Opel Cascada 1.6 SIDI Turbo – Neue Offenheit

Opel Cascada Neuwagen                

Foto: D. Stanka            

Opel Cascada 1.6 SIDI Turbo – Neue Offenheit

Ein Fahrbericht von unserem Autoredakteur Dietmar Stanka Zu Deinem Neuwagen

In diesem Fahrbericht geht es um zwei Dinge. Mindestens. Erstens um den neuesten Wurf automobilen Spitzendesigns aus Rüsselsheim. Zweitens um einen ganz neuen Motor der Opelaner.

Einen 1,6-Liter-Direkteinspritzer mit Turboaufladung und einer Leistung von 125 kW (170 PS). Was fällt noch auf? Der Mut, in der so oft angesprochenen Krise ein Fahrzeug wie dieses zu bauen. Und dieser Mut wurde sofort belohnt. Noch bevor der Opel Cascada seine offizielle Weltpremiere auf dem Genfer Autosalon feierte, bekam er von der Fachjury des „Plus X Awards“ das Gütesiegel für hohe Qualität und vorbildliches Design verliehen. Dabei setzte er sich gegen über tausend Produkte aus den Bereichen Technologie, Sport und Lifestyle durch.

Form und Funktion

Muskulös, elegant, ja, schon ein bisschen anmutig wirkt der Opel Cascada. Dabei erstreckt sich das Mittelklasse-Cabrio über fast 4,70 m in die Länge. Und erreicht damit die Größenordnung eines Audi A5 Cabrios, der eine gute Klasse höher, zumindest was die Preise angeht, auf Kundenfang aus ist. Aber mit dem muss er ja gar nicht mithalten. Im Segment des Cascada schwimmen der EOS von Volkswagen oder auch der Renault Mégane im Teich. Gegenüber diesen beiden Kandidaten hat der Opel den großen Vorteil des wesentlich platzsparenderen Stoffverdecks. Was sich unter anderem im Volumen des Kofferraums widerspiegelt. Dieser fasst bei geschlossenem Verdeck 380 Liter, bei geöffnetem 280. Wird die Rücksitzbank flach gelegt sind es 750 bzw. 650 Liter.

Dieses öffnet und schließt sich in 17 Sekunden und das bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h. Das dreilagige Premium-Stoffverdeck (Serie für Innovation, Edition 290 Euro Aufpreis) ist hervorragend gegen Geräusche gedämmt und lässt auch auf langen Strecken hohe Durchschnittsgeschwindigkeiten zu. Zudem wird durch den flachen Einbau die gesamte Karosse gestreckt und wirkt so auch bei geschlossenem Dach unwahrscheinlich elegant.

Opel Cascada Neuwagen

Foto: D. Stanka

Dem schicken äußeren Auftritt folgt ein genauso luxuriös wirkendes Interieur. Sind Astra und Insignia bekannt, wird der Cascada nicht überraschen. Die oftmals gescholtene und überladen wirkende Mittelkonsole mit den Bedieneinheiten für Navi, Audio und Klima ist schnell und intuitiv zu kapieren. Für eine ergonomische Nutzung des Opel Cascada ist außerdem das Multifunktionslenkrad dienlich, das wie so viele nützliche Details bereits in der Basisausstattung Edition vorhanden ist.

Ausstattungen

Der Einstieg beginnt beim Opel Cascada Edition mit dem 1,4-Liter-Turbo, der 88 kW (120 PS) leistet, bei 25.950 Euro. Unser Testwagen kostet in der zweiten höherwertigen Ausstattungslinie Innovation 31.845 Euro. In diesem Package sind unter anderem 18-Zöller aus Leichtmetall, eine Zweizonen-Klimaautomatik, Nebelscheinwerfer und das Sichtpaket mit Regensensor und automatisch abblendenden Innenrückspiegel enthalten. Als absolutes Top ist das Sicherheitslichtsystem „Adaptives Fahrlicht AFL+“ zu erwähnen, das neben Bi-Xenon-Scheinwerfern zum Beispiel eine variable Lichtsteuerung für Stadt, Spielstraße, Landstraße, Autobahn und Schlechtwetter verfügt.

Daraus resultierend entsteht auch die Kaufempfehlung, sich gar nicht so sehr mit dem zwar 3.800 günstigeren, aber bei weiten nicht so gut ausstaffierten Cascada in der Version Edition zu beschäftigen. Schließlich ist ein Cabriolet länger im Besitz eines Käufers und zum anderen steigert solch eine Entscheidung den Wiederverkaufswert.

Mit einigen interessanten Paketen und Optionen lässt sich der Opel Cascada weiter aufrüsten. Für optimalen Sitzkomfort sind unbedingt die von der Aktion Gesunder Rücken e.V. (AGR) empfohlenen Premium-Ergonomiesitze für 685 Euro anzuraten. Da Leder in einem Cabrio Usus sein sollte, sei der Blick auf schwarzes Interieur für 1.500 bzw. 2.500 Euro für Brandy-farbenes Nappa gelenkt. Beide Varianten beinhalten das AGR-Gestühl.

Opel Cascada Neuwagen

Foto: D. Stanka

Fahrverhalten

Auch wenn Cabrios dieser Bauart selten zum heizen benutzt werden, sollte unter der Haube dennoch ein adäquates Motörchen den Vortrieb erledigen. Der neue Benzindirekteinspritzer ist mehr als nur eine gute Wahl. Der ungemein leise zu Werke gehende Motor bewegt den Cascada zügig seinem Wesen entsprechend. Es mag der letzte Punch in Richtung Sportlichkeit fehlen, für das Cruisen und auch sehr zügige Fahren auf Autobahnen ist dieses Triebwerk wie geschaffen. Einer der Durchschnittsangabe von 6,3 Litern auf 100 km nahe kommender Verbrauch setzt dem Ganzen noch ein Krönchen auf.

