Lamborghini Gallardo Spyder Performante

 Lamborghini Gallardo Neuwagen         

Foto: D. Stanka

Lamborghini Gallardo Spyder 570-4 Performante – Only For Professionals

Ein Fahrbericht von unserem Autoredakteur Dietmar Stanka

Nein! Wir übernehmen keinerlei Verantwortung für Nackenschmerzen, die beim schnellen Köpfedrehen wegen der Faszination die der Lamborghini Gallardo Spyder 570-4 Performante ausstrahlt, entstanden sind. Zudem entziehen wir uns jeglicher Haftung für eventuelle Hörschäden, die der V10 bei heftigen Beschleunigungsorgien verursacht haben könnte. Dagegen gibt es allerdings eine unbegrenzte Garantie auf den Fahrspaß mit dem Gallardo und dazu noch ein großes Paket an Lesevergnügen.

Zu Deinem Neuwagen

Form und Funktion

Einem Kampfflugzeug gleich, mit 324 km/h auch nur Nuancen langsamer, zeigt der Gallardo sein wahres Gesicht. Böse, schnell und immer auf der Suche nach Jagdbeute. Die ist in der Masse schnell erlegt, schließlich katapultiert der 5,2-Liter-V10 die rund 1,5 Tonnen in nur 3,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Platz nehmen heißt es auf mit Alcantara bezogenen Sportsitzen, die für die Sechspunktgurte Aussparungen vorweisen. Wir gurten uns jedoch klassisch mit einem Dreipunktgurt an - muss reichen für die Straßen Bayerns und Österreichs, auf denen wir den Spyder zum Galopp bitten. Einen Teil der Gewichtsersparnis von 65 kg gegenüber dem 560er tragen auch die Sitze bei, deren Rückenschalen aus Carbon gefertigt sind. So ist es kein Wunder, dass die Rückenneigung und auch die Höhe nicht verstellbar sind.

Lamborghini Gallardo Neuwagen

Foto: D. Stanka

Das mächtige Cockpit scheint endlos Richtung Scheibe zu wandern, die, was wundert es, straff gespannt die Passagiere überragt. Gut so, denn dieses Geschoss befördert seine Paxe auch offen in Höchstgeschwindigkeit. Dann macht es allerdings Sinn, die Seitenscheiben zu schließen.

Feistes Carbon bedeckt komplett die Türeinlässe und den Mitteltunnel, der nicht nur Zier ist, sondern auch die Kardanwelle beherbergt. Schließlich sind wir in einem Allradler unterwegs. Die Pferdchen sollten sich vernünftig auf den Asphalt verteilen. Wie es sich für einen echten Rennwagen geziemt, ist das Lenkrad griffig mit Wildleder ummantelt.

Multifunktionslenkrad? Fehlanzeige! Und auf der Mittelkonsole tummeln sich Serienprodukte aus Ingolstadt. Audi A4 lässt mit Navi, Audio und Bedieneinheiten der Klimaautomatik grüßen. Aber was kümmerts? Sind doch eh nur Funktionsteile, die ihren Zweck erfüllen sollen.

Lamborghini Gallardo Neuwagen Foto: D. Stanka

Motor und Getriebe

Morgens früh in einer Tiefgarage in München. Nach dem Hineingleiten in die eng geschnittenen Sitze heißt es klassisch, den Schlüssel ins Zündschloss einführen. Nach dem Dreh in Richtung Start machen sich leise surrend Nebenaggregate bereit. Sekundenbruchteile später sind alle Nachbarn hellwach. Der V10 schreit mit einem infernalen Gebrüll alles zusammen, was in rund 500 Metern Reichweite kreucht und fleucht.

Um kurze Zeit später in ein sonores, ja fast schon leises Grummeln zurückzufallen. Ohne jegliche Anstrengung meistert der 5,2-Liter cooles Cruisen auf den Straßen der Landeshauptstadt. Mit dem Druck auf den A-Knopf in der Mittelkonsole bewegt sich der Gallardo fast wie ein Auto von nebenan. Gewöhnungsbedürftig einzig das sequenzielle Getriebe, das die sechs Gänge reichlich unharmonisch reinknallt.

Da braucht es "vui Gfui", das ein Bayer haben sollte. Aber auch Bewohner anderer Bundesländer werden sich mit der Zeit daran gewöhnen. Schließlich gibt es zum Spaß noch den Sport- sowie den Corsa-Modus. Während der Sportmodus noch einigermaßen die Regelsysteme einsetzt, damit der unbedarfte Lenker auch auf der Straße bleibt, sollte Corsa entweder nur von reichlich erfahrenen Piloten oder unter Anleitung eines Instruktors gedrückt werden.

Lamborghini Gallardo Neuwagen

Foto: D. Stanka

Fahrverhalten

570-4. So eine einfache Typbezeichnung aber auch. 570 PS und 4 angetriebene Räder. Die den Gallardo zum Kurvenräuber Nummer 1 hochkatapultieren. Kritik verdient nur der riesige Wendekreis, der so manch superenge Straße oder auch Wendemanöver zur Herausforderung werden lassen. So kann rangieren zur Meisterleistung mutieren. Das Navi-Display zeigt zwar die Abbildung der Rückfahrkamera, Parkpiepser oder sonstige Hilfen sind dagegen Fehlanzeige.

