Audi A3 Sportback g-tron – Anders Gas geben

Audi A3 g-tron Neuwagen           Foto: Kati Ebner                   

Audi A3 Sportback g-tron – Einfach anders Gas gebenEin Fahrbericht von unserem Autoredakteur Dietmar Stanka

Werlte kennen wohl nur ganz wenig Menschen. Westlich von Bremen im Emsland liegend, wird die kleine Gemeinde bald größere Berühmtheit erlangen.

Am 25. Juni 2013 eröffnete Audi dort offiziell eine Anlage zur Produktion von synthetischen Methan. Der Autohersteller ist somit in der Lage eine Flotte von 1.500 Audi A3 Sportback g-tron mit Energie zu versorgen. Nicht direkt natürlich, aber mit der Einspeisung der entsprechenden Verbrauchsmenge in die Erdgassysteme Deutschlands.  

Die Idee dahinter

Vorsprung durch Technik. Bei Audi nicht nur ein Slogan mit Wiedererkennungseffekt, sondern im Zusammenhang mit der e-gas-Anlage in Werlte wieder einmal praktisch umgesetzte Tatsache. Aber wie funktioniert das Ganze denn überhaupt? Um den Film „Die Feuerzangenbowle“ zu zitieren, beginnen wir einfach wie folgt und stellen uns mal „janz domm“. Zwei Prozessschritte sind notwendig, die Elektrolyse und die Methanisierung. In der Anlage kommt überschüssiger Strom aus regenerativer Energie an, der ansonsten für kleinstes Geld ins Ausland transferiert werden würde. Dieser wird genutzt, um mit drei Elektrolyseuren Wasser in Sauerstoff und Wasserstoff zu spalten. Künftig könnte dieser dabei gewonnene Wasserstoff übrigens für Brennstoffzellen-Automobile als Treibstoff dienen. Im Moment folgt aufgrund einer fehlenden Infrastruktur für die Versorgung solchermaßen angetriebener Fahrzeuge der zweite Schritt, die Methanisierung. CO2, gewonnen aus Bioabfällen der umliegenden Landwirtschaftsbetriebe, reagiert mit dem Wasserstoff und daraus entsteht Methan, das in seinen chemischen Eigenschaften mit fossilem Erdgas nahezu identisch ist. Dieses Methan, Audi spricht von 1.000 Tonnen pro Jahr, wird ab Inbetriebnahme der Anlage im Herbst 2013 in das deutsche Erdgasnetz eingespeist, das wiederum die bundesweiten CNG-Tankstellen versorgt. Mit dem so gewonnenen e-gas aus Werlte können die bereits erwähnten 1.500 Audi A3 Sportback g-tron jedes Jahr 15.000 km zurücklegen. Diese emittieren, resultierend aus einer kompletten Well-to-Wheel-Bilanz pro Fahrzeug, gerade einmal 20 Gramm CO2 und schlagen damit jedes im Moment bekannte Elektrofahrzeug am Markt. Die für die Kfz-Steuer relevante Messung am Auspuff beträgt dagegen 95 Gramm CO2 pro Kilometer. Allerdings ist Fahren im Audi A3 Sportback g-tron klimaneutral zu betrachten, denn das CO2, das im Fahrbetrieb entsteht, wurde vorher bei der e-gas-Herstellung gebunden. In der Summe sind dies etwa 2.800 Tonnen CO2 p.a. Dies entspricht circa der Menge, die ein Wald mit über 220.000 Buchen im Jahr aufnimmt.Audi A3 g-tron Neuwagen Foto: Dietmar Stanka  

Das Automobil

Ein Audi A3 Sportback ist grundsätzlich nichts mehr Neues. Vor einigen Monaten stellten wir den formschönen Kompaktwagen mit Premiumanspruch ausführlich vor. Mit dem A3 Sportback g-tron betritt Audi zwar kein komplettes Neuland, dennoch sind manche technische Details erwähnenswert. Eines davon ist der Tank, der aus einer neuartigen Matrix besteht. Die innere Schicht besteht aus Polyamid, eine weitere aus CFK und die die dritte aus GFK, was erhöhten Schutz gegen Beschädigungen von außen bietet. Zweites Highlight des neuen Audi A3 Sportback g-tron ist der elektronische Gasdruckregler. Diese Komponente verringert den hohen Druck, mit dem Gas normalerweise aus den Flaschen strömt, in zwei Stufen auf etwa 5 bis 9 bar. Dadurch steht immer die richtige Menge bereit, niedrig bei effizientem Fahren in unteren Drehzahlbereichen, höher wenn entsprechend dynamischer gefahren wird. Sinkt der Druck im Tank unter 10 bar, wird selbsttätig in den Benzinantrieb gewechselt. Der Audi A3 Sportback g-tron ist voll bivalent ausgelegt, somit stehen die Leistungswerte von 81 kW (110 PS) und das Drehmoment von 200 Nm mit beiden Kraftstoffen zur Verfügung. Bei unseren Testfahrten vor wenigen Wochen in Berlin und an dem Tag der offiziellen Einweihung der e-gas-Anlage in Werlte konnten wir uns von der Dynamik dieses Audi A3 überzeugen. Problemlos bewältigte der g-tron Überholvorgänge auf Landstraßen und auch auf der Autobahn war die Höchstgeschwindigkeit von 190 km/h ruckzuck erreicht. Im Gesamtpaket ist dieser A3 Sportback ein ebenso hochwertiges Automobil wie seine konventionell angetriebenen Brüder. Wie auch der Rest der Familie steht er mit den verschiedenen Ausstattungspaketen zur Wahl. Der Einstandspreis liegt bei 25.900 Euro. In Anbetracht des Verbrauchs von 3,5 kg Erdgas pro 100 Kilometer und einer dadurch entstehenden Reichweite von 400 Kilometern eine reine Kosten-Nutzen-Rechnung. Zudem wird das Umweltgewissen ruhiger schlafen können.  

