Volkswagen Touareg V6 TDI BMT Terrain Tech

VW Touareg Neuwagen
Foto: D. Stanka

Volkswagen Touareg V6 TDI BMT Terrain Tech – Ab ins Gelände

Ein Fahrbericht von unserem Autoredakteur Dietmar Stanka

Vor knapp drei Jahren wurde die zweite Generation des Touareg vorgestellt. Mitte bis Ende Januar 2013 begleitete uns ein 3-Liter-Diesel mit dem Terrain-Tech-Paket durch den wieder zurückgekehrten Winter.

Ausgestattet mit der 1.470 Euro teuren Standheizung leistete uns der Touareg wertvolle Dienste im Kampf gegen Eiseskälte und schneebedeckte Fahrbahnen. Souverän pflügte der große SUV von Volkswagen mit hervorragenden Offroad-Eigenschaften über ungeräumte Wege, auch dank der montierten Winterreifen von Dunlop, die perfekten Grip boten.

Zu Deinem Neuwagen

Fahreigenschaften

550 Nm sind eine Macht. Kraftvoll über alle vier Räder auf die Straße geleitet, beschleunigen sie den Touareg in nur 5,4 Sekunden von 0 auf 80 km/h. Was ihn bei glatten Fahrbahnen zum Ampelkönig krönte. Ein Muster an Laufruhe, der 3-Liter-Diesel mit 180 kW (245 PS). Selbst nach dem Kaltstart drang kein dieseliges Geräusch an die Ohren der Passagiere. Nur bei Beschleunigungsorgien meldete sich der Selbstzünder zu Wort. Mit grummeligem Bass fast an einen V8 amerikanischer Bauart erinnernd. Selbst bei hohen Geschwindigkeiten waren so gut wie keine Windgeräusche zu vernehmen. Schließlich ließen die Dunlops 240 km/h zu, die wir laut Tacho bei selten trockenen Fahrbahnen nur knapp verfehlten.

VW Touareg Neuwagen

Foto: D. Stanka

Mit dem Terrain-Tech-Paket nennt sich 4MOTION 4XMOTION und der Touareg verwandelt sich in einen reinrassigen Geländewagen mit einer Steigfähigkeit von 45 Prozent. Unter seinesgleichen wird man bei den deutschen Mitbewerbern da nicht fündig. Volkswagen hebt den Touareg mit dieser Technik faktisch auf die Stufe eines Land Rover oder Toyota Landcruiser ohne nur ansatzweise den hohen Straßenkomfort einzubüßen. 1.975 Euro verlangt Volkswagen für dieses Feature, das ein sperrbares Zentraldifferenzial mit elektrisch geregelter Lamellensperre und Reduktionsgetriebe (2,69:1), eine vergrößerte Bodenfreiheit (vorne 10, hinten 15 Millimeter) und einen Kraftstoffbehälter mit 100 statt 85 Litern beinhaltet.

Über einen Drehschalter in der Mittelkonsole können die fünf wählbaren Fahrstufen entsprechend angepasst werden. „Onroad“ für befestigte Wege, „Offroad“ (automatische Ansteuerung der mechanischen Sperren), Low (wie „Offroad“ plus Aktivierung der Untersetzung, Anhebung der Schaltpunkte, kein automatisches Hochschalten im manuellen Modus), zusätzliche Sperrung des Mittendifferentials und last but not least eine weitere zusätzliche Sperrung des Heckdifferentials.

Zu toppen sind Komfort und Geländegängigkeit mit der Luftfederung, die für 2.670 Euro in der Liste steht. Für den Offroad-Fan sind dann Kennzahlen wie der maximale Böschungswinkel von 33 Grad und eine Wattiefe von 580 mm Anlass zu großer Begeisterung.

VW Touareg Neuwagen

Foto: D. Stanka

Motor und Antrieb

Sanft wie ein Lämmchen, stark wie ein Bär. Die Kombination aus dem 3-Liter-Diesel und der Achtgang-Automatik verströmt perfekte Harmonie. Die Start-Stopp-Automatik und die Rekuperation helfen, den Spritverbrauch des Motors zu senken. Volkswagen gibt einen Durchschnittsverbrauch von 7,3 Litern an, der im Testbetrieb bei kalten Temperaturen und einiges an Stadtverkehr nicht erreicht wurde. Es flossen rund 10 Liter durch die Piezodüsen, aber wir forderten den Touareg auch dementsprechend mit einer forcierten Fahrweise

Ausstattung

Knapp 55.000 Euro kostet der Touareg V6 TDI in der Grundausstattung, die unter anderem eine Zweizonen-Klimaautomatik, Berganfahr- und Bergabfahrassistenten, Start-Stopp-System mit Bremsenergierückgewinnung sowie sämtliche relevanten Sicherheitspakete enthält. Dass ein Touareg aber auch problemlos 85.000 Euro kosten kann, bewies unser umfangreich mit Optionen bestückter Testwagen.

