Facebook Pixel

Lexus GS 450h – Nummer 4 lebt

Dienstag, 17. Mär. 2015

Lexus, die Edelmarke von Toyota stellte kürzlich im Voralpenland südlich von München ihre neue gestaltete GS-Linie vor. Zwei Modelle stehen in dieser Baureihe zur Wahl, der GS 250, befeuert von einem 2,5-Liter-V6 mit 154 kW (209 PS) und der hier im Fahrbericht vorgestellte Vollhybrid GS 450h mit einer Gesamtsystemleistung von 254 kW (345 PS). Beide Modelle klassische Limousinen, will heißen Frontmotor und Hinterradantrieb.

Lexus GS 450h – Nummer 4 lebtEin Fahrbericht von Dietmar Stanka

Lexus, die Edelmarke von Toyota stellte kürzlich im Voralpenland südlich von München ihre neue gestaltete GS-Linie vor. Zwei Modelle stehen in dieser Baureihe zur Wahl, der GS 250, befeuert von einem 2,5-Liter-V6 mit 154 kW (209 PS) und der hier im Fahrbericht vorgestellte Vollhybrid GS 450h mit einer Gesamtsystemleistung von 254 kW (345 PS). Beide Modelle klassische Limousinen, will heißen Frontmotor und Hinterradantrieb.

 

Fahreigenschaften

Fazit

Zu Recht wurde beim Vorgängermodell der zu kleine Kofferraum kritisiert. "Das war ein Packaging-Problem", erläuterte Gerald Killmann, der europäische Entwicklungschef von Toyota. "Wir haben eine neue Lage für die Batterie gefunden und wir konnten sie zudem fünf Kilogramm leichter machen. Dadurch wuchs das Kofferraumvolumen um 55 Prozent auf ein klassenübliches Niveau von 485 Litern". Dieses Problem wurde also gelöst. Stellt sich nun die Frage, ob die neue GS-Reihe deswegen in Zukunft erfolgreicher den deutschen Markt erobern wird. Verdient hätte sie es.

