Kia cee’d – Südkoreanische Eroberung

Kia Ceed Neuwagen Foto: D.Stanka

Kia cee’d – Südkoreanische Eroberung

Fahrbericht von Dietmar Stanka

Wer den Werdegang der südkoreanischen Marke Kia über die letzten Jahre genauer beobachtet hat, kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. Von biederen Automobilen deren Design eher grenzwertig war, führte der Weg hin zu witzigen und ganz und gar nicht mehr spießig und langweilig wirkenden Fahrzeugen. Unter dem Design-Chef Peter Schreyer wurden der sehr erfolgreiche Kia Sportage und der witzige Soul auf den Markt gebracht. Nun soll das Brot- und Butterauto cee’d einem Golf, Focus oder Astra das Fürchten lernen.

Zu Deinem Neuwagen

Erste Eindrücke

Ende Mai in Hamburg. Kia lud zur nationalen Pressevorstellung des cee’d. In der sogenannten Hatchback-, will heißen, Schrägheckvariante startet der neue cee’d in Deutschland. Der Kombi namens sw steht ab September zur Verfügung, der Dreitürer pro cee’d kommt im nächsten Frühling.

Vier Motoren, zwei Diesel und zwei Benziner stehen zum Start am 1.6.2012 zur Verfügung. Mit 73 kW (100 PS) geht der 1,4 CVVT mit einem Preis von 13.990 Euro ins Rennen. Attract heißt diese günstige Ausstattungsvariante, die es ausschließlich mit diesem Triebwerk gibt und in der Zulassungsstatistik wohl nicht mal eine Nebenrolle spielen wird.

Kia Ceed Neuwagen

Foto: D.Stanka

In der zweithöchsten Variante Edition7 verlangt Kia für genau diese Motorenwahl bereits 15.790 Euro, 17.890 Euro werden für den Vision fällig und 19.390 für die Spitzenausstattung Spirit. Der 1,6 GDI mit 99 kW (135 PS) kostet als Edition7 17.690 Euro und als Vision 19.790 Euro. Für diesen, wie auch für den Spirit, steht für dieses Triebwerk gegen Aufzahlung von 1.500 bzw. 1.200 Euro ein von Kia selbst entwickeltes Doppelkupplungsgetriebe zur Wahl.

Bei den Selbstzündern beginnt der Fahrspaß mit dem 1,4 CRDi 90 mit einer Leistung von 66 kw (90 PS) bei 17.790 Euro (Edition 7). Mindestens 19.090 Euro kostet der 1,6 CRDi mit 94 kW (128 PS). Allen Triebwerken ist gemein, dass sie serienmäßig mit einem manuellen Sechsgang-Getriebe geschaltet werden. Neben dem Doppelkupplungsgetriebe für den stärkeren Benziner bietet Kia für den 1,6er-Diesel eine klassische Sechsgang-Automatik für 1.250 (Vision) bzw. 950 Euro (Spirit) an.

Alle vier Motoren zeichnen sich nicht gerade durch hohe Agilität aus. Das gilt überraschenderweise auch für den „großen“ Diesel, der gerade einmal 260 Nm mobilisiert. Fairerweise muss allerdings dazugefügt werden, dass die Familie der cee’d im Regelfall auch nur ansatzweise sportlich bewegt werden. Für den normalen Betrieb sind diese Fahrzeuge daher absolut ausreichend motorisiert.

Fahrverhalten

Durchweg überzeugend ist dagegen die Abstimmung des Fahrwerks. Unsere Wege durch den Hamburger Hafen waren oftmals mit Kopfsteinpflaster belegt, über die der Kia cee’d nahezu schwebte. Kein Rumpeln, kein Poltern, nur angenehm komfortables Abrollen mit durchaus straffem Charakter. Solch positive Eindrücke sind im gesamten Fahrzeug wahrnehmbar. Die Verarbeitung ist auf einem hohen Niveau angekommen, die verwendeten Materialien strahlen Gediegenheit aus, sodass der Eindruck entsteht, in einem Auto einer höheren Klasse zu sitzen.

Kia Ceed Neuwagen

Foto: D.Stanka

Ausstattung und Optionen

Die Ausstattungsliste für den Kia cee’d ist erfreulich kurz und in sinnvolle Pakete zusammengefasst. Aber auch die Basisausstattung ist je nach Variante fast schon umfangreich zu nennen. In jedem Fall spart Kia nicht an der Sicherheit. Sechs Airbags, eine elektronische Stabilitätskontrolle + Traktionskontrolle sowie eine Berganfahrhilfe sind ebenso Serie wie die Gegenlenkunterstützung und das aktive Bremslicht.

Ein Audiosystem, das Multifunktionslenkrad, elektrisch einstellbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber vorne sowie Bordcomputer und Tagfahrlicht ergänzen den cee’d bereits in der Basisvariante Attract. Ab der Edition 7 sind die Klimaanlage und ein lederbezogenes Lenkrad mit an Bord. Ab Vision gibt es unter anderem ein LED-Tagfahrlicht, Nebelscheinwerfer, Bluetooth und Sitzheizung on Top.

