Facebook Pixel

Ford B-MAX – Maximal Eröffnendes

Dienstag, 17. Mär. 2015

Der richtige Wagen zur richtigen Zeit. Der neueste Spross aus der großen Van-Familie von Ford heißt B-MAX und will der Baby S-MAX sein. Auf der Basis des Fiesta haben die Entwickler von Ford ein kleines Raumwunder geschaffen, das im Inneren viel Platz bietet und mit den geringen Außenmaßen auch in Großstädten in kleine Parklücken schlüpfen kann. Mitte August hatten wir die Gelegenheit, den Ford B-MAX erstmals zu fahren, nachdem uns das gesamte Konzept bereits auf dem Genfer Autosalon vorgestellt wurde und begeistert hat.

Ford B-MAX – Maximal EröffnendesEin Fahrbericht von Dietmar Stanka

Der richtige Wagen zur richtigen Zeit. Der neueste Spross aus der großen Van-Familie von Ford heißt B-MAX und will der Baby S-MAX sein. Auf der Basis des Fiesta haben die Entwickler von Ford ein kleines Raumwunder geschaffen, das im Inneren viel Platz bietet und mit den geringen Außenmaßen auch in Großstädten in kleine Parklücken schlüpfen kann. Mitte August hatten wir die Gelegenheit, den Ford B-MAX erstmals zu fahren, nachdem uns das gesamte Konzept bereits auf dem Genfer Autosalon vorgestellt wurde und begeistert hat.

Form und Funktion

Ausstattungen und Motoren

Fazit

Technische Daten: Ford B-MAX 1,0 EcoBoost Titanium

Motor: 3-Zylinder-Benziner Getriebe: Fünfgang-Schaltung Hubraum: 1.998 ccm Leistung in kW/PS bei xy U/min: 88 kW (120 PS)/6.000 Max. Drehmoment: 200 Nm bei 1.400 Umdrehungen pro Minute Länge/Breite/Höhe: 4.077/1.751/1.857 in mm Radstand: 2.489 in mm Leergewicht: 1.279 kg Zul. Gesamtgewicht: 1.780 kg Kofferrauminhalt: 318 – 1.386 l Bereifung: 195/55 R 16 Felgen: 6 x 16″ Leichtmetall Beschleunigung: 11,2 Sekunden Höchstgeschwindigkeit: 189 km/h Tankinhalt: 48 l Kraftstoffverbrauch Kombinierter Verkehr: 4,9 l auf 100 km Preis: 20.350 Euro inkl. MwSt. Dietmar Stanka Aribonenstraße 1 b D-81669 München

Der B-MAX von Ford ist ein gelungenes Automobil für vielseitige Belange. Mit den sparsamen Motoren liegt er genauso im Trend, wie mit seinen weit öffnenden Türen. Preislich ist der Ford B-MAX ebenfalls günstig positioniert und mit einer Vielzahl von Individualisierungsmöglichkeiten kann dem Minivan sogar ein bisschen Luxus und Premium eingehaucht werden. Ab dem Modelljahr 2013 wird es auch ein festeingebautes Navi geben und wer sich bis zum 31.10.2012 für einen B-MAX entscheidet, wird je nach Variante entweder mit dem dann nur halb so teuren Cool & Sound-Paket oder dem kostenlosen Active City Stop belohnt. (ds)
Foto: D. Stanka
Neben der Basis Ambiente, die mit dem 66 kW (90 PS) leistenden 1,4-Liter-Benziner ausgestattet ist und 15.950 Euro kostet, ist der B-MAX auch als Trend, Titanium und Individual zu haben. Nach Angaben von Ford Deutschland wird der B-MAX meist in den etwas teureren, dafür wesentlich besser ausgestatteten beiden Top-Versionen bevorzugt, was durchaus Sinn macht.
Neben der Basis Ambiente, die mit dem 66 kW (90 PS) leistenden 1,4-Liter-Benziner ausgestattet ist und 15.950 Euro kostet, ist der B-MAX auch als Trend, Titanium und Individual zu haben. Nach Angaben von Ford Deutschland wird der B-MAX meist in den etwas teureren, dafür wesentlich besser ausgestatteten beiden Top-Versionen bevorzugt, was durchaus Sinn macht.Foto: D. Stanka Im Titanium ist zum Beispiel eine manuelle Klimaanlage an Bord, Nebelscheinwerfer leuchten die Straße besser aus und 16 Zoll große Leichtmetallräder machen einfach mehr her, als Stahlfelgen mit Radkappen. Ab 18.450 Euro ist diese Variante mit d
Das Kinetik-Design von Ford zeigt sich auch beim B-MAX deutlich und macht den Wiedererkennungseffekt einfach. Flott gestylt steht der B-MAX aus einem Guss auf den Rädern und kann vor allem mit seinen hinteren Schiebetüren mächtig Eindruck schinden. Diese öffnen den Minivan auf eine Breite von 1,50 m. Einfach zum Ein- und Aussteigen und zum Be- und Entladen von zum Beispiel Kindersitzen. So schließt sich auch der Kreis für die zwei Hauptzielgruppen, die Ford für den B-MAX definiert hat. Das sind junge Familien mit ein bis zwei Kindern und Menschen über 60, die bequemes Sitzen in erhöhter Position schätzen.
Das Kinetik-Design von Ford zeigt sich auch beim B-MAX deutlich und macht den Wiedererkennungseffekt einfach. Flott gestylt steht der B-MAX aus einem Guss auf den Rädern und kann vor allem mit seinen hinteren Schiebetüren mächtig Eindruck schinden. Diese öffnen den Minivan auf eine Breite von 1,50 m. Einfach zum Ein- und Aussteigen und zum Be- und Entladen von zum Beispiel Kindersitzen. So schließt sich auch der Kreis für die zwei Hauptzielgruppen, die Ford für den B-MAX definiert hat. Das sind junge Familien mit ein bis zwei Kindern und Menschen über 60, die bequemes Sitzen in erhöhter Position schätzen.Foto: D. Stanka Die Verarbeitung und die Wahl der Materialien im Innenraum können ebenso überzeugen, wie das innovative Türkonzept. Einzig die Sitzflächen der Vordersitze könnten etwas länger sein. Auf der hinteren Sitzbank, die im Verhältnis 40 zu 60 umklappb
Foto: D. Stanka