Opel Cascada 1.6 SIDI Turbo – Neue Offenheit

Montag, 16. Mär. 2015

In diesem Fahrbericht geht es um zwei Dinge. Mindestens. Erstens um den neuesten Wurf automobilen Spitzendesigns aus Rüsselsheim. Zweitens um einen ganz neuen Motor der Opelaner. Einen 1,6-Liter-Direkteinspritzer mit Turboaufladung und einer Leistung von 125 kW (170 PS). Was fällt noch auf? Der Mut, in der so oft angesprochenen Krise ein Fahrzeug wie dieses zu bauen. Und dieser Mut wurde sofort belohnt.

Opel Cascada 1.6 SIDI Turbo – Neue OffenheitEin Fahrbericht von unserem Autoredakteur Dietmar Stanka

In diesem Fahrbericht geht es um zwei Dinge. Mindestens. Erstens um den neuesten Wurf automobilen Spitzendesigns aus Rüsselsheim. Zweitens um einen ganz neuen Motor der Opelaner.

Einen 1,6-Liter-Direkteinspritzer mit Turboaufladung und einer Leistung von 125 kW (170 PS). Was fällt noch auf? Der Mut, in der so oft angesprochenen Krise ein Fahrzeug wie dieses zu bauen. Und dieser Mut wurde sofort belohnt. Noch bevor der Opel Cascada seine offizielle Weltpremiere auf dem Genfer Autosalon feierte, bekam er von der Fachjury des „Plus X Awards“ das Gütesiegel für hohe Qualität und vorbildliches Design verliehen. Dabei setzte er sich gegen über tausend Produkte aus den Bereichen Technologie, Sport und Lifestyle durch.

Form und Funktion

Ausstattungen

Fahrverhalten

Fazit

Was ein sensationeller Wurf. Der Opel Cascada 1.6 SIDI Turbo ist nicht nur schön anzusehen, sondern auf hohem Niveau verarbeitet und mit einem hervorragenden Motor versehen. Weniger Gewicht und noch mehr Detailverliebtheit würden den Opel Cascada problemlos eine Klasse noch oben schießen. Locker vorbei an seinen Mitbewerbern aus dem Norden Deutschlands und Frankreich in Richtung Ingolstadt, München und sogar Stuttgart. Opel zeigt endlich wieder richtig Flagge und beweist einmal mehr, dass die Marke noch lange nicht abgeschrieben ist.

