der Regulierung bei Hochwasser, damit zum Beispiel landwirtschaftliche Gebiete unversehrt bleiben.

Dodge Challenger Neuwagen Foto: © D. Stanka

Fazit

Mit dem Challenger führt Dodge die Tradition der Pony-Cars erfolgreich fort. In Nordamerika sind er und seine Kumpels Camaro und Mustang heiß begehrt und fast an jeder Straßenecke zu sehen. So ein Pony ist eben cool. In Deutschland wird der Challenger in der Einstiegsversion SXT mit ein bisschen Beiwerk neu mit rund 36.000 Euro gehandelt. Neben dem V6-Pentastar wird der Challenger auch mit dem Hemi-V8 mit zwei verschiedenen Leistungsstufen (375 und 392 PS) als R/T bzw. SRT sowie mit diversen Ausstattungspaketen angeboten. Ein Blick lohnt sich, schließlich ist der Challenger bei uns ein Hingucker der besonderen Art.

Technische Daten: Dodge Challenger SXT

Motor: 6-Zylinder-Benziner


Getriebe: Fünfgang-Automatik

Hubraum: 3.605 ccm

Leistung in kW/PS: 224 kW (305 PS)

Max. Drehmoment: 363 Nm bei 4.800 Umdrehungen pro Minute


Länge/Breite/Höhe: 5.022/1.923/1.450 in mm

Radstand: 2.946 in mm

Leergewicht: 1.739 kg

Zul. Gesamtgewicht: 2.245 kg


Kofferrauminhalt: 459 l

Bereifung: 235/55 R18

Felgen: 7,5 x 18″ Leichtmetall


Beschleunigung: 6,8 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h


Tankinhalt: 73,8 l


Kraftstoffverbrauch Kombinierter Verkehr: 10,0 l auf 100 km

Preis: 26.295 US-$

Dietmar Stanka   Aribonenstraße 1 b   D-81669 München




Ähnliche Inhalte

Videos

Ford Mustang-Treffen14. Juni 2014

Rund 800 Asphalt-Cowboys sind dem Ruf des ‚First Mustang Club Of Germany‘ gefolgt und kommen mit…» ansehen

Die AMI öffnet ihre Tore04. Juni 2014

Die Automobil International in Leipzig ist nach der IAA die zweitgrößte deutsche Automesse. Bei der…» ansehen

BMW M235i19. Februar 2014

Der M235i bietet Rennfeeling für die Straße. Dazu tragen der Motor und das sportliche Fahrwerk…» ansehen

Porsche Cayenne S Diesel29. September 2014

Mit diesem neuen 4,2 Liter-Biturbo-V8-Motor erweitert Porsche beim Cayenne sein Diesel-Angebot.…» ansehen

New York International Autoshow 201205. April 2012

New York, die Metropole der US-Ostküste zieht heuer zahlreiche Autofans aus aller Welt an. Die New…» ansehen

Audi e-tron Spyder14. Oktober 2011

Ruhig, ganz ruhig, ohne richtigen Motorenlärm, so kommt das neueste Produkt aus dem Hause Audi…» ansehen

Maserati Grancabrio Sport26. April 2011

Und noch ein Blick nach Genf. Hier feiert das Maserati Grancabrio Sport seine Premiere. Noch ein…» ansehen

Citroen C6 HDI 24004. September 2010

Wer fährt SO ein Auto ? Jedenfalls keiner, der über Marke und Modell seinen aktuellen Kontostand…» ansehen

Mercedes CLC04. September 2010

Auch ein Premiumhersteller braucht ein preiswertes Einstiegsmodell. Denn vor allem jungen Fahrern…» ansehen

BMW 335i Coupé09. September 2010

In Zeiten steigender Spritpreise ein Sportcoupe mit 3,5 Litern Hubraum auf den Markt zu bringen,…» ansehen

Porsche LA Autoshow 201425. November 2014

Bei Porsche dreht sich auf der LA Autoshow alles um drei Buchstaben: GTS. Nachdem bei den kleineren…» ansehen

Porsche Panamera 4S 07. Oktober 2013

Als Porsche 2009 auf der Auto Shanghai erstmals den Panamera der Öffentlichkeit vorstellte, war die…» ansehen

Porsche auf der Sao Paulo Motorshow24. Oktober 2012

Die Sao Paulo Motor Show gilt in der Region als wichtigstes Branchentreffen für Pkw und leichte…» ansehen

NAIAS 2012 Weltpremiere für das neue 911er Cabrio10. Januar 2012

Weltpremiere für den offenen Porsche 911 auf der Detroit Motorshow 2012. Das Cabriolet, das auf der…» ansehen




Fahrberichte


Maserati GTS

Wo der Gentleman außer Fassung gerät - Von Jochen Knoblach - Mit dem Gran…» weiterlesen




News


 Maserati Gran Tourismo

Der Maserati GranTurismo war im vergangenen Jahr das meistverkaufte…» weiterlesen

McLaren MP4-12C

Die Hamann Motorsport GmbH nimmt sich den Supersportler McLaren MP4-12C…» weiterlesen

Die für eine sehr spitze Zielgruppe konzipierten Zweisitzer Mini Coupé und Roadster (Foto) bekommen keinen Nachfolger | Foto: Mini

Coupé und Roadster müssen gehen Weniger experimentieren, mehr…» weiterlesen