Facebook Pixel

Opel Insignia - Evolution aus Rüsselsheim

Montag, 16. Mär. 2015

Seit fünf Jahren ist der Opel Insignia das Flaggschiff der Rüsselsheimer. Ein Auto, das mit seinem extravaganten Design ein großer Erfolg wurde. Aber nicht nur Opel und damit die europäischen Märkte inklusive Vauxhall in Großbritannien und Irland partizipieren vom Insignia. Der Buick Regal, verkauft in Nordamerika und China sowie auf einigen anderen Märkten, ist faktisch eins zu eins ein Insignia. Nun wurde der Insignia grundlegend überarbeitet.

Opel Insignia - Evolution aus RüsselsheimEin Fahrbericht von unserem Autoredakteur Dietmar Stanka

Seit fünf Jahren ist der Opel Insignia das Flaggschiff der Rüsselsheimer. Ein Auto, das mit seinem extravaganten Design ein großer Erfolg wurde.

Aber nicht nur Opel und damit die europäischen Märkte inklusive Vauxhall in Großbritannien und Irland partizipieren vom Insignia. Der Buick Regal, verkauft in Nordamerika und China sowie auf einigen anderen Märkten, ist faktisch eins zu eins ein Insignia. Nun wurde der Insignia grundlegend überarbeitet.