                Foto: D. Stanka            
Auch wenn Cabrios dieser Bauart selten zum heizen benutzt werden, sollte unter der Haube dennoch ein adäquates Motörchen den Vortrieb erledigen. Der neue Benzindirekteinspritzer ist mehr als nur eine gute Wahl. Der ungemein leise zu Werke gehende Motor bewegt den Cascada zügig seinem Wesen entsprechend. Es mag der letzte Punch in Richtung Sportlichkeit fehlen, für das Cruisen und auch sehr zügige Fahren auf Autobahnen ist dieses Triebwerk wie geschaffen. Einer der Durchschnittsangabe von 6,3 Litern auf 100 km nahe kommender Verbrauch setzt dem Ganzen noch ein Krönchen auf. Die bereits im Insignia OPC hoch gelobte HiPerStrut Vorderachse, die die Lenkung von Antriebseinflüssen und Dämpfungseinflüssen befreit, ist im Cascada komplett unterfordert. Will heißen, dass dieses Gesamtkonstrukt an sehr gutem Fahrwerk weit mehr Leistung verkraften kann. Im Moment ist mit dem 195 PS leistenden Biturbo-Diesel aber Schluss mit lustig.Foto: D. Stanka  
Der Einstieg beginnt beim Opel Cascada Edition mit dem 1,4-Liter-Turbo, der 88 kW (120 PS) leistet, bei 25.950 Euro. Unser Testwagen kostet in der zweiten höherwertigen Ausstattungslinie Innovation 31.845 Euro. In diesem Package sind unter anderem 18-Zöller aus Leichtmetall, eine Zweizonen-Klimaautomatik, Nebelscheinwerfer und das Sichtpaket mit Regensensor und automatisch abblendenden Innenrückspiegel enthalten. Als absolutes Top ist das Sicherheitslichtsystem „Adaptives Fahrlicht AFL+“ zu erwähnen, das neben Bi-Xenon-Scheinwerfern zum Beispiel eine variable Lichtsteuerung für Stadt, Spielstraße, Landstraße, Autobahn und Schlechtwetter verfügt. Daraus resultierend entsteht auch die Kaufempfehlung, sich gar nicht so sehr mit dem zwar 3.800 günstigeren, aber bei weiten nicht so gut ausstaffierten Cascada in der Version Edition zu beschäftigen. Schließlich ist ein Cabriolet länger im Besitz eines Käufers und zum anderen steigert solch eine Entscheidung den Wiederverkaufswert. Mit einigen interessanten Paketen und Optionen lässt sich der Opel Cascada weiter aufrüsten. Für optimalen Sitzkomfort sind unbedingt die von der Aktion Gesunder Rücken e.V. (AGR) empfohlenen Premium-Ergonomiesitze für 685 Euro anzuraten. Da Leder in einem Cabrio Usus sein sollte, sei der Blick auf schwarzes Interieur für 1.500 bzw. 2.500 Euro für Brandy-farbenes Nappa gelenkt. Beide Varianten beinhalten das AGR-Gestühl.Foto: D. Stanka    
Muskulös, elegant, ja, schon ein bisschen anmutig wirkt der Opel Cascada. Dabei erstreckt sich das Mittelklasse-Cabrio über fast 4,70 m in die Länge. Und erreicht damit die Größenordnung eines Audi A5 Cabrios, der eine gute Klasse höher, zumindest was die Preise angeht, auf Kundenfang aus ist. Aber mit dem muss er ja gar nicht mithalten. Im Segment des Cascada schwimmen der EOS von Volkswagen oder auch der Renault Mégane im Teich. Gegenüber diesen beiden Kandidaten hat der Opel den großen Vorteil des wesentlich platzsparenderen Stoffverdecks. Was sich unter anderem im Volumen des Kofferraums widerspiegelt. Dieser fasst bei geschlossenem Verdeck 380 Liter, bei geöffnetem 280. Wird die Rücksitzbank flach gelegt sind es 750 bzw. 650 Liter. Dieses öffnet und schließt sich in 17 Sekunden und das bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h. Das dreilagige Premium-Stoffverdeck (Serie für Innovation, Edition 290 Euro Aufpreis) ist hervorragend gegen Geräusche gedämmt und lässt auch auf langen Strecken hohe Durchschnittsgeschwindigkeiten zu. Zudem wird durch den flachen Einbau die gesamte Karosse gestreckt und wirkt so auch bei geschlossenem Dach unwahrscheinlich elegant.Foto: D. Stanka   Dem schicken äußeren Auftritt folgt ein genauso luxuriös wirkendes Interieur. Sind Astra und Insignia bekannt, wird der Cascada nicht überraschen. Die oftmals gescholtene und überladen wirkende Mittelkonsole mit den Bedieneinheiten für Navi,

Technische Daten: Opel Cascada 1.6 SIDI Turbo INNOVATION

Motor: 4-Zylinder-Benziner Getriebe: Sechsgang-Schaltung Hubraum: 1.598 ccm Leistung in kW/PS bei xy U/min: 125 kW (170 PS)/4.250 – 6.000 Max. Drehmoment: 260 Nm bei 1.650 – 4.250 Umdrehungen pro Minute Länge/Breite/Höhe: 4.760/1.839/1.443 in mm Radstand: 2.695 in mm Leergewicht: 1.733 kg Zul. Gesamtgewicht: 2.140 kg Kofferrauminhalt: 380 l Bereifung: 235/50 R 18 Felgen: 7,5 x 18″ Leichtmetall Beschleunigung: 9,6 Sekunden Höchstgeschwindigkeit: 222 km/h Tankinhalt: 56 l Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,3 Liter auf 100 km Preis: 31.845 Euro inkl. MwSt. Dietmar Stanka Aribonenstraße 1 b D-81669 München