Sehr wertvoll, wie bereits erwähnt, die programmierbare Standheizung und die 1.450 Euro teuren Xenon-Scheinwerfer mit Kurvenlicht. „Easy Open“ für 1.395 Euro empfiehlt sich, wenn die Heckklappe sensorgesteuert per Fußtritt geöffnet werden soll. Die 230-Volt-Steckdose hinten in der Mittelkonsole grenzt mit einem Aufpreis von 121 Euro dagegen fast schon an Wucher.

VW Touareg Neuwagen

Foto: D. Stanka

Fazit

Mit dem Touareg inklusive Terrain-Tech-Paket hat Volkswagen als einziger deutscher Hersteller in diesem Segment einen echten Geländewagen im Angebot. Das und die hohe Verarbeitungsqualität verbunden mit dem seidenweich laufenden Diesel zeichnen den Touareg im besonderen Maße aus. Dass sich Volkswagen nette Gimmicks teuer bezahlen lässt, ist nur ein kleiner Wermutstropfen. Mit der guten Grundausstattung und einer sinnvollen Auswahl an Optionen muss ein individueller Touareg nicht viel mehr als 65.000 Euro kosten. Im Marktumfeld mehr als akzeptabel und fast schon wieder preiswert zu nennen.

VW Touareg Neuwagen

Foto: D. Stanka

Technische Daten: Volkswagen Touareg V6 TDI BlueMotion Technology „Terrain Tech“ 3,0 l

Motor: 6-Zylinder-Diesel

Getriebe: Achtgang-Automatik

Hubraum: 2.967 ccm

Leistung in kW/PS bei xy U/min: 180 kW (245 PS)/3.800 - 4.400

Max. Drehmoment: 550 Nm zwischen 1.750 und 2.750 Umdrehungen pro Minute

Länge/Breite/Höhe: 4.795/1.940/1.709  in mm

Radstand: 2.893 in mm

Leergewicht: 2.203 kg

Zul. Gesamtgewicht: 2.890 kg

Kofferrauminhalt: 580 l bis 1.642 l

Bereifung: 235/65 R 17

Felgen: 7 ½ x 17″ Leichtmetall

Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 8,0 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: 218 km/h

Tankinhalt: 85 l

Kraftstoffverbrauch gesamt: 7,3 l auf 100 km

Preis: 54.975 Euro inkl. MwSt.

Dietmar Stanka   Aribonenstraße 1 b   D-81669 München




Ähnliche Inhalte

Videos

Volkswagen Amarok04. Juli 2016

2010 brachte Volkswagen Nutzfahrzeuge den Amarok auf den Markt, und seitdem wurden weltweit über…» ansehen

VW Touareg04. September 2010

Da soll mal einer sagen der Braunbär sei in deutschen Wäldern ausgestorben! Aber im Ernst, was…» ansehen

Volkswagen auf der Auto China 201424. April 2014

Volkswagen ist die Marke mit der größten Tradition in China. Schon über 25 Jahren ist VW auf dem…» ansehen

VW Touareg 201229. April 2013

Heute nimmt unser Autotester Mathis Kurrat ein SUV unter die Lupe. Den Volkswagen Touareg. Mit…» ansehen

Der überarbeitete VW Touareg22. September 2014

Star trifft Star. Andreas Gabalier: Er ist der männliche Topstar am deutschsprachigen…» ansehen

22. August 2017

» ansehen

Volkswagen Golf 7 Facelift13. Februar 2017

Volkswagen lädt zur Testfahrt des neuen Golf 7 Facelift auf Mallorca ein. Die Wolfsburger betiteln…» ansehen




Fahrberichte


Volkswagen Touareg

Mit dem neuen Touareg hat Volkswagen endgültig den Einstieg in die Klasse…» weiterlesen

Volkswagen Touareg

Es ist mal wieder soweit. Der im Moment noch größte SUV von…» weiterlesen

Volkswagen Amarok Canyon

Mit dem Pick-up namens Amarok hat Volkswagen Nutzfahrzeuge ein echtes…» weiterlesen

Volkswagen Amarok

Amarok? Ist das einer der vielen Kunstnamen, mit denen die…» weiterlesen

Volkswagen Touareg Executive

Noble Executive Edition und Exclusive Variante Ein Fahrbericht von…» weiterlesen




News


Volkswagen AutoChina 2014

Das Feuerwerk der Produktneuheiten aus dem Volkswagen Konzern war am…» weiterlesen

VW Amarok

Das üppig ausgestattete Sondermodell Amarok "Advantage"…» weiterlesen

VW Taigun Concept

Der SUV-Trend hat längst die Kleinwagenklasse erreicht. Auch VW…» weiterlesen

VW Tiguan

Es ist soweit: Der neue Tiguan steht bei den Volkswagen Händlern.…» weiterlesen

VW Tiguan

Bei gleich zwei renommierten Kunden-Awards konnte der Tiguan…» weiterlesen

VW Pickup Amarok

Der erfolgreiche Pickup Amarok bekommt zum neuen Jahr einen…» weiterlesen

VW Tiguan

Der neue Tiguan ist da. Ein SUV mit Design-Parallelen zum großen…» weiterlesen