Hyundai Veloster Turbo – Die Leistung machts

Hyundai Veloster Neuwagen

Foto: D. Stanka                             

Hyundai Veloster Turbo – Die Leistung macht’s

Ein Fahrbericht von unserem Autoredakteur Dietmar Stanka

Der Veloster von Hyundai ist ein besonderer Wurf. Extravagant wegen der dritten Tür auf der rechten Seite und für den südkoreanischen Automobilhersteller in Europa fast schon eine Art Design-Wunder.

Zu Deinem Neuwagen

Zudem das einzig übrig gebliebene Coupé bei Hyundai und seit Anfang 2013 mit einem aufgeladenen Antrieb zu bekommen. Endlich, denn der 1,6-Liter-Sauger konnte nicht einmal ansatzweise das halten, was die sportliche Karosse versprach.

Neue Dynamik

Aus dem 1,6-Liter-Direkteinspritzer holten die Motorenentwickler von Hyundai, beheimatet im hessischen Rüsselsheim, per Turboaufladung 137 kW (186 PS) heraus. Das scheint ausreichend, um den knapp 1,4 Tonnen schweren Veloster ordentlich zu beschleunigen. Warum der gleiche Motor im Kia cee‘d allerdings 150 kW (204 PS) leistet, bleibt allerdings ein Rätsel!

Hyundai Veloster Neuwagen

Foto: D. Stanka

Beiden gleich ist zwar auch das das Drehmoment von 265 Nm, aber während der Kia 230 km/h schnell laufen soll und die 100 km/h aus dem Stand in 7,7 Sekunden erreicht, sind es beim Veloster nur 214 km/h in der Spitze und 8,4 Sekunden in der Beschleunigung. Preislich liegen die beiden Südkoreaner mit knapp 27.000 Euro in der Top-Ausstattung auf Augenhöhe, sodass der Veloster leider einzig mit der außergewöhnlichen Form punkten kann.

Das Triebwerk zeigt beim Verloster einen befriedigenden Vortrieb, der manchmal etwas zugeschnürt wirkt. Das mag an dem leichten Turboloch beim Anfahren liegen. Einmal auf mehr als 1.750 Umdrehungen gedreht, lässt sich der Veloster leichtfüßig über die Straßen zirkeln. Ein großes Lob gebührt den Fahrwerkstechnikern, die dem Turbo einen Spagat zwischen Sportlichkeit und Komfort verpasst haben.

Hyundai Veloster Neuwagen

Foto: D. Stanka

Egal ob auf der Autobahn oder schnell gefahrenen Kurvenkombinationen auf Landstraßen – der Veloster Turbo kann durchaus Fahrspaß vermitteln. Im Verbrauch verhält er sich typisch wie praktisch alle anderen Turbos dieser Welt. Lockeres Cruisen geht mit knapp 8 Litern, durchgetretenes Gaspedal auf der Autobahn quittiert der Veloster mit gut 12 – 13 Litern.

Außergewöhnliches

Der Veloster polarisiert. Er steht somit im krassen Gegensatz zu den recht biederen Hyundai-Modellen aus der jüngeren Vergangenheit. Nun steht der Veloster für: „Raus aus der Masse und hin zur Individualität“. Dass der Einstieg auf der rechten Seite durch die hintere Tür nur von kleiner gewachsenen Menschen mit Eleganz bewältigt wird, ist gewollt. Denn hinten sitzt in einem Coupé selten jemand. Und wenn, dann ein Kind aus einer der von Hyundai angepeilten Zielgruppe, nämlich der jungen Familie.

Es muss ja nicht immer Minivan oder Kombi sein. Vor allem wenn auf die Rücksitzbank bis zu zwei Kindersitze passen und im 320 Liter großen Kofferraum auch ein Kinderwagen Platz findet. Verglast zeigt sich der größte Teil der weit aufschwingenden Heckklappe. Das sieht nicht nur sehr gut aus, sondern erleichtert zudem die Sicht nach hinten. Der Rückblick wird somit nicht so stark geschmälert, wie es üblicherweise in einem Coupé mit einer breiten C-Säule der Fall ist.

Außerdem sind die Einparkhilfe und die Rückfahrkamera im Veloster Turbo beim Top-Modell Premium Serienausstattung. So wie viele weitere Details, die das Autofahrerleben angenehmer machen. Dazu gehören das Audiosystem mit Bluetooth, rundum elektrische Fensterheber sowie eine Klimaautomatik.

Hyundai Veloster Neuwagen

Foto: D. Stanka

Die einzigen wählbaren Sonderausstattungen sind eine Sechsstufen-Automatik (1.400 Euro), ein Panorama-Hub-/Schiebedach (1.200 Euro) und diverse Außenfarben (500 Euro). Der schlüssellose Zugang steckt im serienmäßigen Funktionspaket genauso wie der Lichtsensor. Das Navigationssystem ist im Premium ebenfalls ohne Aufpreis an Bord.

Das Interieur

Vorne dürfen sich die Insassen auf sportliches und gleichzeitig bequemes Gestühl freuen. Die Auflageflächen für die Oberschenkel sind lang genug bemessen und die leicht schalenförmigen Seitenwangen bieten einen guten Seitenhalt in flott durcheilten Kurven. Verschiedene Kunststoffe und der V-förmig geformte mittlere Bereich des Armaturenträgers mit dem Touchscreen-Navigationsbildschirm lockern das Cockpit auf. 

