Volkswagen CC – Luxus in der Mittelklasse

VW CC Neuwagen

Foto: D. Stanka

Volkswagen CC – Luxus in der Mittelklasse

Fahrbericht von Dietmar Stanka Zu Deinem Neuwagen

Bayern eh in nichts mehr nach. Und das bewies uns der Volkswagen CC auf den ersten Testfahrten Ende Januar zwischen Nizza und St. Tropez nachdrücklich.

Passat war mal. Nun heißt die schicke Limousine mit dem coupéhaften  Charakter von Volkswagen nur noch CC. Abgrenzung nach unten, Offenheit nach oben. In Richtung Phaeton oder auch den Konzerngeschwistern aus Ingolstadt. Qualitativ stehen die Niedersachsen den

VW CC Neuwagen

Foto: D. Stanka

Die Erscheinung

Volkswagen hat seine Limousine nach dem Start vor rund 4 Jahren nur sanft renoviert. Vom Passat ist im Interieur einiges übrig geblieben, die Cockpits der Wolfsburger ähneln sich ja aber sowieso recht stark. Was die Bedienung freundlich macht und damit der Verkehrssicherheit dient. Einzig die Mittelkonsole erhielt mit ihrer Alu-Beplankung einen neuen Look und integriert, wie gehabt, das Navigationssystem im oberen Bereich. Darüber eingebettet eine schicke Analoguhr, die den Warnblinkschalter ersetzt hat Dieser ist nun ein Stück nach unten gewandert.

Von außen ist der Volkswagen CC maßvoll überarbeitet worden. Auch beim CC ist die klare Orientierung an die Volkswagen Familie deutlich zu erkennen. Die breiter und flacher gezogene Schnauze mit den schmaleren Frontleuchten harmoniert mit den ebenfalls in diese Richtung veränderten LED-Rückleuchten. In der seitlichen Linienführung ist praktisch kein Unterschied zu sehen, gut für die Wertstabilität des „alten“ Passat CC.

Auf den serienmäßigen Sportsitzen lässt es sich gut reisen, auch lange Strecken werden darauf angenehm zurückgelegt. Auch hinten lässt sich gut Platz nehmen. Einzig der Einstieg will von größer gewachsenen Zeitgenossen ob des niedrigen Rahmens geübt sein. Der Kofferraumdeckel lässt sich, wenn Keyless Access für 660 Euro an Bord ist, mit dem sogenannten Easy Open mit einem gezielten Fußtritt unter die hintere Stoßstange, berührungslos öffnen. Leider ebenso aufpreispflichtig ist die 1/3 zu 2/3 umklappbare Rückbank, die per Fernentriegelung unterhalb der Hutablage aktiviert wird.

VW CC Neuwagen

Foto: D. Stanka

Die Eindrücke

So positiv, wie die optischen Eindrücke vom neuen Volkswagen CC waren, so erfreulich war es auch die erste Ausfahrt. Nach dem Druck auf den Starterknopf, der nunmehr seinen Platz neben der Schaltkulisse gefunden hat, ist fast nichts zu hören. Selbst nicht bei einem Dieselmotor. Dieseln Fehlanzeige, was zeigt, dass Volkswagen für den CC wirklich Wert auf hohen Komfort gelegt hat und die Dämmung genau an den richtigen Stellen positioniert hat.

VW CC Neuwagen

Foto: D. Stanka

Auf den kurvenreichen Landstraßen der Côte d’Azur ist der Volkswagen CC in einem  seiner Elemente. Vor allem mit dem kräftigen 2-Liter-Diesel, der 125 kW (170 PS) in Verbindung mit 350 Nm auf die Vorderachse leitet. Höchste Agilität ist gepaart mit herausragender Motorleistung und Effizienz. Volkswagen verspricht bei diesem Aggregat in Verbindung mit dem BlueMotion Technology Paket einen Durchschnittsverbrauch von 4,9 Litern auf 100 Kilometern. Für ein Fahrzeug dieser Klasse mit mehr als 1,5 Tonnen Gewicht ein sehr guter Wert, den es allerdings im täglichen Einsatz zu beweisen gilt.

Volkswagen verlangt für diese Modellvariante 35.100 Euro, das Einstiegsmodell mit dem 1,8 TSI Benziner liegt bei 31.800 Euro. Gegenüber der, je nach Ausstattungslevel etwas günstigeren Passat Limousine, weist der CC das elegantere Erscheinungsbild auf und hat unter anderem serienmäßig Bi-Xenon-Scheinwerfer, Müdigkeitswarner und 17 Zöller aus Leichtmetall an Bord.

VW CC Neuwagen

Foto: D. Stanka

Die Antriebe

Drei Benziner von 118 kW (160 PS) über 115 kW (210 PS) bis hin zum V6 4MOTION mit 220 kW (330 PS) und zwei Diesel-Leistungsstufen mit 103 kW (140 PS) sowie 125 kW (170 PS) stehen zur Wahl. Der 140 PS starke Selbstzünder weist als BlueTDI bereits die Euro-6-Norm auf, die anderen beiden Diesel werden in Verbindung mit der BlueMotion Technology serienmäßig mit dem Start-Stopp-System ausgeliefert. Teuerster Vertreter ist das 300-PS-Geschoss, das mit 43.275 Euro auf der Liste steht. In Anbetracht von Allradantrieb und der sehr guten Serienausstattung fast schon ein Schnäppchen.