Die bereits im Insignia OPC hoch gelobte HiPerStrut Vorderachse, die die Lenkung von Antriebseinflüssen und Dämpfungseinflüssen befreit, ist im Cascada komplett unterfordert. Will heißen, dass dieses Gesamtkonstrukt an sehr gutem Fahrwerk weit mehr Leistung verkraften kann. Im Moment ist mit dem 195 PS leistenden Biturbo-Diesel aber Schluss mit lustig.

Opel Cascada Neuwagen Foto: D. Stanka

Fazit

Was ein sensationeller Wurf. Der Opel Cascada 1.6 SIDI Turbo ist nicht nur schön anzusehen, sondern auf hohem Niveau verarbeitet und mit einem hervorragenden Motor versehen. Weniger Gewicht und noch mehr Detailverliebtheit würden den Opel Cascada problemlos eine Klasse noch oben schießen. Locker vorbei an seinen Mitbewerbern aus dem Norden Deutschlands und Frankreich in Richtung Ingolstadt, München und sogar Stuttgart. Opel zeigt endlich wieder richtig Flagge und beweist einmal mehr, dass die Marke noch lange nicht abgeschrieben ist.

Technische Daten: Opel Cascada 1.6 SIDI Turbo INNOVATION

Motor: 4-Zylinder-Benziner

Getriebe: Sechsgang-Schaltung

Hubraum: 1.598 ccm

Leistung in kW/PS bei xy U/min: 125 kW (170 PS)/4.250 – 6.000

Max. Drehmoment: 260 Nm bei 1.650 – 4.250 Umdrehungen pro Minute

Länge/Breite/Höhe: 4.760/1.839/1.443 in mm

Radstand: 2.695 in mm

Leergewicht: 1.733 kg

Zul. Gesamtgewicht: 2.140 kg

Kofferrauminhalt: 380 l

Bereifung: 235/50 R 18

Felgen: 7,5 x 18″ Leichtmetall

Beschleunigung: 9,6 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: 222 km/h

Tankinhalt: 56 l

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,3 Liter auf 100 km

Preis: 31.845 Euro inkl. MwSt.

Dietmar Stanka   Aribonenstraße 1 b   D-81669 München




Ähnliche Inhalte

Videos

Opel Cascada25. April 2013

Wie Frühlingsblumen ihre Blüten recken immer mehr neue Cabriolets ihre offenen Innenräume Richtung…» ansehen

Opel auf dem Genfer Autosalon 201711. März 2017

Opel präsentiert in Genf sowohl die neueste Generation des kräftig überarbeiteten Insignia als auch…» ansehen

Opel Karl - der vernünftige Bruder12. Februar 2015

Nach ADAM begrüßt Opel ein weiteres Familienmitglied mit einem großen Namen, den "KARL". Der Name…» ansehen

Opel Insignia Auto-Videonews12. Juli 2012

Seit 2008 ist der Insignia das Top-of-the-Line Modell von Opel. Und schon jetzt lüften die…» ansehen

Opel Insignia Eco Flex04. September 2010

Spritsparmodell heißen bei Opel Eco Flex. Und da niedriger Verbrauch und geringe Emmissionen…» ansehen

Opel GTC Concept06. September 2010

Mit der Weltpremiere des GTC Concept gibt Opel einen ersten Ausblick darauf, wie dynamisch und…» ansehen

Panoramadach08. September 2010

Ungewöhnliche Autos brauchen ungewöhnliche Präsentationen: Den Astra GTC gibt es auch mit einem…» ansehen

Mazda MX-5 in vierter Modellgeneration22. Juni 2016

Seit mehr als einem Vierteljahrhundert arbeitet Mazda am perfekten Roadster-Fahrvergnügen. Mit der…» ansehen




Fahrberichte


Opel GT

Opel GT – Die neue Interpretation der Legende - Von Dietmar…» weiterlesen

Opel Cascada

Eine Klasse für sich Ein Fahrbericht von unserem Autoredakteur…» weiterlesen

Renault Sport Spider

Pures Autofahren ist heutzutage praktisch gar nicht mehr möglich.…» weiterlesen

Opel Zafira Tourer

Opel geht es (wieder einmal) nicht so gut. Nicht, weil die in…» weiterlesen




News


Die vierte Generation des Mazda MX-5 rollt ab September hierzulande auf der Straße ist aber ab sofort bestellbar | Foto: Mazda

Noch mehr MX-5: Neue Generation des Zweisitzers leichter, handlicher,…» weiterlesen

MINI Roadster

MINI setzt die Erweiterung des Modellangebots konsequent fort.…» weiterlesen

Der Opel Crossland X ist eng mit Citroens C3 Picasso und dem nächsten Peugeot 2008 verwandt | Foto: Opel

Mehr Mokka für den Meriva Mit ihrem neuen Crossover wollen die…» weiterlesen

Opel Ampera-e | Foto: Opel

Opel bringt neues Elektroauto auf den Markt Neue Konkurrenz…» weiterlesen

Opel Mokka

Neuer Basisdiesel und bessere Konnektivität Wer den Opel Mokka…» weiterlesen

Opel Rallye Cup 2014

Kurz vor dem Einschreibeschluss am 10. Februar hat die heiße…» weiterlesen

Opel Combo

Vielseitiger Transporter oder variabler Van Die dritte Generation…» weiterlesen

Opel Astra 2.0 CDTI

Opel Astra 2.0 CDTI: Mit Start/Stop-Automatik jetzt noch sparsamer: Nur…» weiterlesen