Zu Deinem Neuwagen

Fazit

Audi betont ausdrücklich, dass ein Wechsel hin zu einem Energieversorger nicht geplant ist. „Wir bauen weiter wie gewohnt Automobile der Premiumklasse“, verriet uns schmunzelnd mit seinem verschmitzten österreichischen Humor, Heinz Hollerweger, Leiter Entwicklung Gesamtfahrzeug der Audi AG. Und sein Kollege Reiner Mangold, Leiter Nachhaltige Produktentwicklung erläuterte die Strategie seine Unternehmens wie folgt: „Die Power-to-gas-Anlage, die wir in Werlte aufgebaut haben, kann zu einem Leuchtturmprojekt der gesamten Energiewende werden, weit über unser Unternehmen hinaus.“ Dies bestätigte auch Jochen Flasbarth, Präsident des Bundesumweltamtes in einem persönlichen Gespräch. „Ich stehe voll und ganz hinter diesem Projekt und freue mich sehr, dass Audi diesen Anstoß gegeben hat.“ Zudem verriet er uns, dass sein Amt schon einen Audi A3 Sportback g-tron als Dienstwagen geordert hat. Wer nun befürchtet, dass er keinen der 1.500 avisierten g-tron bekommt, muss nicht hadern. Dieser A3 bleibt keine limitierte Sonderserie mit begrenzter Stückzahl. Schließlich haben mittlerweile andere Energieversorger im wahrsten Sinne Wind von dieser Idee bekommen und planen ähnliche Anlagen. Für Energie ist also gesorgt.Audi A3 g-tron Neuwagen Foto: Kati Ebner  

Technische Daten: Audi A3 Sportback g-tron

Motor: 4-Zylinder-Benziner Bivalent Getriebe: Sechsgang-Schaltung Hubraum: 1.395 ccm Leistung in kW/PS bei xy U/min: 81 kW (110 PS) Max. Drehmoment: 200 Nm bei 1.500 – 3.700 Umdrehungen pro Minute Länge/Breite/Höhe: 4.310/1.785/1.425 in mm Radstand: 2.636 in mm Leergewicht: 1.265 kg Zul. Gesamtgewicht: 1.750 kg Kofferraumvolumen: 380 – 1.220 l Bereifung: 225/45 R 17 Felgen: 7,5 x 17″ Leichtmetall Beschleunigung: 10,9 Sekunden Höchstgeschwindigkeit: 190 km/h Tankinhalt: 55 l Kraftstoffverbrauch Kombinierter Verkehr: 3,5 kg e-gas/100 km Preis: 25.900 Euro inkl. MwSt. Dietmar Stanka   Aribonenstraße 1 b   D-81669 München




Ähnliche Inhalte

Videos

Audi Shanghai 201724. April 2017

Wenn die Auto Shanghai2017, Chinas größte Automobilmesse, ihre Tore öffnet, ist natürlich auch Audi…» ansehen

Audi auf der CeBIT08. März 2012

Die CeBIT in Hannover gilt weltweit als eine der wichtigsten und grössten Messen im IT-Bereich.» ansehen

Audi A3 Cabriolet04. September 2010

Sommerzeit ist Cabrio-Zeit. Und so erweitert Audi mit dem neuen viersitzigen A3 Cabriolet seine…» ansehen

16. August 2017

» ansehen

Audi A3 e-tron 22. Juli 2014

Audi bringt den neuen e-tron auf den Markt. Der neue Plug-In-Hybrid aus dem Hause Audi kann in…» ansehen

25 Jahre Audi in China02. August 2013

Audi, Premiumhersteller aus Deutschland feiert ein Jubiläum Tausende von Kilometern entfernt. Seit…» ansehen

World Car Award 201420. April 2014

Ganz im Zeichen der deutschen Hersteller. Im Rahmen der New York International Auto Show findet…» ansehen




Fahrberichte


Audi A3 Cabriolet

Alle guten Dinge sind drei? Nene ... im Falle des Audi A3 sind es vier.…» weiterlesen

Audi A3 e-tron

Ist es tatsächlich ein Trend mit zukunftweisender Tendenz? Der…» weiterlesen

Audi A3 Sportback

Mai 2012 auf Mallorca. Audi präsentiert den neuen A3 mit scharfen…» weiterlesen

Audi A3

Anfang Januar 2012 in Las Vegas. Die CES öffnete ihre Pforten und…» weiterlesen

Audi A3 Limousine

Es scheint seltsam, dass in der Überschrift extra erwähnt werden muss,…» weiterlesen




News


Audi A3 Neuwagen

Im besten ersten Quartal der Audi-Geschichte in China haben sich…» weiterlesen

Audi A3 Sportback

Zugegeben, der neue Audi A3 ist als Dreitürer von unaufdringlicher…» weiterlesen

Audi A1 e-tron

Mitte Mai 2011 stellte Audi der Öffentlichkeit erstmalig eine…» weiterlesen

Audi Mobile Vernetzung

Audi hilft seinen Kunden, beim Tanken zu sparen. Für…» weiterlesen

Audi connect A3

Nerds. Freaks. Geschäftsleute. Elektronikexperten. Hightech.…» weiterlesen

Audi Infrarot Videoclip

Dreharbeiten für Audi-Videoclip mit neuer Infrarotkamera Bei…» weiterlesen

Audi A3

Mit der A3 Limousine startet Audi im Frühjahr in das global…» weiterlesen

 Audi A1

Nach dem competition kit legends bietet Audi Original Zubehör ab…» weiterlesen