Facebook Pixel

Opel Insignia Country Tourer – Anschluss

Montag, 16. Mär. 2015

Opel Insignia Country Tourer – Anschluss geschafftEin Fahrbericht von unserem Autoredakteur Dietmar Stanka

Das Hinterherlaufen ist vorbei. Die Zeiten, als Opel auf einer Ebene mit Mercedes-Benz stand, schleichen sich langsam aber sicher wieder herbei. Zeiten, in denen Diplomat, Admiral oder Kapitän einen Daimler locker in die Ecke stellten.

Nun wollen wir den Insignia nicht mit der neuen S-Klasse vergleichen und zudem haben sich in den vergangenen Jahrzehnten auch noch Audi und BMW breit gemacht. Dennoch ist das neue Opel Flaggschiff eine echte Alternative zu den sogenannten Premium-Herstellern. Das gilt für die Verarbeitungsqualität, die Assistenzsysteme und die schiere Größe.

Kaum ein Hersteller hat in den letzten Jahren so klug auf berechtigte Kritik reagiert. Auch wenn es ein bisschen gedauert hat, das Cockpit des Insignia zu entrümpeln. Aber es ist passiert und das in einer Art und Weise, die höchstes Lob verdient. Der Insignia ist im Moment noch das Flaggschiff. Die IAA 2013 zeigte jedoch, dass Opel weiter nach oben denkt. Die Studie des Monza könnte nicht nur ein Traum bleiben. Der Insignia ist in jedem Fall ein guter Wegbereiter auf dem Weg in eine positive Zukunft mit Modellen im gehobenen Segment.
Kaum ein Hersteller hat in den letzten Jahren so klug auf berechtigte Kritik reagiert. Auch wenn es ein bisschen gedauert hat, das Cockpit des Insignia zu entrümpeln. Aber es ist passiert und das in einer Art und Weise, die höchstes Lob verdient. Der Insignia ist im Moment noch das Flaggschiff. Die IAA 2013 zeigte jedoch, dass Opel weiter nach oben denkt. Die Studie des Monza könnte nicht nur ein Traum bleiben. Der Insignia ist in jedem Fall ein guter Wegbereiter auf dem Weg in eine positive Zukunft mit Modellen im gehobenen Segment.Foto: D. Stanka  
In dem 36.990 Euro kostenden Opel Insignia Country Tourer steckt eine gute Serienausstattung. Die klassischen Sicherheitssysteme wie ABS, ESP und acht Airbags beispielsweise, eine Dachreling und Nebelscheinwerfer sowie elektrische Fensterheber vorne und hinten. Auch wenn diese und andere Annehmlichkeiten das Fahren mit dem Country Tourer positiv gestalten, sollten einige Sonderausstattungen unbedingt in Betracht gezogen werden. So unter anderem das Navi-Paket für 1.490 Euro, das den Passagieren der rechten Weg weist und den Country Tourer von den schnöden Stahlfelgen befreit und mit 18-Zöllern ziert. Als weiteres "Must" darf das adaptive Fahrlicht AFL gelten, mit dem die Straßen durch Bi-Xenon-Licht mit variabler Lichtverteilung für Stadt, Spielstraße, Landstraße, Autobahn und Schlechtwettersituationen ausgeleuchtet werden. Kostenpunkt alleine 1.250 Euro oder im Innovationspaket für 2.290 Euro. Dann zusätzlich unter anderem mit Rückfahrkamera, Frontkamera inkl. Abstandsanzeige und Kollisionswarner sowie Spurwechselassistent und Toter-Winkel-Warner.
In dem 36.990 Euro kostenden Opel Insignia Country Tourer steckt eine gute Serienausstattung. Die klassischen Sicherheitssysteme wie ABS, ESP und acht Airbags beispielsweise, eine Dachreling und Nebelscheinwerfer sowie elektrische Fensterheber vorne und hinten. Auch wenn diese und andere Annehmlichkeiten das Fahren mit dem Country Tourer positiv gestalten, sollten einige Sonderausstattungen unbedingt in Betracht gezogen werden. So unter anderem das Navi-Paket für 1.490 Euro, das den Passagieren der rechten Weg weist und den Country Tourer von den schnöden Stahlfelgen befreit und mit 18-Zöllern ziert. Als weiteres "Must" darf das adaptive Fahrlicht AFL gelten, mit dem die