VW CC Neuwagen Foto: D. Stanka

Fazit

Volkswagen führt mit dem CC eine unerwartete Erfolggeschichte weiter. In den vergangenen vier Produktionsjahren setzte der Wolfsburger Konzern über 320.000 Passat CC ab. Ein Maßstab, den der neue CC mit seinen technischen und optischen Feinretuschen problemlos erreichen könnte. Zumal auch Technikfreaks, die sich an Assistenzsystemen wie Toter-Winkel-Warner, Spurhalteassistenten und Abstandswarner erfreuen können, nunmehr befriedigt werden können. Der Brückenschlag in die Oberklasse, wie es Volkswagen formuliert, ist mit dem CC gelungen und die Verwandtschaft zum Phaeton durchaus gewollt.

Technische Daten: Volkswagen CC 2,0 TDI BlueMotion Technology

Motor: 4-Zylinder-Diesel

Getriebe: Sechsgang-Schaltung

Hubraum: 1.968 ccm

Leistung in kW/PS bei xy U/min: 125 kW (170 PS)/4.200

Max. Drehmoment: 350 Nm zwischen 1.750 und 2.500 Umdrehungen pro Minute

Länge/Breite/Höhe: 4.802/1.855/1.417  in mm

Radstand: 2.711 in mm

Leergewicht: 1.557 kg

Zul. Gesamtgewicht: 1.950 kg

Kofferrauminhalt: 532 l

Bereifung: 235/45 R 17

Felgen: 8 x 17″ Leichtmetall

Beschleunigung: 8,6 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: 227 km/h

Tankinhalt: 70 l

Kraftstoffverbrauch Kombinierter Verkehr: 4,9 l auf 100 km

Preis: 35.100 Euro inkl. MwSt.

Dietmar Stanka   Aribonenstraße 1 b   D-81669 München




Ähnliche Inhalte

Videos

VW Passat CC04. September 2010

Der VW Passat: ein Lustobjekt? Bislang wurden ihm wohl eher andere Attribute zugeschrieben! Jetzt…» ansehen

Volkswagen Hybrid Passat GTE16. März 2017

Im VW GTE schlagen zwei Herzen. Ein 1,4 Liter Benziner und ein Elektromotor bringen es auf eine…» ansehen

Volkswagen Passat BlueMotion05. September 2010

Nachdem VW eine Polo BlueMotion-Variante herausgegeben hat gibt es jetzt auch den Passat als…» ansehen

Genfer Automobilsalon: Volkswagen Neuheiten 201504. März 2015

Volkswagen präsentiert anlässlich des Genfer Automobilsalons sein neues Sport Coupé Concept GTE.…» ansehen

LA Motorshow Volkswagen CC21. November 2011

Die Autoshow in Los Angeles ist die wichtigste Verbrauchermesse in USA. Kein Wunder, dass alle…» ansehen

Weltpremiere des neuen VW Passat 04. Juli 2014

Weltpremiere für den neuen Passat. Er ist bis zu 20 Prozent sparsamer und bis zu 85 Kilogramm…» ansehen

27. Mai 2017

» ansehen

Volkswagen Passat Alltrack 4Motion07. September 2015

Dieser VW Passat pfeift auf Asphalt, denn den neuen Alltrack – ein Crossover aus Kombi und SUV -…» ansehen

Volkswagen Passat Variant18. November 2014

Der Passat - Liebling vieler Außendienstler und Vertreter aber auch vieler Familien. Ein Klientel,…» ansehen

VW Passat CC Auto-Videonews12. Juli 2012

Vier Jahre ist es her, das Debüt des VW Passat CC. Seitdem hat sich die Limousine mit der…» ansehen




Fahrberichte


Volkswagen Passat GTE

Der Dritte im Bunde Ein Fahrbericht von unserem Autoredakteur Dietmar…» weiterlesen

Volkswagen Passat Variant

Langstreckenqualität Ein Fahrbericht von unserem Autoredakteur Dietmar…» weiterlesen

VW Passat BlueTDI

Sparwunder mit Sauberkeitsfimmel - Von Dietmar Stanka - Die Revolution…» weiterlesen

Volkswagen Passat

Für Volkswagen brach Anfang der 1970er Jahre eine komplett neue…» weiterlesen




News


VW CC 2.0 TDI

Mit den CC gibt es eine besonders schöne Art einen VW Passat zu…» weiterlesen

Feiert auf der L.A. Autoshow Premiere: VW Passat GT Concept | Foto: Volkswagen

Optisch GTI, technisch R Bislang hat VW auf einen betont…» weiterlesen

Volkswagen Passat

Das eindrucksvolle Volkswagen Design Center in Potsdam bot am Abend die…» weiterlesen

Auto Bild Allrad Leserwahl

Über 120 000 Leser der Auto Bild Allrad stimmten über ihre…» weiterlesen

Passat BlueMotion

Volkswagen hat es geschafft, den Passat noch effizienter zu machen: Ab…» weiterlesen

VW Phaeton

Der VW Phaeton feiert in diesem Jahr seinen zehnten Geburtstag. Passend…» weiterlesen