Und sonst? Einfach nur genial, was die Fahrwerkstechniker von Lamborghini dem Gallardo spendierten. Traktion pur, auch bei Nässe, die wir leider auch in Form wolkenbruchähnlicher Regenfälle erleben mussten. Heftig dagegen die hohe Empfindlichkeit bei Spurrillen. Es schadet auch hier nicht, einfach ein guter Fahrer zu sein, um den Gallardo zu beherrschen.

Fazit

Für uns ist der Lamborghini Gallardo Spyder 570-4 Performante im Moment der beste italienische Sportwagen und eindeutig auf der Höhe mit anderen Supersportler aus dem Rest der Welt. Ein herrlich grölender und stampfender V10 ohne jegliche Aufladung im Heck, ein herausragendes Fahrwerk und ein maßgeschneidertes Cockpit auf das Armani und Co. neidisch blicken dürfen. Dazu Aufmerksamkeit pur. Denn so eine Karosse kann einfach nur Lamborghini schneidern.

Lamborghini Gallardo Neuwagen

Foto: D. Stanka

Technische Daten: Lamborghini Gallardo Spyder 570-4 Performante

Motor: V10-Benziner

Getriebe: Sechsgang-Automatik

Hubraum: 5.204 ccm

Leistung in kW/PS bei xy U/min: 419 kW (570 PS)/8.000

Max. Drehmoment: 540 Nm bei 6.500 Umdrehungen pro Minute

Länge/Breite/Höhe: 4.386/1.900/1.184 in mm

Radstand: 2.650 in mm

Leergewicht: 1.485 kg

Zul. Gesamtgewicht: n.n.

Kofferrauminhalt: 350 l

Bereifung: 235/35 ZR 19 vorne, 295/30 ZR 19 hinten

Felgen: 8,5 x 19″ vorne 11 x 19″ hinten  Leichtmetall

Beschleunigung: 3,9 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: 324 km/h

Tankinhalt: 80 l

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 13,6 Liter auf 100 km

Preis: 217.651 Euro inkl. MwSt.

Dietmar Stanka   Aribonenstraße 1 b   D-81669 München




Ähnliche Inhalte

Videos

Porsche Boxter Spyder - Puristischer Roadster07. Juli 2015

Der neue Porsche Boxster Spyder ist die Krönung der Boxster-Baureihe und die Rückbesinnung auf den…» ansehen




Fahrberichte


Lamborghini Huracán

Ein Fahrbericht von unserem Autoredakteur Dietmar Stanka Wem der…» weiterlesen

Corvette

60 Jahre wird sie in diesem Jahr. Born in the USA anno 1953. Die…» weiterlesen

Renault Sport Spider

Pures Autofahren ist heutzutage praktisch gar nicht mehr möglich.…» weiterlesen

Renault Wind

Die Franzosen wagen sich mit dem eben der Presse vorgestellten…» weiterlesen




News


Lamborghini Aventador LP 700-4

 Offener Tiefflieger Mit dem neuen Aventador Roadster…» weiterlesen

Pagani Huayra

Als er in den Achtzigern nach Italien kam, wollte Horazio Pagani nichts…» weiterlesen

Aston Martin DB9

Aston Martin ordnet seine Gran Turismo-Familie neu. Im Zuge dessen wird…» weiterlesen

McLaren P1

Der McLaren F1 ist so etwas wie eine Legende unter den Supersportwagen.…» weiterlesen

Karma-Comeback: Der einstige Karma heit knftig Revero, der Hersteller hingegen Karma Automative | Foto: Karma Automative

Comeback des Grinsers Rund drei Jahre nach der Insolvenz von Fisker…» weiterlesen

Die vierte Generation des Mazda MX-5 rollt ab September hierzulande auf der Straße ist aber ab sofort bestellbar | Foto: Mazda

Noch mehr MX-5: Neue Generation des Zweisitzers leichter, handlicher,…» weiterlesen

MINI Roadster

MINI setzt die Erweiterung des Modellangebots konsequent fort.…» weiterlesen

V-Motor

Strengere Emissionsgrenzwerte stellen die Motorenentwickler vor die…» weiterlesen

Ferrari F458 Spider

Dem Glücklichen schlägt keine Stunde. Und wer genügend Geld hat, dem ist…» weiterlesen

Jaguar XF

Für die Modelle XF und XJ bietet Jaguar ab dem nächsten Jahr…» weiterlesen

Nissan GT-R

Mit dem neuen Track Pack verleiht Nissan seinem Supersportwagen GT-R…» weiterlesen

Hyundai Veloster

Pünktlich zur Markteinführung am Jubiläumswochenende…» weiterlesen

Porsche 918 Spyder

Porsche startet den Verkauf des Supersportwagens 918 Spyder mit…» weiterlesen