Volkswagen Beetle Cabriolet – Boxergrollen

VW Beetle Cabriolet Neuwagen       

Foto: © D. Stanka                      

Volkswagen Beetle Cabriolet – Boxergrollen

Ein Fahrbericht von unserem Autoredakteur Dietmar Stanka

Wie verabschiedet man den Sommer auf spezielle Weise? Selbstverständlich mit einem Cabriolet. Einem Volkswagen. Einem Käfer?

Zu Deinem Neuwagen

Nicht ganz, einem Beetle heutzutage. Klar mit dem  stärksten Motor unter der Haube. 155 kW (210 PS) stark. Das Triebwerk aus dem Golf GTI. Das sich allerdings in dem Beetle ganz anders anhört. Fast wie vom Käfer früher. Der Boxer-Sound ist wieder da. Dank der Sound-Designer eine Reminiszenz an die gute alte Zeit.

Form und Funktion

Das Beetle Cabriolet hat mittlerweile den ersten Sommer hinter sich und durfte bei uns ein paar goldene Herbsttage verweilen. Mit seinem neuen Design liegt er flach und breit auf der Straße und das wesentlich flachere Verdeck strahlt die Dynamik aus, die von einem sportlichen Cabriolet erwartet wird.

VW Beetle Cabriolet Neuwagen

Foto: © D. Stanka

Die aus Stoffhaube öffnet sich in nur 9,5 Sekunden und schließt bei Bedarf in 11 Sekunden. Das klein bisschen mehr dient der ordentlichen Verankerung im Windschutzrahmen. Das dreilagige Verdeck schützt vor Nässe und Lärm und die Nähte zwischen Mittelbahn und Seitenteilen dürfen sich zudem als Regenrinnen bewähren. Öffnen und schließen funktioniert bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h, ergo ist jeder Ampelstopp oder auch Stop-and-Go-Verkehr für Verdeckbewegungen geeignet.

Im Kofferraum, der so ganz und gar Käfer-untypisch hinten ist, passen 225 Liter. Genügend Staufläche für die Sporttasche, ein oder zwei Trolleys oder sonstigen Kleinkram. Längere Reisen sollten am besten zu zweit unternommen werden, dann fallen die Rücksitze und erweitern die Ladekapazitäten.

Das Interieur ist einem Volkswagen typisch mit einem gefälligen und qualitativ hochwertigen Mix ausgestattet. Die Bedienung funktioniert gewohnt intuitiv und einige Komponenten erinnern sogar an den einzig wahren Käfer.  So wird der Hauptinstrumententräger im Sichtfeld des Fahrers von einem großen Tacho beherrscht. Daneben finden sich Drehzahlmesser und die Tankanzeige.

Der Beifahrer hat vor sich das Käferfach, die klassische Reminiszenz an den Ur-Vater. Eine nach oben öffnende Klappe für Kleinkram. Das größere Handschuhfach darunter bietet Platz für weitere Utensilien. Darüber empfiehlt sich eine Investition von 150 Euro. Wie in früheren Jahren sind dann auf dem Instrumententräger runde Zusatzinstrumente angebracht, die über Ladedruck und Öltemperatur informieren sowie eine Stoppuhr, um schnelle Rundenzeiten auf der Nordschleife zu messen.

Motor und Antrieb

155 kW (210 PS) mobilisiert der 2-Liter-Turbo und muss dabei gut 1,5 Tonnen vorwärts bewegen. Das geschieht reichlich behäbig, irgendwie fehlt es an der Leichtigkeit. Was dem lockeren Cruisen zwar entgegenkommt, richtig sportlich Feeling aber so gut wie nie aufkommen lässt. Da fragt es sich tatsächlich, ob der stärkste Motor im offenen Beetle vonnöten ist?

VW Beetle Cabriolet Neuwagen

Foto: © D. Stanka

Noch dazu, weil dieses Triebwerk kein Kostverächter ist. Volkswagen verzichtet leider auf das Start-Stopp-System und gibt den Konsum auf 100 km mit 7,8 Litern an. Bei unseren Testfahrten mit reichlich Stadtverkehr, kurvigen Landstraßen und einigen Autobahnkilometern kratzte der Verbrauch allerdings öfters die 10 Liter an. Weniger war nur mit dezenter Zurückhaltung des Gasfußes erreichbar.

Den goldenen Herbst konnten wir leider nur in wenigen Momenten richtig genießen. Wenn das Dach aber mal offen ist und der Wind die Haare zerzaust, dann ist Welt in Ordnung. Sind die Fenster oben, werden auch höhere Geschwindigkeiten aufgrund der steil stehenden Frontscheibe zum wahren Hochgenuss.