Straßen durch Bi-Xenon-Licht mit variabler Lichtverteilung für Stadt, Spielstraße, Landstraße, Autobahn und Schlechtwettersituationen ausgeleuchtet werden. Kostenpunkt alleine 1.250 Euro oder im Innovationspaket für 2.290 Euro. Dann zusätzlich unter anderem mit Rückfahrkamera, Frontkamera inkl. Abstandsanzeige und Kollisionswarner sowie Spurwechselassistent und Toter-Winkel-Warner.Foto: D. Stanka Nicht nur für Langstrecken-Junkies sind die von der AGR (Aktion Gesunder Rücken e.V.) ausgezeichneten Premium-Sitze Pflicht. Während sich der Fahrer serienmäßig über dieses hervorragende Gestühl freuen kann, müssen für den Beifahrersitz nur noch
Der erste Abschnitt unserer ausführlichen Testfahrten führte von Rüsselsheim in Richtung München. Es ist Nacht und der einsetzende Regen wird ab dem Spessart im heftiger. Dem Opel Insignia Country Tourer ist das egal. Auf den 18 Zoll großen Felgen sind Winterreifen montiert und der Allradantrieb sorgt zusammen mit den Pirellis für eine fabelhafte Traktion.
Der erste Abschnitt unserer ausführlichen Testfahrten führte von Rüsselsheim in Richtung München. Es ist Nacht und der einsetzende Regen wird ab dem Spessart im heftiger. Dem Opel Insignia Country Tourer ist das egal. Auf den 18 Zoll großen Felgen sind Winterreifen montiert und der Allradantrieb sorgt zusammen mit den Pirellis für eine fabelhafte Traktion.Foto: D. Stanka Die Präzision des adaptiven 4x4 Allradantriebs wird durch das serienmäßige FlexRide Fahrwerk aufs Feinste erhöht. Die drei Modi "Tour" für entspanntes Cruisen, "Normal" für den puren Alltag und "Sport" für ein schnelleres Ansprechen von Fahrwerk
Insbesondere für den Insignia Country Tourer, der sich auf knapp 5 m langstreckt und allein schon damit die nötige Präsenz für diese Klasse ausstrahlt. Ein Kombi mit Offroad-Charakter, was Unterfahrschutz vorne und hinten sowie kunststoffbeplankte Kotflügel und ein höher gelegtes Fahrwerk eindrücklich demonstrieren. Dazu die im Zuge der kürzlich erfolgten Renovierung neue Frontpartie und fertig ist ein Automobil, das keinen Vergleich nach oben scheuen muss.
Insbesondere für den Insignia Country Tourer, der sich auf knapp 5 m langstreckt und allein schon damit die nötige Präsenz für diese Klasse ausstrahlt. Ein Kombi mit Offroad-Charakter, was Unterfahrschutz vorne und hinten sowie kunststoffbeplankte Kotflügel und ein höher gelegtes Fahrwerk eindrücklich demonstrieren. Dazu die im Zuge der kürzlich erfolgten Renovierung neue Frontpartie und fertig ist ein Automobil, das keinen Vergleich nach oben scheuen muss.Foto: D. Stanka Wesentlich tiefer gingen die operativen Eingriffe im Cockpit und unterm Blech. Das gesamte Cockpit wurde sämtlichen Schnickschnacks beraubt und folgt nun einer klaren und ergonomischen Linie. Zentrales Kernstück ist der neue 8 Zoll große und ber
  
  Foto: D. Stanka                             

Form und Funktion

Fahreigenschaften

Ausstattung

Fazit

Technische Daten: Opel Insignia 2.0 CDTI Country Tourer

Motor: 4-Zylinder-Diesel Getriebe: Sechsgang-Schaltung Hubraum: 1.956 ccm Leistung in kW/PS bei xy U/min: 120 kW (163 PS)/4.000 Max. Drehmoment: 350 Nm bei 1.750 – 2.500 Umdrehungen pro Minute Länge/Breite/Höhe: 4.920/1.856/1.526 in mm Radstand: 2.737 in mm Leergewicht: 1.843 kg Zul. Gesamtgewicht: 2.390 kg Kofferrauminhalt: 540 - 1.530 l Bereifung: 235/50 R 18 Felgen: 8 x 18″ Leichtmetall Beschleunigung: 10,9 Sekunden Höchstgeschwindigkeit: 205 km/h Tankinhalt: 70 l Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,6 Liter auf 100 km Preis: 38.480 Euro inkl. MwSt. mit Navi-Paket Dietmar Stanka Aribonenstraße 1 b D-81669 München