Hyundai Veloster Neuwagen

Foto: D. Stanka

Sämtliche Schalter und Bedieneinheiten sind logisch angeordnet. Die hinteren Sitze sind, wie bereits erwähnt, für kleiner gewachsene Menschen ideal. Für größer gewachsene kann es Coupé-typisch zumindest auf längeren Strecken eng werden. Übrigens steigt man als Erwachsener besser auf der linken Seite ein und aus, da die Tür weiter öffnet und sich der Vordersitz nach vorne schieben lässt.

Fazit

Knapp 20 PS mehr wie beim Kia oder aber auch ansatzweise das Leistungskit des Hyundai Veloster Turbo, der bei der VLN beim ROWE DMV 250-Meilen-Rennen am 12.10.2013 den ersten Klassensieg in der SP2T für Turbo-Fahrzeuge bis 1.600 ccm erzielte. Dem wurden neben einem höheren Ladedruck von 1,5 bar (Serie 0,95 bar) 230 PS an Leistung eingepflanzt. In der Summe ist der Veloster Turbo in der Straßenversion ein echter Hingucker, auch wenn er ein wenig mehr an Leistung gut vertragen könnte.

Hyundai Veloster Neuwagen Foto: D. Stanka

Technische Daten: Hyundai Veloster Turbo Premium

Motor: 4-Zylinder-Benziner


Getriebe: Sechsgang-Schaltung


Hubraum: 1.591 ccm

Leistung in kW/PS bei xy U/min: 137 kW (186 PS)/5.500

Max. Drehmoment: 265 Nm bei 1.500 – 4.500 Umdrehungen pro Minute


Länge/Breite/Höhe: 4.250/1.805/1.399 in mm


Radstand: 2.650 in mm


Leergewicht: 1.388 kg

Zul. Gesamtgewicht: 1.750 kg

Kofferrauminhalt: 320 l bis 1.015 l


Bereifung: 215/40 R18 


Felgen: 7,5 x 18″ Leichtmetall


Beschleunigung: 8,4 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: 214 km/h

Tankinhalt: 50 l


Kraftstoffverbrauch kombinierter Verkehr: 6,9 l auf 100 km


Preis: 26.990 Euro inkl. MwSt.

Dietmar Stanka   Aribonenstraße 1 b   D-81669 München




Ähnliche Inhalte

Videos

Hyundai Veloster10. Februar 2012

Mit dem Veloster tritt Hyundai in Europa jetzt wieder im Segment der kompakten Sportcoupés an. Der…» ansehen

Porsche Panamera auf dem Lausitzring08. August 2016

Der neue Porsche Panamera hat den Anspruch eine ausgewogene Mischung zwischen Sportwagen und…» ansehen




Fahrberichte


Hyundai Veloster

Mutig sind sie, die Südkoreaner. Was Hyundai mit dem Veloster auf…» weiterlesen

Hyundai i10

Die Kleinen sind groß im Kommen. Nix Neues zwar, dennoch…» weiterlesen

Audi TT

Ein Blick hinter die Kulissen eröffnete der…» weiterlesen

Audi RS 5 Cabriolet

Wenn die Geburtsstätte eines Audi Neckarsulm heißt, dann…» weiterlesen

Abt AS5

Der Abt der kann was. Neben dem Motorsport in der DTM und der VLN ist…» weiterlesen




News


Hyundai Veloster

Mit einer neuen Ausstattungslinie sinkt der Einstiegspreis für den…» weiterlesen

hyundai Veloster

Mit dem innovativen Veloster tritt Hyundai im August 2011 wieder im…» weiterlesen

Hyundai Veloster

Pünktlich zur Markteinführung am Jubiläumswochenende…» weiterlesen

Hyundai Genesis Coupe GT

Mit dem Genesis Coupe GT geht ab sofort ein Sondermodell an den Start,…» weiterlesen

Hyundai legt ein Sondermodell des Veloster auf | Foto: Hyundai

Ein Exot verabschiedet sich Matter Abschluss für eine matte…» weiterlesen

Hyundai Sportcoupé Veloster

Mit einem Paukenschlag präsentiert sich Hyundai auf der Detroit…» weiterlesen

BMW X4 28i | Foto: BMW

Der sportliche SUV Das SUV-Coupé ist die neue Trend-Gattung.…» weiterlesen

Panamera S E-Hybrid

Im Rahmen einer internationalen Presseveranstaltung hat der Panamera S…» weiterlesen

McLaren MP4-12C

Die Hamann Motorsport GmbH nimmt sich den Supersportler McLaren MP4-12C…» weiterlesen

Martini-Porsche

Porsche schickt den legendären Martini-Porsche zurück ins…» weiterlesen

BMW Concept M135i

BMW präsentiert die Studie eines BMW M Performance Automobils mit…» weiterlesen

Nissan 370Z

RENNSPORT-FEELING PUR Nissan legt seine Sportwagenikone 370Z jetzt als…» weiterlesen

Porsche Boxster S

Die Porsche Boxster-Reihe hat ein neues, luxuriöses Spitzenmodell…» weiterlesen