Ausstattung

Die schwarz lackierten Seitenschutzleisten mit Chromleiste verleihen der Optik beim Sport Beetle das Quäntchen Käfer-Feeling auch an der Karosse. In dieser Variante ist das Beetle Cabriolet nur mit dem 160-PS-Benziner, dem von uns getesteten 2-Liter und dem 140 PS starken Diesel zu bekommen. Ein weiteres wichtiges Merkmal ist XDS, die elektronische Differenzialsperre, die bei den Benzinern für eine angemessen ordentliche Traktion sorgt.

VW Beetle Cabriolet Neuwagen

Foto: © D. Stanka

Neben dem Sechsgang-DSG in unserem Testwagen kann auch ein manuelles Schaltgetriebe geordert werden, das den Einstandspreis von 32.025 Euro um 1.875 Euro sinken lässt. Für die bessere Klimatisierung müssen 555 Euro locker gemacht werden und für die dicken 18-Zöller sind weitere 565 Euro nötig.

Fazit

Das stärkste Beetle-Cabriolet schlägt Boxer-Töne an. Gleichzeitig ist der Beetle 2.0 optisch maskuliner, wobei das offene Fahrvergnügen in diesem Automobil wohl meist die Damen am Steuer genießen werden. Da neben dem von uns getesteten 2-Liter eine breite Motorenauswahl fast alle Ansprüche bedient, kann sich jeder seinen Liebling selbst aussuchen. Der Preis orientiert sich am Golf GTI Cabrio (32.100 Euro) und hält sich für die Marke Volkswagen in einem (fast) normalen Rahmen.

VW Beetle Cabriolet Neuwagen Foto: © D. Stanka

Technische Daten: Volkswagen Beetle Cabriolet Sport 2,0 TSI

Motor: 4-Zylinder-Benziner

Getriebe: 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe DSG

Hubraum: 1.984 ccm

Leistung in kW/PS bei xy U/min: 155 kW (210 PS) bei 4.400

Max. Drehmoment: 280 Nm bei 1.700 Umdrehungen pro Minute

Länge/Breite/Höhe: 4.278/1.808/1.473 in mm

Radstand: 2.540 in mm

Leergewicht: 1.491 kg

Zul. Gesamtgewicht: 1.890 kg

Kofferrauminhalt: 225 l

Bereifung: 215/55 R 18

Felgen: 7 x 17″ Leichtmetall

Beschleunigung: 7,0 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: 225 km/h

Tankinhalt: 55 l

Kraftstoffverbrauch Kombinierter Verkehr: 7,8 l auf 100 km

Preis: 32.025 Euro inkl. MwSt.

Dietmar Stanka   Aribonenstraße 1 b   D-81669 München




Ähnliche Inhalte

Videos

VW auf der LA Autoshow 201229. November 2012

VW präsentiert auf der Los Angeles Autoshow 2012 das neue Beetle Cabriolet. Die neue Generation…» ansehen

Volkswagen auf der NYIAS 201507. April 2015

Das Auto, unverkennbares Markenzeichen von Volkswagen und der Beetle, beide sind mit den…» ansehen

Beetle Sunshine Tour23. August 2013

Bereits seit 9 Jahren pilgern Beetle-Fahrer aus ganz Europa an einem Wochenende im August nach…» ansehen




Fahrberichte


Volkswagen Beetle Cabriolet

So bunt und individualisierbar war das Beetle Cabriolet noch nie. Auch…» weiterlesen

Volkswagen Beetle Sport 1,4 TSI

Ach der Käfer. Die deutsche Legende auf vier Rädern. Ein Teil…» weiterlesen

Volkswagen Beetle

Meine erste Begegnung mit einem Käfer hatte ich mit Drei. Nein,…» weiterlesen

Volkswagen Passat

Knock, knock, knockin’ on Heavens door … Der neue Passat…» weiterlesen

Volkswagen Golf GTE

Nun hat ihn auch die große Mutter. Den Plugin-Hybriden im Gewande…» weiterlesen

Volkswagen Golf Sportsvan

Mehr Golf war schon beim Vorgänger mit dem Beinamen Plus zu…» weiterlesen




News


Nach der 2011 vorgestellten zweiten Generation des Beetle Coupé…» weiterlesen

Der Buchstabe „R“ als Zusatzbezeichnung verspricht bei Volkswagen eine…» weiterlesen

Rechnet man Käfer und New Beetle zusammen, gehören die runden Volkswagen…» weiterlesen

Seit dem letzten Wochenende läuft der Beetle Kitesurf World Cup…» weiterlesen

 Ausblick in das neue Autojahr - Der neue VW Golf hat 2012 den…» weiterlesen

Das eindrucksvolle Volkswagen Design Center in Potsdam bot am Abend die…» weiterlesen

Ein neuer Golf ohne GTI-Version? Unvorstellbar. Klar gibt es auch…» weiterlesen

Trendig-sportliche und praktische Produkte bietet Volkswagen Zubehör für…» weiterlesen

Über 11.000 Leser haben abgestimmt und den Golf Blue-e-Motion zum e-Car…» weiterlesen

Ab sofort sind zwei neue, von der Volkswagen R GmbH konzipierte…» weiterlesen