Kaum ein Hersteller hat in den letzten Jahren so klug auf berechtigte Kritik reagiert. Auch wenn es ein bisschen gedauert hat, das Cockpit des Insignia zu entrümpeln. Aber es ist passiert und das in einer Art und Weise, die höchstes Lob verdient. Das neue Infotainment-System von Opel muss sich vor den Premium-Produkten von Audi und BMW ganz und gar nicht verstecken. Im Gegenteil. Durch die am Finger spürbare Rückmeldung am Touchpad beim Erreichen eines Menüpunktes ist Opel dem Beiden sogar einen Schritt voraus. Beste Voraussetzungen, um den begonnenen Weg erfolgreich fortzusetzen.
Kaum ein Hersteller hat in den letzten Jahren so klug auf berechtigte Kritik reagiert. Auch wenn es ein bisschen gedauert hat, das Cockpit des Insignia zu entrümpeln. Aber es ist passiert und das in einer Art und Weise, die höchstes Lob verdient. Das neue Infotainment-System von Opel muss sich vor den Premium-Produkten von Audi und BMW ganz und gar nicht verstecken. Im Gegenteil. Durch die am Finger spürbare Rückmeldung am Touchpad beim Erreichen eines Menüpunktes ist Opel dem Beiden sogar einen Schritt voraus. Beste Voraussetzungen, um den begonnenen Weg erfolgreich fortzusetzen.Foto: D. Stanka  
Volkswagen hat einen. Audi gleich zwei. Kombis mit Offroad-Charakter. Dazu martialische Optik und ein etwas höher gelegtes Fahrwerk. Damit auch mal ein Feldweg oder tiefer ausgewaschene und verschneite Straßen bewältigt werden können. So hat Opel den Insignia Country Tourer geschaffen. Der Unterfahrschutz vorne und hinten ist angedeutet. Front- Seiten- und Radhausverkleidungen sorgen für den entsprechenden Auftritt und zwei Auspuffendrohre symbolisieren die Kraft.
Volkswagen hat einen. Audi gleich zwei. Kombis mit Offroad-Charakter. Dazu martialische Optik und ein etwas höher gelegtes Fahrwerk. Damit auch mal ein Feldweg oder tiefer ausgewaschene und verschneite Straßen bewältigt werden können. So hat Opel den Insignia Country Tourer geschaffen. Der Unterfahrschutz vorne und hinten ist angedeutet. Front- Seiten- und Radhausverkleidungen sorgen für den entsprechenden Auftritt und zwei Auspuffendrohre symbolisieren die Kraft.Foto: D. Stanka Die kommt im Moment entweder von dem 2-Liter-SIDI-Benzindirekteinspritzer mit 250 PS, dem 2-Liter-Diesel mit 163 PS oder dem 2-Liter-BiTurbo-Diesel mit 195 PS. Die beiden Stärkeren schaffen 400 Nm (163 PS: 350 Nm) an die beiden angetriebenen Ac
Drei konventionelle Antriebsklassen, Benzin, Diesel und Autogas, werden für den neuen Opel Insignia angeboten. Das Leistungsspektrum reicht von 88 kW (120 PS) bis hin zu 239 kW (325 PS). Verbrauchsmäßig ganz unten in der Tabelle stehen dabei die beiden 2,0 CDTI mit 120 bzw. 140 PS. 3,7 Liter auf 100 km entsprechen 99 Gramm CO2 pro km. Ein Wert, der in dieser Klasse mit einem Dieselantrieb ein neues Kapitel aufschlägt. Selbst wenn sich der Verbrauch im Alltag zwischen 4 und 5 Litern einpendelt, reden wir hier immer noch von herausragender Effizienz.
	Besonders gute Performance bietet bei den Selbstzündern der BiTurbo (143 kW/195 PS) mit einem Drehmoment von 400 Nm und einem Durchschnittsverbrauch von 4,9 Litern auf 100 km. Dieses Triebwerk ist ebenfalls wie der Diesel mit 163 PS auch mit Allradantrieb zu ordern. Dies gilt auch für den 2,0 SIDI Turbo mit 184 kW (250 PS), der aber im Gegensatz zu den Dieselmotoren ausschließlich mit der Sechsgang-Automatik kombinierbar ist.
Drei konventionelle Antriebsklassen, Benzin, Diesel und Autogas, werden für den neuen Opel Insignia angeboten. Das Leistungsspektrum reicht von 88 kW (120 PS) bis hin zu 239 kW (325 PS). Verbrauchsmäßig ganz unten in der Tabelle stehen dabei die beiden 2,0 CDTI mit 120 bzw. 140 PS. 3,7 Liter auf 100 km entsprechen 99 Gramm CO2 pro km. Ein Wert, der in dieser Klasse mit einem Dieselantrieb ein neues Kapitel aufschlägt. Selbst wenn sich der Verbrauch im Alltag zwischen 4 und 5 Litern einpendelt, reden wir hier immer noch von herausragender Effizienz. Besonders gute Performance bietet bei den Selbstzündern der BiTurbo (143 kW/195 PS) mit einem Drehmoment von 400 Nm und einem Durchschnittsverbrauch von 4,9 Litern auf 100 km. Dieses Triebwerk ist ebenfalls wie der Diesel mit 163 PS auch mit Allradantrieb zu ordern. Dies gilt auch für den 2,0 SIDI Turbo mit 184 kW (250 PS), der aber im Gegensatz zu den Dieselmotoren ausschließlich mit der Sechsgang-Automatik kombinierbar ist.Foto: D. Stanka Als Basisbenziner ist weiterhin der 103 kW (140 PS) leistende 1,4-Liter-Turbo am Start. Mit 200 Nm schafft er es, den dann immerhin 1,5 Tonnen wiegenden Insignia auf 200 km/h Spitze zu beschleunigen. Die Spitze bei den Benzinern bildet nach wie
Die äußere Form wurde bis auf wenige Details unverändert gelassen. Die Front wurde präsenter, ja sogar etwas opulenter ohne aber protzig zu scheinen. Wesentlich tiefer gingen die operativen Eingriffe im Cockpit und unterm Blech. Das gesamte Cockpit wurde sämtlichen Schnickschnacks beraubt und folgt nun einer klaren und ergonomischen Linie. Scheint so, als wenn die Opel-Entwickler den immer wieder geäußerten Kritiken genauestens Beachtung geschenkt haben.
	Zentrales Kernstück ist der neue 8 Zoll große und berührungssensitive Bildschirm der neuen Infotainment-Generation. Vom Startbild aus können per Fingertipp, Tastendruck am Lenkrad, Sprachsteuerung oder mittels des bis dato der Ober- und Luxusklasse vorbehaltenen Touchpads, über das sich auch handschriftliche Zeichen eingeben lassen, sämtliche Menüebenen angesteuert werden.
Die äußere Form wurde bis auf wenige Details unverändert gelassen. Die Front wurde präsenter, ja sogar etwas opulenter ohne aber protzig zu scheinen. Wesentlich tiefer gingen die operativen Eingriffe im Cockpit und unterm Blech. Das gesamte Cockpit wurde sämtlichen Schnickschnacks beraubt und folgt nun einer klaren und ergonomischen Linie. Scheint so, als wenn die Opel-Entwickler den immer wieder geäußerten Kritiken genauestens Beachtung geschenkt haben. Zentrales Kernstück ist der neue 8 Zoll große und berührungssensitive Bildschirm der neuen Infotainment-Generation. Vom Startbild aus können per Fingertipp, Tastendruck am Lenkrad, Sprachsteuerung oder mittels des bis dato der Ober- und Luxusklasse vorbehaltenen Touchpads, über das sich auch handschriftliche Zeichen eingeben lassen, sämtliche Menüebenen angesteuert werden.Foto: D. Stanka Das Navi 900 IntelliLink ist in den Versionen Sport, Innovation und Business Serie, im Selection kostet es 1.335 Euro, im Edition 1.200 Euro Aufpreis. Nahezu ein Sonderangebot, bei dem was alles drinsteckt. Unter anderem sind das Bluetooth, das
        
        Foto: D. Stanka                       

Die Überarbeitung

Unter der Haube

Country Tourer

Fazit

Technische Daten: Opel Insignia 2.0 SIDI Turbo Country Tourer (Referenzmodell)

Motor: 4-Zylinder-Benziner Getriebe: Sechsgang-Schaltung Hubraum: 1.998 ccm Leistung in kW/PS bei xy U/min: 184 kW (250 PS)/4.500 Max. Drehmoment: 400 Nm bei 2.500 – 4.500 Umdrehungen pro Minute Länge/Breite/Höhe: 4.920/1.856/1.526 in mm Radstand: 2.737 in mm Leergewicht: 1.843 kg Zul. Gesamtgewicht: 2.390 kg Kofferrauminhalt: 540 - 1.530 l Bereifung: 235/50 R 18 Felgen: 8 x 18″ Leichtmetall Beschleunigung: 7,9 Sekunden Höchstgeschwindigkeit: 235 km/h Tankinhalt: 70 l Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,1 Liter auf 100 km Preis: 39.905 Euro inkl. MwSt. inkl. Navi-Paket Dietmar Stanka Aribonenstraße 1 b D-81669 München