Fast schon luxuriös zeigt sich der Spirit. 16 Zoll große Leichtmetallfelgen, eine Zweizonen-Klimaautomatik, Regensensor sowie eine Lendenwirbelstütze für die beiden Vordersitze sind dann zum Beispiel eingebaut. Optional sind je nach Variante Pakete zu ordern, die unter anderem Bi-Xenon-Scheinwerfer oder auch einen Spurhalte-Assistenten beinhalten.

Kia Ceed Neuwagen

Foto: D.Stanka

Fazit

Mit dem neuen cee’d legt Kia die Messlatte wieder einmal ein Stückchen höher. Das rundum gut verarbeitete Automobil bietet viel Raum auf allen Plätzen und ist für den tagtäglichen Betrieb gut gerüstet. Dazu kommt eine dynamische Optik, die im Moment nur noch nicht von ebenso dynamischen Triebwerken unterstützt wird. Dafür ist die gesamte Motorenpalette sparsam zu nennen und je nach Triebwerk auch mit einer Start-Stopp-Automatik ausgestattet. Reizvoll auch die günstigen Preise und die 7-Jahres-Garantie. Kunde was willst Du mehr?

Kia Ceed Neuwagen

Foto: D.Stanka

Technische Daten: Kia cee’d 1,6 GDI Vision (Referenzmodell)

Motor: 4-Zylinder- Benziner

Getriebe: Sechsgang-Schaltung

Hubraum: 1.591 ccm

Leistung in kW/PS bei xy U/min: 99 kW (135 PS)/6.300

Max. Drehmoment: 165 Nm bei 4.850 Umdrehungen pro Minute

Länge/Breite/Höhe: 4.310/1.780/1.470 in mm

Radstand: 2.650 in mm

Leergewicht: 1.268 kg

Zul. Gesamtgewicht: 1.820 kg

Kofferraumvolumen: 380 – 1.318 l

Bereifung: 205/55 R 16 vorne

Felgen: 6,5 x 16″ Stahl

Beschleunigung: 9,9 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: 195 km/h

Tankinhalt: 53 l

Kraftstoffverbrauch Kombinierter Verkehr: 5,4 l auf 100 km (Euro5)

Preis: 19.790 Euro inkl. MwSt.

Dietmar Stanka   Aribonenstraße 1 b   D-81669 München




Ähnliche Inhalte

Videos

26. September 2017

» ansehen

Kia ceed GT24. März 2014

Aggressiv und dynamisch zugleich zeigt sich der sportlichste Kompakte von Kia. Scharfe Linien und…» ansehen




Fahrberichte


Kia Cee´d

Verfolger-Rolle Von Thomas Flehmer Den Golf vom Thron zu stürzen,…» weiterlesen

Kia Cee'd

Jüngster Spross - Von Thomas Flehmer - Kia hat die…» weiterlesen

Kia pro ceed GT

So ansehnlich die Familie der Kia Automobile auch geworden ist, ein…» weiterlesen

Kia cee’d Sportswagon

Komisch. Bei uns in Europa und grad in Deutschland sind Kombis beliebter…» weiterlesen

 Kia Optima Hybrid

16.000 Optima verkauft Kia jeden Monat in den USA. Lächerlich…» weiterlesen

Kia Picanto

Picanto assoziiert so was wie scharf, heiß oder eben pikant. Der…» weiterlesen




News


Kia Ceed Sportswagon

Kia baut seine Ceed-Palette zügig aus. Nach dem Fünftürer steht ab sofort…» weiterlesen

Kia Pro Ceed GT

Kia macht nun auch den VW Golf GTI Konkurrenz. In der zweiten…» weiterlesen

Kia cee’d

Auf dem 82. Genfer Automobilsalon (Publikumstage 8. bis 18. März…» weiterlesen

Kia cee’d

Kia Motors Deutschland bietet seinen Bestseller cee’d ab sofort…» weiterlesen

Kia  cee’d

Kia Motors Deutschland hat die Preise und Ausstattungsdetails für…» weiterlesen

Kia Picanto

Der vierte iF product design award in drei Jahren; auf Anhieb wurde die…» weiterlesen

Kia Picanto

Der neue Kia Picanto kann ab sofort mit Flüssiggasantrieb bestellt…» weiterlesen

Kia Optima Hybrid

Auf dem 81. Genfer Autosalon (Publikumstage 3. bis 13. März)…» weiterlesen

Kia Limousine K9

Kia Motors hat heute die ersten offiziellen Bilder seiner neuen…» weiterlesen

Kia Optima

Der Kia Optima, mit dem die Marke Anfang 2012 neu ins D-Segment…» weiterlesen

Kia ProCeed GT

Sie sind verliebt ins kleinste Detail, protzen mit modernster…» weiterlesen

Hyundai i30

Eine Erfolgsgeschichte wird fortgeschrieben: Auf der Internationalen…» weiterlesen