Audi A3 Cabriolet - Abschluss gelungen

Montag, 16. Mär. 2015

Alle guten Dinge sind drei? Nene ... im Falle des Audi A3 sind es vier. Ein Dreitürer, ein Sportback, eine Limousine und nun auch das Cabriolet. Vorgestellt Mitte November zwischen Nizza, Monaco und San Remo. Weil ja da die Sonne scheint und das Fahrerlebnis offen genossen werden kann. Die Geduld wird von Audi aber noch strapaziert. Das neue Cabrio ist zwar schon bestellbar, ausgeliefert werden die ersten Fahrzeuge aber erst im März 2014.

Audi A3 Cabriolet - Abschluss gelungenEin Fahrbericht von unserem Autoredakteur Dietmar Stanka

Alle guten Dinge sind drei? Nene ... im Falle des Audi A3 sind es vier. Ein Dreitürer, ein Sportback, eine Limousine und nun auch das Cabriolet.

Vorgestellt Mitte November zwischen Nizza, Monaco und San Remo. Weil ja da die Sonne scheint und das Fahrerlebnis offen genossen werden kann. Die Geduld wird von Audi aber noch strapaziert. Das neue Cabrio ist zwar schon bestellbar, ausgeliefert werden die ersten Fahrzeuge aber erst im März 2014.

Formensprache

Fahreigenschaften

Ausstattung

Wie bei Audi üblich, wird auch das A3 Cabriolet in den Varianten Attraction, Ambition und Ambiente angeboten. Bereits in der Basisversion sind sämtliche sicherheitsrelevanten Features eingebaut. Ab der mittleren Linie Ambition ist das A3 Cabriolet unter anderem mit audi drive select ausgestattet. Diese beeinflusst mit verschiedenen Modi die Arbeitsweise des Motormanagements, der Servolenkung, der S tronic sowie der Klimaanlage. Für nicht so hartgesottene Zeitgenossen schützt mit der Wahl des Ambiente ein Windschott die Passagiere. Dieses Teil ist für die anderen beiden Varianten als Option für Euro zu erwerben. In der Aufpreisliste stehen zudem die sehr empfehlenswerten LED-Hauptscheinwerfer und MMI Navigation plus. Dieses System kann mit Audi connect ergänzt werden, das mit dem schnellen Übertragungsstandard LTE arbeitet. Dieser ermöglicht Downloadraten bis 150 MBit pro Sekunde und lässt über den integrierten WLAN-Hotspot die Mitfahrer mit entsprechenden Endgeräten surfen und mailen.

Foto: D.Stanka  
Das neue A3 Cabriolet ist die perfekte Ergänzung der erfolgreichen und Baureihe der kompakten Vertreter aus Ingolstadt. Mit einer breit angelegten Motorenpalette kann fast jeder sein spezielles Modell finden und bei dem reichhaltigen Angebot an Ausstattungsmöglichkeiten und Individualisierungen muss nur das Bankkonto mitspielen.Foto: D.Stanka  
Zum Marktstart im März 2014 startet das neue Audi A3 Cabriolet mit drei Motorvarianten. Dies sind zwei Benziner, der 1,4 TFSI COD mit Zylinderabschaltung und der 1,8 TFSI mit 132 kW (180 PS). Der 2,0 TDI clean diesel mit 110 kW (150 PS) ergänzt das Trio. Kurz nach der Einführung steht das Einstiegsmodell mit dem 1,4 TFSI mit 92 kW (125 PS) zu einem Preis von 30.500 Euro zur Verfügung. Der stärkere 1,4-Liter ist ab 31.700 Euro erhältlich. Ergänzt wird die Motorenpalette sukzessive mit einem 1,6-Liter-Diesel, der 81 kW (110 PS) leistet sowie mit dem bärenstarken 2,0 TDI clean diesel mit 135 kW (184 PS) und einem Drehmoment von 380 Nm. Während die 1,4-Liter-Benziner und die Diesel anfangs nur mit einem manuellen Sechsgang-Getriebe wählbar sind, dürfen sich die Käufer eines 1,8-Liters über die 7-Gang S tronic freuen. Diese bleibt aber den anderen Varianten nicht lange vorenthalten. Ebenso wie mit dem Allradantrieb quattro wird die Palette nach dem Serienstart peu a peu ausgedehnt. Ob es den 300 PS leistenden S3 auch in offen geben wird, schloss man bei Audi übrigens nicht kategorisch aus.Foto: D.Stanka Die ersten Testkilometer absolvierten wir Mitte November hauptsächlich mit dem leistungsstarken 1,8-Liter-Benziner mit der 7-Gang S tronic. Extreme Freude am Fahren ist in diesem Automobil erste Prämisse. Offen wie geschlossen ist es ein Genuss,
Größer und leichter. Das macht Sinn. In der Länge ist das neue A3 Cabrio, das auf der Limousine basiert, von 4,24 auf 4,42 m gewachsen. In der Breite sind es 2 cm mehr, beim Gewicht im günstigsten Falle 1.345 kg. Was einer Abspeckung von rund 60 kg entspricht. Wesentlich harmonischer ist das Heck gelungen. Nix mehr mit dem Spruch: "Ist dir einer hinten reingefahren?". Der Kofferraum sieht aus wie einer und in der Summe wirkt das neue A3 Cabriolet muskulöser und gestreckter.Foto: D.Stanka Einer guten Tradition folgend, montierte Audi auch dem A3 Cabriolet ein Stoffverdeck. Öffnen und auch schließen geschieht in 18 Sekunden. Falls nötig, bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h. Einem Stuttgarter Hersteller folgend, können sich di

Fazit

Technische Daten: Audi A3 Cabriolet 1.8 TFSI Ambiente

Motor: Vierzylinder-Benziner Getriebe: 7-Gang S tronic Hubraum: 1.798 ccm Leistung in kW/PS bei xy U/min: 132 kW (180 PS)/5.100 - 6.200 Max. Drehmoment: 250 Nm bei 1.250 - 5.000 Umdrehungen pro Minute Länge/Breite/Höhe: 4.421/1.793/1.409 in mm Radstand: 2.595 in mm Leergewicht: 1.505 kg Zul. Gesamtgewicht: 1.930 kg Kofferrauminhalt: 320 l Bereifung: 205/55 R16 Felgen: 7 x 16″ Leichtmetall Beschleunigung: 7,8 Sekunden Höchstgeschwindigkeit: 242 km/h Tankinhalt: 50 l Kraftstoffverbrauch kombinierter Verkehr: 5,8 l auf 100 km Preis: 37.700 Euro inkl. MwSt.

Dietmar Stanka Aribonenstraße 1 b D-81669 München