Foto: D. Stanka  
Leise surrt der Lexus GS 450h die ersten Meter vor sich hin. Bis zu 4 km Reichweite bei höchsten 64 km/h sind die theoretisch erreichbaren Werte mit reinem Elektroantrieb. Bis der kräftige V6 mit 3,5 Litern Hubraum anspringt und die Limousine pfeilschnell nach vorne schießen lässt. 5,9 Sekunden soll der Spurt aus dem Stand auf die magischen 100 km/h betragen, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h.
	Ob allerdings beim Ausreizen der gesamten Leistung des Lexus GS 450h der Verbrauch bei den vom Hersteller angegebenen 5,9 Litern liegt, darf bezweifelt werden. Um diese zu erreichen, braucht es mehr als nur einen sanften Gasfuß, schließlich müssen mehr als 1,9 Tonnen bei Laune gehalten werden.
	Absolut auf höchstem Niveau sind das Fahrwerk und der damit verbundene Kompromiss aus Komfort und Sportlichkeit. Mit dem adaptiven variablen Fahrwerk AVS stehen vier Modi zur Verfügung, um die jeweilige Lust am Fahren zu optimieren. Im Eco-Modus sind nicht nur die Motorsteuerung beeinflusst, sondern auch die herausragende und eben erst auszeichnete Klimaanlage. Diese wird entsprechend reguliert und benötigt daher weniger Energie, was einem geringeren Kraftstoffkonsum entspricht.
Leise surrt der Lexus GS 450h die ersten Meter vor sich hin. Bis zu 4 km Reichweite bei höchsten 64 km/h sind die theoretisch erreichbaren Werte mit reinem Elektroantrieb. Bis der kräftige V6 mit 3,5 Litern Hubraum anspringt und die Limousine pfeilschnell nach vorne schießen lässt. 5,9 Sekunden soll der Spurt aus dem Stand auf die magischen 100 km/h betragen, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h. Ob allerdings beim Ausreizen der gesamten Leistung des Lexus GS 450h der Verbrauch bei den vom Hersteller angegebenen 5,9 Litern liegt, darf bezweifelt werden. Um diese zu erreichen, braucht es mehr als nur einen sanften Gasfuß, schließlich müssen mehr als 1,9 Tonnen bei Laune gehalten werden. Absolut auf höchstem Niveau sind das Fahrwerk und der damit verbundene Kompromiss aus Komfort und Sportlichkeit. Mit dem adaptiven variablen Fahrwerk AVS stehen vier Modi zur Verfügung, um die jeweilige Lust am Fahren zu optimieren. Im Eco-Modus sind nicht nur die Motorsteuerung beeinflusst, sondern auch die herausragende und eben erst auszeichnete Klimaanlage. Diese wird entsprechend reguliert und benötigt daher weniger Energie, was einem geringeren Kraftstoffkonsum entspricht.Foto: D. Stanka Lexus hat für das "S-Flow"-Klimakontrollsystem mit Nanoe-Technologie, das in der neuen Premium-Sportlimousine GS zum Einsatz kommt, den Preis für die "Interieur-Innovation des Jahres" (Production Vehicle Interior Innovation of the Year“) erhalt
Der Auftritt
	Mit der vierten Generation der GS-Baureihe hat Lexus ein zumindest von vorne sehr dynamisch wirkendes Fahrzeug auf die Räder gestellt. Der sich bei der Wahl des F-Sport-Pakets nochmals verschärft. 54.750 Euro möchte der Lexus-Händler für die normale Version, mit den drei wählbaren Ausstattungsvarianten Executive Line (6.750 Euro), F Sport (17.050 Euro) und Luxury Line (15.750 Euro) kann der Preis erheblich in die Höhe getrieben werden.
	Auch wenn diese Preisgestaltung eklatant scheint, darf nicht vergessen werden, dass Lexus alles was gut und teuer ist, in den GS 450h hineingepackt hat. Somit relativiert sich die Gesamtsumme gegenüber den Mitbewerbern erheblich. Aber auch mit der klassischen Serienausstattung hat Lexus beim GS 450h und auch beim GS 250 das Maß hochgelegt. Sämtliche mittlerweile obligatorischen Sicherheitssysteme wie ABS, Traktionskontrolle sowie acht Airbags und nützliche Features wie Nebelscheinwerfer, Bi-Xenon-Leuchten, Klimaautomatik sind in den beiden Modellen verbaut.
Der Auftritt Mit der vierten Generation der GS-Baureihe hat Lexus ein zumindest von vorne sehr dynamisch wirkendes Fahrzeug auf die Räder gestellt. Der sich bei der Wahl des F-Sport-Pakets nochmals verschärft. 54.750 Euro möchte der Lexus-Händler für die normale Version, mit den drei wählbaren Ausstattungsvarianten Executive Line (6.750 Euro), F Sport (17.050 Euro) und Luxury Line (15.750 Euro) kann der Preis erheblich in die Höhe getrieben werden. Auch wenn diese Preisgestaltung eklatant scheint, darf nicht vergessen werden, dass Lexus alles was gut und teuer ist, in den GS 450h hineingepackt hat. Somit relativiert sich die Gesamtsumme gegenüber den Mitbewerbern erheblich. Aber auch mit der klassischen Serienausstattung hat Lexus beim GS 450h und auch beim GS 250 das Maß hochgelegt. Sämtliche mittlerweile obligatorischen Sicherheitssysteme wie ABS, Traktionskontrolle sowie acht Airbags und nützliche Features wie Nebelscheinwerfer, Bi-Xenon-Leuchten, Klimaautomatik sind in den beiden Modellen verbaut.Foto: D. Stanka Ergänzt wird die gute Ausstattungspolitik durch ein Audiosystem mit Bluetooth sowie DAB-Tuner und DVD-Player. Das Lederlenkrad mit Multifunktionstasten ist elektrisch vertikal und horizontal verstellbar und im 8 Zoll großen Multifunktionsdispla

Technische Daten: Lexus GS 450h

Motor: 6-Zylinder-Benziner mit Vollhybridantrieb Getriebe: Hybridgetriebe – Elektronisch gesteuerte, stufenlose variable Übersetzung Hubraum: 3.456 ccm Leistung in kW/PS bei xy U/min: 254 kW (345 PS) Gesamtsystemleistung Max. Drehmoment: 345 Nm bei 4.600 Umdrehungen pro Minute Länge/Breite/Höhe: 4.850/1.840/1.455 in mm Radstand: 2.850 in mm Leergewicht: 1.910 kg Zul. Gesamtgewicht: 2.392 kg Kofferrauminhalt: 485 l Bereifung: 225/50 R 17 Felgen: 7,5 x 17″ Leichtmetall Beschleunigung: 5,9 Sekunden Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h Tankinhalt: 66 l Kraftstoffverbrauch Kombinierter Verkehr: 5,9 l auf 100 km Preis: 54.750 Euro inkl. MwSt. Dietmar Stanka Aribonenstraße 1 b D-81669 München